27

Luna70
Nach meinen Erfahrungen gibt es nur wenige Menschen, bei denen man wirklich alles offen sagen kann. Die Realität ist, dass es die meisten Leute dann doch nicht vertragen können, wenn man die alles ausspricht, auch wenn vorher vielleicht mal so gesagt wurde. Meist funktioniert das mit der Offenheit erst, wenn eine Freundschaft oder Beziehung wirklich über lange Zeit besteht.

Du machst das schon richtig, wenn du die Freundschaft zwar weiterhin pflegst um zu sehen wie sich das entwickeln kann, aber dich nicht so darauf fixierst.

31.12.2019 15:02 • x 2 #21


Zitat von Luna70:
Nach meinen Erfahrungen gibt es nur wenige Menschen, bei denen man wirklich alles offen sagen kann. Die Realität ist, dass es die meisten Leute dann doch nicht vertragen können, wenn man die alles ausspricht, auch wenn vorher vielleicht mal so gesagt wurde. Meist funktioniert das mit der Offenheit erst, wenn eine Freundschaft oder Beziehung wirklich über lange Zeit besteht. Du machst das schon richtig, wenn du die Freundschaft zwar weiterhin pflegst um zu sehen wie sich das entwickeln kann, aber dich nicht so darauf fixierst.


Ja die Zeit wird es zeigen.

31.12.2019 17:09 • #22



Hallo Schnuffi27,

Streit mit guter Freundin

x 3#3


So ein paar Tagen sind nun verstrichen ... auch wenn es erstmal geklärt ist, ist es alles komisch...
auch wenn folgendes kindisch und kleinlich sein sollte, dennoch lässt das eben die Gedanken aufkommen, dass man mich oder uns ausschließt. Bewusst oder unbewusst... keine Ahnung
Hat doch Freundin 2 plus Mann die letzten Wochen öfters mal gefragt ob wir vorbei kommen etc ... kommt momentan nichts... auch ihr Mann meldet sich überhaupt nicht bei meinem (nach seinen Worten wäre mein Mann ein Freund wie er ihn noch nicht hatte ...)
Wenn wir etwas über soziale Medien teilen bekommen wir keinerlei Reaktionen von unseren Freunden
Posten sie hingegen etwas , wird es geliked kommentiert etc ...
war vorher auch nicht so...

Und noch ein paar andere Sachen ...

2 unserer Kinder sind im Faschings Verein und haben im Februar ihren ersten Auftritt.
Mein Vorschlag vor einigen Wochen, dass wir alle zusammen hingehen (alle außer ich sind eher Faschings Muffel) denn mit den richtigen Leuten macht sowas auch Spaß.
Ausgemacht war die erste Sitzung, da die Kids ja noch recht jung sind und es der erste Auftritt ist (man benötigt Karten , nur den Auftritt anschauen geht leider nicht)
Am Montag haben sie mir dann mitgeteilt, dass sie alle lieber auf die 2. Sitzung gehen möchten da es dort dann mehr abgeht.
Ja wäre mir auch lieber , mehr Stimmung aber ich richte mich da nach Kind und Mann.
Aber mal gefragt ob ich nicht einfach noch mit ihnen auf die 2. Sitzung möchte ?
Nichts ...
wahrscheinlich sind sie froh, das wir jetzt nicht mitkommen. So ist keine Freundin dabei die eifersüchtig werden könnte wenn man sie mal nicht beachtet ...

Ja sind alles kindisch und blöde Gedanken aber so ist es nun mal .... ich habe mir die Tage viele Gedanken gemacht und es liegt einfach an der Erfahrung aus der Kindheit.
Da wurde ich auch häufig , völlig grundlos, abgeschrieben... keine Treffen mehr mit mir zusammeb, in der Schule mich gemobbt und gehänselt.... nicht das meine Freundinnen das nun tun würden, aber es geht einfach um die Ängste die dann in mir ausgelöst werden.
Dann werde ich schnell eifersüchtig ... ich finde es auch nicht toll und versuche das auch auf jeden Fall in Zukunft besser mit mir auszumachen ...

Wir wollen den Urlaub, so wie er geplant ist , auch stornieren...
ich denke es ist besser wenn wir alleine fahren...

Ich versuche mich jetzt mehr auf meine Arbeit (bin selbstständig) auf unser Haus (da können wir Bald mit eigenleistungen anfangen) auf die neue Nachbarschaft und auf die Leute, die wir leider vernachlässigt haben, zu konzentrieren.

Naja danke fürs zuhören (oder lesen )

04.01.2020 19:56 • #23


Zitat von Schnuffi27:
Bewusst oder unbewusst... keine Ahnung


Ok ich denke da kann ich nun bewusst draus machen ...

ist echt Mist wenn man mit bekommt, dass man bewusst ausgeschlossen wird ...

04.01.2020 23:31 • #24


Dore
Ich schick dir mal einen Trost @Schnuffi27

Ich finde das alles nicht kindisch. Du bist verletzt, und das mit Recht. Ist schon sehr offentsichtlich gegen dich/euch. Gute Idee, nach anderen Kontakten Ausschau zu halten.

05.01.2020 15:15 • x 1 #25


Zitat von Dore:
Ich schick dir mal einen Trost @Schnuffi27 Ich finde das alles nicht kindisch. Du bist verletzt, und das mit Recht. Ist schon sehr offentsichtlich gegen dich/euch. Gute Idee, nach anderen Kontakten Ausschau zu halten.


Und heute dann der super Gau ... das ich versehentlich eine Sprachnachricht erhalte in der es über mich ging, die aber an Freundin 1 gehen solle...

Heute war KArten Vorverkauf für Fasching - dort trafen wir auf Freundin 1....Meine Tochter war auch mit, die Luft war total stickig In dem Raum da wurde ihr schlecht und sie musste brechen.
Mein Mann ist dann direkt mit ihr heim. Nach dem Karten kaufen wollten wir eigentlich zu Freundin 2 unsere Stühle und Bierzelt Garnitur abholen.
Sowohl das wir die Sachen holen möchten als auch der Fauxpas mit dem brechen haben die beiden scheinbar direkt untereinander ausgetauscht.
In der sprachnachricht ging es dann darum, dass Freundin 2 Ja von uns noch nicht weiß das unsere Tochter gebrochen hat und daher unsicher ist ob wir denn noch vorbei kommen weil sie ja nun lieber mit ihrem Mann auf die Couch möchte... es aber nicht weiß ob sie fragen soll weil sonst Freundin 1 nachher als tratschtante da stehen würde ... und das sie wohl uns die Sachen selber bringt damit sie es aus dem Knick hat ....

Diese Nachricht ging an einen gemeinsamen Chat zwischen uns beiden und unseren Männern - also hat die Nachricht auch mein Mann direkt gehört - da er 1 Minute vorher in dieser Gruppe gefragt hat, ob er nun die Sachen holen könnte. Er dachte es wäre die Antwort auf seine Frage...
Tja wie begeistert er darüber war brauche ich nicht erwähnen

Meine Antwort darauf war dann nur

Raus ausm Knick und Daumen hoch...

Ist wirklich beschissen wenn man es dann auch noch schön mit bekommt, dass sich über einen hinterrücks unterhalten wird.

Freundin 2 hat sich zwar dann nochmal mittels privater Nachricht bei mir entschuldigt aber ich bin echt ratlos was ich machen soll...
das sind doch keine echten Freunde ...

05.01.2020 17:29 • #26


Abe
@Schnuffi27

Zitat:
das sind doch keine echten Freunde ...


Ich denke es ist die falsche Frage, der falsche Ansatz. Besser: Würdest Du/Ihr es denn wollen, dass sie jemals welche für Dich/Euch sein würden?

Zitat:
...wenn man es dann auch noch schön mit bekommt...


Was viele oft vergessen, mich eingeschlossen, ist, dass es auch ein Grundrecht auf Nichtwissen bzw. Nichtinformation gibt. Um ggf. hier selbst dafür zu sorgen, dass man es nutzt.

Zitat:
aber ich bin echt ratlos was ich machen soll...


Du erwähntest es gestern um 19:56 h, hier in Deinem Faden.

Um es mit meinen Worten zu sagen: Du/Ihr wollte(s)t es Dir/Euch muggelig machen. Mittelfristig, Stück für Stück und teilweise andernorts.

Hat sich daran, also an Deiner BeWERTung, durch die Sprachnachricht, etwas geändert? Ggf. was? Wenn ja, ggf. warum?

05.01.2020 19:09 • #27


Dore
Und du siehst, dass dein Bauchgefühl richtig war...

05.01.2020 19:39 • #28


@Abe

Ja das war unser Vorhaben- uns langsam zurück zu ziehen ...
Aber wenn man ungewollt bestätigt bekommt, dass man in vielen Dinge recht hatte - frage ich mich, ob ich wirklich die Zeit aufwenden soll das Ganze aufrecht zu erhalten ...

Wir sind ziemlich hin und her gerissen...
Die Männer haben sich vorhin kurz getroffen (beim abholen unserer Sachen)
Scheinbar gefällt es dem anderen auch nicht, wie es sich gerade entwickelt. Das es auseinander geht...

Freundin 2 hat mir vorhin nochmal eine sprachnachricht gesendet und sich nochmals entschuldigt. Das ich nichts falsches denken soll (wer würde da nicht das gleiche denken wie ich)
Und das sie sich auf mich freut wenn ich morgen zum Nägeln machen kommen (das hatten wir letzte Woche ausgemacht - alle 3 zusammen)

Nein - solche Freunde möchten wir nicht. Deswegen möchten wir uns auch distanzieren. Wir haben nur die Sorge, bei einem direkten Cut, dass unsere Tochter die Leidtragende ist.
Sie hängt sehr an den beiden Freunden

Wir müssen wohl die nächsten Tage abwarten... wie es morgen sein wird - oder am Freitag (da kommen alle zu uns zum Geburtstag feiern) ...

Dann können wir weiter sehen ... aber wie vorher wird es nicht mehr werden...

Ich danke euch allen nochmals fürs zuhören, das ich mich ausheulen kann, für eure antworten etc
Es tut gut sich manches auch einfach mal von der Seele zu schreiben ...

Und jetzt muss ich nochmal über mich selbst lachen
Knick sollte eigentlich Genick heißen - aber ich denke, man wusste was gemeint war

05.01.2020 19:52 • #29


Feuerschale
Zitat:
Freundin 2 hat mir vorhin nochmal eine sprachnachricht gesendet und sich nochmals entschuldigt. Das ich nichts falsches denken soll (wer würde da nicht das gleiche denken wie ich)
Ich denke da nicht das gleiche. Auf mich wirkt ihre Aussage eher neutral. "hab mal Bock zu chillen,
Telefonleitungen rausziehen, Sofa, Partner und gut ist" und dann ist mal froh wenn man den ganzen
Außentrara erstmal erledigt hat.

Und bei dieser Häufigkeit und Verstrickung zwischen real, Online, Wertungen, Deutungen und allen
Beteiligten wundert mich das nicht, dass die mal ne Auszeit braucht, mir wird vom lesen schon arg schwindelig.

Und auf mich wirkt es auch so, als würde sie das ehrlich meinen mit dem Kontakt und der Entschuldigung,
nur dass das ganze auch Grenzen braucht.
Ich finds komisch dass ihre Beziehung zu Freundin 1 so wie durch Glas mit sozialen Medien transparent ist
und dass das Maß wieviel wer mit wem so von anderen diskutiert wird.
Ich finde, deren Beziehung ist deren Sache und es gibt keine Gleichverteilung "du musst mich genauso mögen, genau dasselbe reden wie mit ihr".
Ich denke das passt ja schon bei eigenen Kindern nicht so ganz, weil alles lebendig und in Bewegung ist und Sympathien und Inhalte und Nähe sich auch ständig wandeln.
Ich denke, da versuchst du was zu kontrollieren, was sich nicht kontrollieren lässt.

Ich denke nur, diese soziale Medientransparanz ist an der Stelle mehr Fluch als Segen, dass man sich da
verrückt macht und auf der Ebene auch noch diskutiert, später Vorwürfe macht oder aus Sachen was negatives zieht. Erwartungen hat, rummisst, und vergleicht und enttäuscht ist, ect. Wer mit wem reden darf.
Boah, was für ein Stress, ich würde da glaub ich nicht nur einen Nachmittag sondern mindestens ein ganzes Sabbatjahr einlegen wollen.

klingt insgesamt sehr nach Stress bei euch, der sich auch noch auf die Familie auswirkt, das tut mir leid.
Ich hoffe, ihr kommt da alle mal etwas runter und könnt verschnaufen.
Ich denke sowohl Freundschaft als auch Medien sollten doch eigentlich was mit Lebensqualität zu tun
haben und das Leben eher erleichtern.

Ich denke, wo es negativ wird, sind Grenzen wichtig.
Und ich bin mir gar nicht sicher, ob die Freundinnen da ne böse Intrige fahren und schuld sind. Es kann auch sein,
dass man da das Kind mit dem Bade ausschüttet. Aber jetzt ist das ganze gerade zu dicht, zu geladen,
so negativ, so fixiert darauf.

Darum find ich die Empfehlungen bisher, mal langsam gucken aber auch sich auf andere Dinge im Leben
konzentrieren ganz gut. Irgendwas scheint da so ne Teufelskreisdynamik angenommen zu worden mit
selbstbestätigenden negativen Sachen. So wirkt das auf mich.
Viel Erwartung und schräge Kommunikation über soviele Ecken und auf sovielen Kanälen.

05.01.2020 22:12 • x 1 #30


Zitat von Feuerschale:
Darum find ich die Empfehlungen bisher, mal langsam gucken aber auch sich auf andere Dinge im Leben
konzentrieren ganz gut. Irgendwas scheint da so ne Teufelskreisdynamik angenommen zu worden mit
selbstbestätigenden negativen Sachen. So wirkt das auf mich.
Viel Erwartung und schräge Kommunikation über soviele Ecken und auf sovielen



Ja du bringst es auf den Punkt ...

Es ist natürlich auch schwierig für Außenstehende das alles zu 100% nachzuvollziehen... da sind ja so einige Dinge passiert, die meine Gedanken bestärken... das wäre auch alles zu viel und zu komplex das nieder zu schreiben ....

Vieles empfinde ich natürlich auch selbst als kindisch oder viel mehr kleinlich... aber es sind eben Dinge die einem dann vermehrt auffallen.

Es kam eben alles anders als erwartet... wer weiß für was es jetzt auch evtl gut ist, das es nun so ist wie es ist.

Und es ist leider auch schmerzlich wenn eine blöde / negative Tat/ Situation oder wie auch immer - all das gute vergessen lässt...
Die tollen Tagen/ Abende...das wir Freunde sind, die zuhören können,
Freunde sind , die nicht nur nehmen sondern auch geben (da hat Freundin 2 nämlich negative Erfahrungen)
Spaß haben, aber auch über ernste Themen reden können.
Da sind wenn man jemanden braucht ...

Alles nicht mehr wichtig, wenn man mal kurzzeitig anders tickt als gewohnt...
mir lastet noch einiges anderes auf den Schultern (Selbstständigkeit und das liebe Geld) was mich noch, sagen wir mal, zerbrechlicher und kritischer werden lässt...
Habe ich ihnen auch gesagt...

Naja , warten wir mal ab ...

05.01.2020 23:08 • x 1 #31


Angor
Sobald sich zwei Freundinnen "zusammenrotten", um gegen eine dritte zu agieren, wäre für mich die Freundschaft beendet.
Freundschaft besteht aus Vertrauen zueinander, das ist hier sicher nicht mehr gegeben.
Dann sollte man einen Schlussstrich ziehen, auch wenn es schmerzt. Denn auch wenn man sich wieder annähern würde, es würde immer zwischen einem stehen.

05.01.2020 23:13 • x 2 #32


Abendschein
Ich habe jetzt aus Zeitgründen nicht alles gelesen, was mir gleich zu Anfang aufgefallen ist,
niemals, niemals eine WhatsApp schicken, um irgendetwas zu beanstanden, etwas zu
kritisieren, etwas zu klären. Das geht gar nicht. Habe ich auch mal gemacht, daran wäre fast
eine sehr gute Freundschaft zerbrochen. Lieber sich zusammen hinsetzen und zusammen sprechen,
das man sich in die Augen schauen kann. Eine Dreier Freundschaft ist schwierig.

06.01.2020 07:15 • #33


Zitat von Angor:
Sobald sich zwei Freundinnen "zusammenrotten", um gegen eine dritte zu agieren, wäre für mich die Freundschaft beendet.Freundschaft besteht aus Vertrauen zueinander, das ist hier sicher nicht mehr gegeben.Dann sollte man einen Schlussstrich ziehen, auch wenn es schmerzt. Denn auch wenn man sich wieder annähern würde, es würde immer zwischen einem stehen.


@Angor

Ja das Vertrauen fehlt jetzt - scheinbar wird alles was ich aktuell mache oder einem von beiden sage / schreibe direkt der anderen weiter getragen.
Ist ein total tolles Gefühl was dabei entsteht ...

Ich werde aber erstmal beobachten und schauen wie es sich die nächste Zeit entwickelt - aber eins steht fest... sollte das jetzt so weiter gehen, dann definitiv ohne mich.

06.01.2020 08:26 • x 1 #34


Zitat von Abendschein:
Ich habe jetzt aus Zeitgründen nicht alles gelesen, was mir gleich zu Anfang aufgefallen ist,niemals, niemals eine WhatsApp schicken, um irgendetwas zu beanstanden, etwas zu kritisieren, etwas zu klären. Das geht gar nicht. Habe ich auch mal gemacht, daran wäre fasteine sehr gute Freundschaft zerbrochen. Lieber sich zusammen hinsetzen und zusammen sprechen,das man sich in die Augen schauen kann. Eine Dreier Freundschaft ist schwierig.


@Abendschein

Ja das ist mir eine Lehre... ich schreibe nie wieder wenn mich was stört. Das wird direkt gesagt...

3er Kombi - ja ist schwierig. Ist halt immer eine/einer Zuviel ...
Anfänglich war das auch absolut kein Problem - nur Freundin 1 hat sich dann immer weiter zurück gezogen ... so haben Freundin 2 und ich eben mehr Zeit miteinander verbracht - aber immer auch die andere gefragt wenn wir was unternehmen wollten... sie wurde nie ausgeschlossen sondern sie hat uns immer abgesagt. Was uns natürlich auch enttäuscht hat aber wir haben dann mit ihr darüber gesprochen ...
Danach wurde es besser (also sie war wieder öfter dabei) aber ich merkte , dass sie mir gegenüber nicht mehr so ist wie früher - zumindest die meiste Zeit. Das Verhalten mir gegenüber war dann oft eher kalt - zu Freundin 2 aber immer herzlich.
Wenn ich mal etwas gefragt habe , zb nach Hilfe bei mir im Laden als ich krank war.
Freundin 2 hat mir sofort ihr Hilfe zugesagt, Freundin 1 kein Wort ...

Und so gibt es viele viele Beispiele

06.01.2020 08:40 • x 1 #35


So die Woche ist fast rum und wir haben uns 2x gesehen.
Am Montag - zum Nägel machen.
Freundin 2 und ihr Mann hatten anfänglich Probleme mir beim Reden in die Augen zu schauen... warum auch immer... nach meinem Mann wurde nicht gefragt (was sonst immer der Fall war, wenn ich alleine dort war)

Ich habe mich aber vollkommen normal verhalten...

Gestern waren sie abends da um Geburtstag meiner Tochter zu feiern...
Wie anfänglich vermutet - kamen alle zusammen und gingen auch zusammen... was sonst auch nie so war. Einer ist immer länger geblieben...
Es war dennoch komisch auch wenn alle normal waren...

Es möchte wohl momentan keine von beiden Zeit mit mir alleine verbringen. Es geht alles nur mit beiden zusammen. Hat eine keine Zeit wird es verschoben (zb das Nägel machen sollte schon am 02.01. gemacht werden)
Auch mal mit mir schreiben über WA wird nicht gemacht. Nur über eine Gruppe aber auch nicht so wie vorher (das war sonst fast täglich)

Und bzgl Nägel machen... wenn mal einer kaputt gegangen ist etc... hat Freundin 2 direkt immer gesagt, dass ich vorbei kommen soll und sie mir den Nagel repariert.
Nun Nach 5 Tagen mit den neuen Nägeln habe ich schon an 4 Stück Macken oder Risse ...
Daraufhin wurde lediglich gesagt : haben wir wohl zu dünn gemacht...
(sie möchte dafür kein Geld - ich gebe ihr aber regelmäßig was dafür in Form von Gutscheinen etc. aber das kann ich mir künftig auch sparen.)

Aber wir werden jetzt erstmal unsere Freunde auf uns zukommen lassen... wenn dann nichts kommt ist das ein eindeutiges Zeichen ...

Wir schauen mal

11.01.2020 13:48 • x 1 #36


Hallo, ich wollte einfach nochmal schreiben wie der aktuelle Stand der Dinge ist

Naja ich denke, das wird sich alles irgendwann im Sande verlaufen... ich bin gerade noch dabei das zu akzeptieren aber verstehen werde ich das wahrscheinlich nicht.

Freundin 1 - die ich mit meinen Aussagen nach Weihnachten hauptsächlich angesprochen habe, ist eigentlich relativ normal zu mir. Wir haben auch schon 2x zusammen gesessen und gequatschte - so wie früher eben ...

Aber Freundin 2, der ich außer mit dem zusammensitzen und ausschließen an Weihnachten nichts weiter vorgeworfen habe, hat mich bzw mich und meinen Mann total aufs Abstellgleis gestellt. (Auch von ihrem Mann kommt nix mehr)
Sonst haben sie uns ständig gefragt ob wir zusammen essen/frühstücken was weiß ich machen wollen... aber seit Weihnachten kam nichts. Sie wollen auch partout keine Zeit mit uns alleine verbringen.
Immer ist irgendwie Freundin 1 involviert...
Gibt 2-3 Beispiele die ich aber jetzt nicht ausführlich niederschreiben möchte

Also passiert eigentlich zur Zeit das, was ich angesprochen habe ... ich werde teilweise ausgeschlossen (wir 3 Mädels haben eine Messenger Gruppe, aber darüber wird kaum noch geschrieben , die beiden kommunizieren fast nur noch privat - und wie ja schon mitbekommen auch gerne mal über mich)

Wenn ich mir dann deren Worte und Taten (von Freundin 2) der Monate vor Weihnachten in Erinnerung rufe, lässt mich das einfach mit einem großen Fragezeichen zurück

naja gut... die Erfahrung macht mich weiser ... ich weiß für die Zukunft wie ich was machen und wie ich was nicht machen werde.

Ich wünsch euch einen schönen Tag:)

Lg Schnuffi

29.01.2020 13:09 • x 1 #37


Dore
Super nett von dir, dass du uns auf den neusten Stand gebracht hast.

Ich kann dazu eigentlich nur noch sagen, dass in meinem Leben auch schon viele Menschen gekommen und wieder gegangen sind. Irgend wann tut es nicht mehr weh - weil ich mich daran gewöhnt habe.

29.01.2020 19:44 • x 2 #38


Ich glaube ich komme langsam an den Punkt und akzeptiere es so wie es ist... sie wollen scheinbar nicht mehr - also renne ich nicht weiter hinterher...
Wie in der letzten Nachricht erwähnt, kommunizieren die beiden ja fast nur noch privat. Hat sich Mittwoch Abend auch wieder bestätigt.
Aber sollen sie machen - ich möchte nicht meine Zeit damit verschwenden Leuten hinterher zu rennen , die scheinbar nur Heuchler sind.
Ich frag mich nur warum sie nicht einfach sagen, das diese Freundschaft nix bringt. Anstatt dieses - wir sind tolle Freunde Getue- aber dann nicht mehr als Pflicht treffen mit mir/uns zulassen und uns von allgemeinen Sachen komplett ausschließen. Ja sogar in Anführungsstrichen lügen um scheinbar nichts mit mir machen zu müssen...
Ich hatte letzte Woche gefragt ob wir nicht samstags zu meinem Händler (dort wollten sie sonst auch immer mit) fahren wollen.
Freundin 1 : oh ich wollte ins Outlet fahren und erstmal ausschlafen
Freundin 2 nach kurzer Überlegung: meine Schwiegermutter kommt zum Essen.

Ja an dem Samstag waren wir 2-3 mal auf unserer Haus Baustelle. Freundin 1 wohnt in der Nähe und wir fahren dort automatisch vorbei. Das Auto stand immer vor der Tür.

Tja und Freundin 2... ich war ja Mittwoch Abend da zum Nägel machen (endlich nachdem ich seit 2 Wochen fragte, da sie überall gerissen sind) und ich hab dann auf ihrem Kalender / der im Flur hängt/ gesehen, dass das Essen mit der Schwiegermutter für sonntags eingetragen war...
also haben mich beide angelogen.

langsam nervt mich das alles nur noch.

Keine Ahnung ob sie evtl noch irgendeinen nutzen in uns sehen ... aber anders kann ich mir das nicht erklären.

Ich ziehe mich nun erstmal zurück. Ich frage nichts mehr zb nach treffen etc und in der Messenger Gruppe antworte ich erstmal nur wenn ich persönlich angesprochen werde.

Und mit dem Umzug ins Neubaugebiet werden auch neue Kontakte zustande kommen. Also denke ich einfach mal positiv.

31.01.2020 09:59 • #39


Luna70
Ich schätze mal, das Thema "Enge Freundschaft" mit diesen beiden Paaren müsst ihr wirklich abhaken. Aber da die Kinder sich auch kennen, wirst du einen gewissen Kontakt ja weiter haben. Von daher wirst du dich irgendwie mit der ganzen Sache arrangieren müssen.

Offen reden bringt nichts, das hast du ja gemerkt. Die zwei haben es heruntergespielt und die Konsequenz gezogen, dass sie sich noch weiter zurückgezogen haben. Nimm es als bittere Lebenserfahrung, leider bleibt einem das nie erspart.

31.01.2020 11:32 • x 1 #40




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag