Pfeil rechts
4

Schisserle
Hallo! Ich hatte eigentlich sehr gutes Verhältnis zu meiner Schwiegermutter waren zusammen im Urlaub usw. Dann würde ich vor vier Jahren Schwanger und nach der Geburt unseres Sohnes wurde alles anders! Sie hat ihn um Krankenhaus auf den Arm genommen und dann nie wieder! Wollte ihn nicht wickeln, wir mussten immer sie besuchen und sie kam selten zu uns! Als er dann ein Jahr alt war drängte sie schon drauf ihm den Schnuller abzugewöhnen und ihn dazu zu bringen trocken zu sein! Mit zwei drängte sie immer darauf das er mal bei ihr schlafen soll aber dafür tun wollte sie nix! Hat nie mal gefragt ob sie ihn mal tagsüber nehmen soll oder so. Lucas ist etwas sensibel da muss man ein Vertrauen aufbauen hab ich gesagt (meine Mutter kommt einmal die Woche und spielt mit ihm).Aber das will sie nicht hören! Sehen uns immer nur sporadisch und dann macht sie dumme Sprüche! Ihre Familie lebt in Erfurt da waren wir vor kurzem zum Familienfest da durfte ich mir von den Geschwistern Sticheleien anhöre :was Lucas durfte noch nicht bei Oma schlafen!? Sie stellt sich als Opfer hin und ich bin die Böse! Hab ihr oft schon gesagt da muss eine Regelmäßigkeit rein usw. Aber sie hört ja nich! Jetzt ist gerade Funkstille zwischen uns beiden da ich mir das nicht gefallen lassen habe und mal den Mund aufgemacht habe! Jetzt bin ich erst richtig die doofe! Hat jemand einen Rat?

14.09.2017 07:33 • 14.09.2017 #1


8 Antworten ↓


enten
Zitat von Schisserle:
Lucas ist etwas sensibel da muss man ein Vertrauen aufbauen hab ich gesagt



Ja,dass ist die Antwort.
Du bist die Mutter und kannst somit dein Kind am besten beurteilen.
Meine Tochter hat ebenfalls (schon lang her) keinen wirklichen Kontakt zur 2.Oma aufbauen können bezw. später auch nicht mehr wollen.
In dem Fall hör auf dein Bauchgefühl und entscheide du,so lang dein Sohn es nicht selbst kann.
Alles andere wäre ein Zwang nur um die Schwiegermutter zu besänftigen.
Ab etwa dem 4/5 Jahr hat meine Tochter von sich aus gesagt,dass sie dort nicht über Nacht bleibt.
Es ist und war immer eine distanzierte Verbindung zwischen den beiden.
Manchmal klappt es einfach nicht und ich denke Kinder merken/wissen schon sehr früh was sie wollen/mögen oder eben auch nicht.
Was die anderen sagen,sollte dir egal sein,es geht um dein Kind und darum das es sich wohl fühlt.
Wir vermeiden ja auch diese nervigen Anstand´s-Besuche so lang es geht.
Viel Glück wünsche ich euch
LG

14.09.2017 08:49 • #2


A


Schwiegermutter Gedankenkarusell

x 3


Schisserle
Danke für deine Antwort! Ich denke auch das ich meinen Sohn nicht zwingen kann! Und ich will es auch nicht! Nur weil sie nicht was gebacken bekommt irgendwie ein bisschen ihr Leben auf Oma umzustellen!
Ich kann nur irgendwie nicht die Gedanken einstellen! Es schießt aufeinmal Blitzartig ein uns dann Spiele ich die Szenarien im Kopf durch und überlege was ich noch hätte sagen können! Ich will diese schei. Streitereien nicht!

14.09.2017 09:18 • #3


enten
Sie ist doch selbst Mutter,folglich sollte sie eigentlich wissen das kein Kind zu einer Person geht,die es kaum kennt oder vllt. auch nicht sonderlich mag.
Wenn sie sich nicht um ein besseres und intensiveres Verhältnis zu ihrem Enkel bemüht,so ist dass ihr Problem.
Und wenn ich nicht daran interessiert bin ein besseres Verhältnis zu schaffen und dem Kind genug Zeit widme,was soll er dann bei ihr?
Das ist die Frage die ich mir stelle..
Kann mir nur schwerlich vorstellen,dass sie sich dann mehr bemühen würde und das wäre mir zu unsicher.

14.09.2017 09:32 • #4


Schisserle
Mir ist das auch zu unsicher! Sie war damals alleinerziehend und mein Mann wurde sozusagen von der Schwester aufgezogen! Sie hat halt auch so Sachen damals schon gesagt wie..... lass ihn schreien.. Oder... Um ihn trocken zu kriegen setzte ihn einfach auf das Töpfchen und binde ihn am Stuhlbein fest! Ihre Kinder waren ja mit einem Jahr schon trocken! Da kriege ich echt Hass wenn man so ist!

14.09.2017 09:58 • #5


BellaM85
Hi!

Du bist die Mutter du hast das sagen und sonst keiner. Keiner kennt den kleinen so gut wie du und das bleibt auch so.
Ich kenn das Problem selber das sich jeder einmischen möchte aber ich lach darüber nur noch und mach trotzdem was ich denke und es funktioniert auch so.
Steh da drüber! Was sagt dein Mann da eigentlich zu?


LG

14.09.2017 10:11 • x 1 #6


Schisserle
Zitat von BellaM85:
Hi!

Du bist die Mutter du hast das sagen und sonst keiner. Keiner kennt den kleinen so gut wie du und das bleibt auch so.
Ich kenn das Problem selber das sich jeder einmischen möchte aber ich lach darüber nur noch und mach trotzdem was ich denke und es funktioniert auch so.
Steh da drüber! Was sagt dein Mann da eigentlich zu?


LG

Danke!
Mein Mann steht da völlig hinter mir!Wir halten da sehr zusammen!
Nur hab ich das Problem das es mich immer Beschäftigt und es einfach nicht so ausblenden kann wie mein Mann!

14.09.2017 10:15 • x 1 #7


BellaM85
Ja das ist doch schonmal super das er so hinter dir steht
Schwiegermütter mischen sich eh sehr gerne ein weil sie haben ja alles bei ihren Kindern richtig gemacht na klar.
Mir wurden auch schon 100000 Dinge gesagt wie ich bei meinem Sohn zu handeln habe und das schlimmste ist bei mir ist es noch nicht mal die Schwiegermutter sondern die Uroma die sich einmischt und meint ich soll zb das und das zu essen geben hätte mein Freund ja auch bekommen wo ich dann nur sage klar ich gib meinem Kind auch rohe Eier und Haferflocken wir sind nicht mehr in der Kriegszeit! Da setz ich mich durch denn es ist mein Kind.
Man wird immer als unfähig hingestellt das nervt.

Bleib einfach bei deiner Meinung und da kann auch nichts schief gehen Und den Rest ganz cool belächeln und überhören

LG

14.09.2017 10:27 • x 1 #8


Schisserle
Zitat von BellaM85:
Ja das ist doch schonmal super das er so hinter dir steht
Schwiegermütter mischen sich eh sehr gerne ein weil sie haben ja alles bei ihren Kindern richtig gemacht na klar.
Mir wurden auch schon 100000 Dinge gesagt wie ich bei meinem Sohn zu handeln habe und das schlimmste ist bei mir ist es noch nicht mal die Schwiegermutter sondern die Uroma die sich einmischt und meint ich soll zb das und das zu essen geben hätte mein Freund ja auch bekommen wo ich dann nur sage klar ich gib meinem Kind auch rohe Eier und Haferflocken wir sind nicht mehr in der Kriegszeit! Da setz ich mich durch denn es ist mein Kind.
Man wird immer als unfähig hingestellt das nervt.

Bleib einfach bei deiner Meinung und da kann auch nichts schief gehen Und den Rest ganz cool belächeln und überhören

LG

Glaube ich muss mir mehr Mut antrainieren! Danke

14.09.2017 11:53 • x 1 #9





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag