6

Zitat von pumuckl:
Da war sicher was an der Kette an sich kaputt.
Als mein Mann einen Lichtschalter betätigte, bekam er z.B. einen Stromschlag vom Feinsten ab. Unser Bekannter hat dann festgestellt, dass da ein NAGEL saß, der wohl ein Stromkabel getroffen hatte. Mein Mann muss nach all den Jahren ausgerechnet auf eine Stelle gekommen sein, die noch nie einer angefasst hatte. Den Schalter gab es nämlich schon über 30 Jahre an der Stelle.
Und ich habe einfach einen Stromkreis total überlastet, wodurch es quasi an einer Stelle einen kleinen Brand gab und was durch schmorte, was dann den einen Stromkreis (Waschküche) total außer Gefecht gesetzt hat. Sowas kann gefährlich werden, wenn es wirklich dadurch anfängt zu brennen hinter einer Wand oder unter einer Decke.


Wie gesagt, frage mal den Elektriker deines Vertrauens, ob er dir einen FI Schalter einbauen kann?

16.12.2013 18:48 • #21


Huhu (kann momentan nur schlecht schreiben)

Man merkt die Spannung natürlich schon, aber es kann kein Strom
entstehen (durch den Körper fliessen), der Schaden anrichten kann.

Es braucht mindestens 60-80 mA um den Herzmuskel anzuregen,
und entsprechend mehr, um ihn ausser Kontrolle zu bringen.

16.12.2013 18:55 • x 1 #22



Hallo lubinga,

Stromschlag 260 Volt, meine Angst sitzt immer noch tief

x 3#3


Zitat von Beobachter:
Huhu (kann momentan nur schlecht schreiben)

Man merkt die Spannung natürlich schon, aber es kann kein Strom
entstehen (durch den Körper fliessen), der Schaden anrichten kann.

Es braucht mindestens 60-80 mA um den Herzmuskel anzuregen,
und entsprechend mehr, um ihn ausser Kontrolle zu bringen.


Kann es sein, daß ältere Ketten eine Parallelschaltung haben?

16.12.2013 18:57 • x 1 #23


MrsAngst
Der eine ringfinger rein der andere raus heißt soviel wie das in die eine stelle wo die wunde ist der strom in deinen körper rein ist die andere wunde raus geflossenn ist quasi.
du stehst denk ich ganz schön unter schock das ist aber vorbei fu musst keine amgst mehr haben, schone dich ok? Das ist jetzt die psyche die versucht das alles zu verarbeiten...

16.12.2013 18:59 • x 1 #24


Also wir haben einen FI. Der flog bei meiner Aktion aber nicht raus. Stattdessen fackelte halt ein Kabel im betreffenden Stromkreis ab. Alles in allem ist das wirklich alles nicht ganz ungefährlich. Aber die Männer unter uns haben sicher mehr Ahnung. Auch ein kleinerer Stromschlag tut mit Sicherheit sehr weh.

16.12.2013 19:00 • #25


Zitat von pumuckl:
Also wir haben einen FI. Der flog bei meiner Aktion aber nicht raus. Stattdessen fackelte halt ein Kabel im betreffenden Stromkreis ab. Alles in allem ist das wirklich alles nicht ganz ungefährlich. Aber die Männer unter uns haben sicher mehr Ahnung. Auch ein kleinerer Stromschlag tut mit Sicherheit sehr weh.


Dann ist der Fi Schalter defekt. Den sollst du eh aller 6 Monate prüfen, da ist ein Prüfschalter dran. Wenn es dann bei dir nicht augenblicklich dunkel wird, lasse ihn wechseln.

16.12.2013 19:11 • #26


Nein, der war nicht defekt. Aber ich habe nicht so wirklich viel Ahnung davon. Der Elektrikermeister hat ja alles geprüft und behoben. Nun habe ich in der Waschküche einfach drei Stromkreise und da kann nun nichts mehr passieren.

16.12.2013 19:14 • #27


Zitat von pumuckl:
Nein, der war nicht defekt. Aber ich habe nicht so wirklich viel Ahnung davon. Der Elektrikermeister hat ja alles geprüft und behoben. Nun habe ich in der Waschküche einfach drei Stromkreise und da kann nun nichts mehr passieren.


...dann ist das Waschen ja gerettet....

