Pfeil rechts

Hallo,
ich habe seit vielen Jahren gelegentliche kolikartige Schmerzen im oberen Rücken. Jede Frau, die schonmal entbunden hat, weiß wie sich Wehen anfühlen. So kann der Schmerz beschrieben werden. Es fängt langsam und nicht so heftig an, baut sich immer mehr auf und nach einer längeren und starken Schmerzwelle ebbt es nachlassend ab. Manchmal zieht es auch in den Brustmuskel.

Ich habe viele Untersuchungen machen lassen und es wurde nichts gefunden bis auf eine Skoliose der Brustwirbelsäule. Die ersten male war ich noch nicht mal 30 und man kann sich vorstellen, wie panisch ich damals war. Es gibt dazwischen immer auch mal längere Zeit, wo ich die Krämpfe nicht habe - aber bisher kamen sie immer wieder. Manchmal hatte ich das auch einige Tage hintereinander. Manchmal beim Auto fahren, manchmal beim Laufen (egal wo ich war), manchmal wurde ich durch den Schmerz aus dem Schlaf gerissen.

Inzwischen habe ich so eine Kissenrolle und kann den Schmerz mildern, wenn ich sie in den Rücken lege und die Wirbelsäule also nach außen überdehne. Wenn ich zufällig gerade das Heizkissen zur Hand habe, kann ich auch mit Wärme gegenreizen.
Die letzten Monate hatte ich diese anfallsartigen Schmerzen weniger, bis ich es gestern plötzlich wieder hatte.

Ich möchte einfach fragen, ob das noch jemand kennt und ob vielleicht jemand weiß, woher das tatsächlich kommt. Zu meiner Ärztin brauche ich deshalb nicht mehr gehen, denn nicht wahr: alles Psyche! Jawohl!

14.12.2016 17:05 • 09.03.2021 #1


9 Antworten ↓


Schlaflose
Zitat von Reenchen:
ch habe seit vielen Jahren gelegentliche kolikartige Schmerzen im oberen Rücken. Jede Frau, die schonmal entbunden hat, weiß wie sich Wehen anfühlen. So kann der Schmerz beschrieben werden. Es fängt langsam und nicht so heftig an, baut sich immer mehr auf und nach einer längeren und starken Schmerzwelle ebbt es nachlassend ab. Manchmal zieht es auch in den Brustmuskel.


Ich habe zwar noch nie entbunden und kann das nicht vergleichen, aber solche Schmerzen kenne ich auch. Ich habe das immer auf einen eingeklemmten Nerv zurückgeführt, manchmal denke ich auch, es kommt von Sodbrennen. Immer wenn ich ein paar Schluck Mineralwasser trinke und daraufhin ein paarmal rülpse, lässt der Schmerz nach.

14.12.2016 17:16 • #2



Kolikartige Rückenschmerzen in Höhe Schulterblätter

x 3


Das kenne ich auch @Schlaflose - aber leider meine ich das nicht. Es ist tatsächlich am äußeren Rücken, vielleicht so der Rückenstreckermuskel. Da es aber auch manchmal bis in den großen Brustmuskel zieht, würde ich nicht meinen, daß da ein Nerv eingeklemmt ist. Eine Nervenreizung ist es es auch nicht. Der Schmerz ist wie Wehen, nur eben nicht im Bauch.

14.12.2016 17:20 • #3


Schlaflose
Bei mir legt sich das wie ein Ring um den Rücken auf der Höhe der Schulterblätter und vorne um die Brust.

Zitat von Reenchen:
Da es aber auch manchmal bis in den großen Brustmuskel zieht, würde ich nicht meinen, daß da ein Nerv eingeklemmt ist.


Ein engklemmter Nerv kann den Schmerz über die Synapsen in ganz entfernte Körperteile weiterleiten.

14.12.2016 18:29 • #4


Hört si h einem eingeklemmten nerv an.. Zumindest eine chronische nervenreizung aufgrund der Skoliose.

14.12.2016 18:33 • #5


Hm, eingeklemmte Nerven hatte ich auch schon z.B. Lende und Ischias, sogar oberhalb am Rücken zum Nacken zu. Der Schmerz ist nicht kolikartig. Er ist vor allem nicht Bewegungsabhängig, sondern willkürlich - eben auch im Schlaf.

14.12.2016 18:37 • #6


Schlaflose
Zitat von Reenchen:
Er ist vor allem nicht Bewegungsabhängig, sondern willkürlich - eben auch im Schlaf.


Das passiert mir auch meistens, wenn ich einfach so im Bett liege. Der Schmerz fängt leicht an und verstärkt sich kolikartig, hält 10-15 Minuten an und flaut dann ab.

14.12.2016 18:49 • #7


Tja, das kann gut ein Nerv sein, fühlt sich nur nicht an wie Nerv. Wenn der Schmerz am Schlimmsten ist, kann ich auch nur flach und kurz atmen. Was noch ist, nach so einem Kolikschmerz, bin ich völlig erschöpft und mein linker Arm ist kraftlos.

Vielleicht ist das wirklich nur so Skoliosezeugs. Es ist jedenfalls nichts anderes als Ursache zu finden. ...na klar, Psyche.

15.12.2016 09:27 • #8


Angusta
Ich hab fast schon ständig zwischen den schulterblättern ..teilweise so schlimm das ich dachte ich hab einen Herzinfarkt .
hab dann tägl. spezielle Übungen gemacht ...danach würde es besser .

Momentan ist's wieder unerträglich, weil ich wegen Angst vor Herzmuskelentzündung mich nicht traue meine Übungen zu machen

15.12.2016 10:49 • #9


koenig
Genauso wie die TE habe ich das auch.

Kennt das jemand?

Sitze oder stehe oft mit gebeugten oberen Rücken, bin auch immer verspannt.
Ich erwische mich auch oft dabei, dass ich in meinem Sessel mit dem oberen Rücken gegen die Sesselkante drücke. Ob das auch davon kommt?

09.03.2021 20:51 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag