Pfeil rechts

Hallo zusammen,

seit Freitag befinde ich mich im Krankenhaus wegen atembeschwerden und blauer Lippe.

Es wurden diverse Untersuchungen durchgeführt und auf Grund der hervorgegangen Ereignisse auch eine lungenembolie ausgeschlossen.
Ich habe etwas Luft zwischen lunge und brustkorb.

Was allerdings etwas seltsam ist, dass im ekg eine hohe t welle gefunden wurde. Noch weiß man nicht woher das kommt.

Im Internet konnte ich finden, dass es ein Herzinfarkt gewesen sein könnte, es Probleme mit dem vagus zeigen könnte... Stichwort vagotonie und einfach gar nichts sein könnte. Diese Veränderung war in früheren ekgs noch nicht vorhanden.

Vagotonie könnte gut passen, da ich nun herausgefunden habe, dass ich am Morgen einen sehr niedrigen blutdruck und puls habe... Also 90 zu 60 mit einem 60er puls.

Die Ärzte sagen im Moment nix dazu, lassen mich aber auch nicht nach Hause. Das verunsichert mich schon ein bisschen....

Hat hier jemand eine Idee?

Lg

12.09.2017 19:32 • 12.09.2017 #1


2 Antworten ↓


la2la2
Hey,

dann bleib auf JEDEN Fall im Krankenhaus, wenn die Ärzte dich dabehalten wollen! Schneller, besser und intensiver kannst du keine Diagnostik bekommen. Und da es dich beschäftigst würdest du sicher nicht nach der Selbstenlassung die Akten wegschmeißen und es vergessen.

Einfach abwarten, was die Ärzte finden werden. Sicher werden die noch weitere Untersuchungen durchführen. Im Herz MRT könnte man z.B. sicher ausschließen, dass es ein Herzinfarkt war.

12.09.2017 19:56 • #2


Wenn ich es richtig verstanden habe wird morgen mit dem Kardiologen und oberarzt abgeklärt ob ich nach Hause darf, da bisher alle Untersuchungen ohne Befund waren. Thorax Röntgen, ct der Lunge, blut, herz und Bauch Echo.

Die hohe t welle ist laut Internet nur kurz nach dem Infarkt sichtbar. Von daher unwahrscheinlich, dass es ein Herzinfarkt ist / war, da auch sonst nichts dazu passt.

Doofe Situation im Moment

12.09.2017 20:05 • #3




Dr. Matthias Nagel