16.12.2013 19:15 • #28


Hat es meine Nachrricht jettt gesendet ? Verdammt wohl nicht. Danke an die große Anteilnahme das is ja wahnsinn hier. Wem ich davon erzählt hab hat erst mal gelacht und mich nicht ernst genommen. Ich fühle mich körperlich gut. Aber der kopf macht mir sorgen. Hab seit dem kopfschmerzen kurzes zucken immer mal wieder am tag. Die kette war in ordnung. Habe alles abgecheckt mit meinem vater. Ich hab jetzt richtig Panik eletronische Geräte zu bedienen. Das ist doch krank. Und jetzt diese Bilder im Kopf, Hand, kabel, zittern, schmerz KüchendeckeKabel FFuß. Meine eigenen Schreie nach der Befreiung hallen immer noch in meinem Körper nach. Gott und ich dachte ich bin zäh.

16.12.2013 19:17 • #29


Habe eben mal gegoogelt, also bei der Parallelschaltung liegt an jeder Birne die Betriebsspannung von 220 V !
Deswegen wird die TS wohl den Stromschlag bekommen haben....

16.12.2013 19:21 • #30


Huhu

Ur-Uralt Lichterketten können noch Paralelschaltung haben.
(eher aber bei Aussenpartybeleuchtungen etc.)

Einfach zu testen :

Wenn man eine Birne heausnimmt, und alle anderen leuchten
weiter, dann ist es Paralelschaltung.

Und FI's sind heute (in Mietwohnungen) Vermieterpflicht.

16.12.2013 19:24 • #31


Zitat von lubinga:
Die kette war in ordnung. Habe alles abgecheckt mit meinem vater.


Dann ist aber die Frage, warum du einen Stromschlag bekamst? War die Kette unter Spannung, als du an den Birnen hantiert hattest?

16.12.2013 19:24 • #32


Denk, der der übliche Weihnachtsschreck :

Birnen (wenn Schraubbirnen) beim Ein- oder Ausschrauben
etwas zu weit unten (am Gewinde) angefasst ...

16.12.2013 19:45 • #33


Ja die war in der Dose. Ich hab versucht die birnen fest zu drehen weil die Kette nicht ging und macht ja jeder mal mal nachdrehen und dann leuchtet es ja oftmals auf, nur das ich dann geleuchtet habe.

16.12.2013 19:45 • #34


Wenn du sicher bist, dass an der Kette nix war, würde ich sicherheitshalber mal einen Elektriker kommen lassen. Hast du die Steckdose danach nochmal benutzt?

16.12.2013 20:15 • #35


Die kette hab ich weg geschmissen, die steckdose is ok. mir machen nur meine kopfschmerzen sorgen die ich seit dem habe. Kommen hören auf und kommen wieder. Kann das irgendwie ne folge von der strom geschichte sein?

16.12.2013 20:19 • #36


Niedervoltkette (mit Netzteil) und LED Lämpchen kaufen.

Das ist absolut sicher und spart zusätzlich Strom.

16.12.2013 22:36 • x 2 #37


Hallo Ihr Lieben, danke für eure Hilfe.
Habe mir gestern noch einen Nerventee gemacht und konnte halbwegs gut schlafen.
Ich hatte euch ja gestern schon geschrieben das ich ziemliche Kopfschmerzen habe seit der Aktion heute morgen dann bei Autofahren hat meine Linke Hand ( Ringfinger wo Strom raus ist) angefangen zu zucken und zu stechen und zu kribbeln wie direkt nach dem Stromunfall.
Kann das eine Neurologische Störung sein?
Mein linker Ringfinger fühlt sich ganz taub an und meine linke Körperhälfte scheint völlig aus dem Gleichgewicht gekommen zu sein. Hab totale Panik!
Hab für Morgen schon einen Termin beim Hausarzt gemacht. Was sagt Ihr dazu?

17.12.2013 09:57 • #38


Hallo,
da ich kein Arzt bin war deine Entscheidung, bei ihm mal vorzusprechen, die richtige.

17.12.2013 10:06 • #39


Zitat von okok:
Hallo,
da ich kein Arzt bin war deine Entscheidung, bei ihm mal vorzusprechen, die richtige.


Das glaub ich auch. Ich dachte nur irgendwer weiß vieleicht ob Neurologische Schäden auftreten können oder ob das nur mein Psyche ist die mir hier etwas was vorspielt.

17.12.2013 10:21 • #40




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag