» »

201807.03




1094
66
534
Ich habe eine unangenehme Infektion mit Pilzen und Bakterien im prikären Bereich. :D

Die Ärztin verschrieb 1 Hartkapsel zur Pilzbekämpfung von innen, ein Kombipräparat mit 3 Zäpfchen und einer Creme und dazu holte sie aus der Schublade ein Antibiotikum, von wegen haben die mal zum testen bekommen und ist noch über, welches ich auch nehmen soll gegen die Bakterien.

Was haltet ihr von so viel Medikamenten? Bei Antibiotika bin ich sehr vorsichtig. Tut das wirklich not?

Auf das Thema antworten


2295
1254

Status: Online online
  07.03.2018 12:51  
Hey,
hat sie eine Probe ins Labor geschickt oder behandelt sie eher auf gut Glück?

koenig hat geschrieben:
holte sie aus der Schublade ein Antibiotikum, von wegen haben die mal zum testen bekommen und ist noch über, welches ich auch nehmen soll gegen die Bakterien.

Ist das noch haltbar? Bei Antibiotika nicht ganz unwichtig......

Wenn die anderen Präparate nur gegen Pilze sind und eine bakterielle Sache nachgewiesen ist, ist das Antibiotikum wohl empfehlenswert.....





1094
66
534
  07.03.2018 12:54  
Sie hat unter ihr Mikroskop geschaut und dort wohl Pilze und auch Bakterien gefunden.

Ja, haltbar bis 11/2018. Fand das nur komisch, dass es so in einer Plastiktüte überreicht wird mit dem Aufkleber einer örtlichen Apotheke.



15814
3
6****
4691
  07.03.2018 14:59  
koenig hat geschrieben:
Sie hat unter ihr Mikroskop geschaut und dort wohl Pilze und auch Bakterien gefunden.

Ja, haltbar bis 11/2018. Fand das nur komisch, dass es so in einer Plastiktüte überreicht wird mit dem Aufkleber einer örtlichen Apotheke.


Ärzte bekommen von Vertretern immer Probepackungen, die sie den Patienten überlassen können. Sei doch froh, dass du es bekommen hast, ohne Rezeptgebühr zahlen zu müssen.

Danke2xDanke


688
2
Wien
329
  07.03.2018 15:15  
Zitat:
Ärzte bekommen von Vertretern immer Probepackungen, die sie den Patienten überlassen können. Sei doch froh, dass du es bekommen hast, ohne Rezeptgebühr zahlen zu müssen.


Genauso ist es.

Danke1xDanke


11923
7
BaWü
7464
  07.03.2018 16:08  
Hab jetzt mal ne blöde Frage. Kann man ohne Anfärbung die Bakterien unterm Mikroskop bestimmen? Ich hab echt keine Ahnung mehr. Weiss nur, dass wir immer angefärbt haben. Oder es wurden Kulturen angelegt.



12097
7
11179
  07.03.2018 16:16  
Es gibt ABs für den 'prikären Bereich', insbesondere wenn Clamydiendingens festgestellt werden. Die Behandlung kann bei dem Zeug übrigens länger dauern, weil es vorkommt, daß es trotz AB nicht bei der ersten Behandlung richtig ausheilt.

Es gibt einen Clamydien-Schnelltest, den auch ein Arzt ohne weiteres sofort anwenden kann, um zeitnah zu behandeln, ohne auf Laborauswertungen warten zu müssen.
Die Pilzbehandlung hat sich moderner Weise auch verbessert, so daß sowas in 3 Tagen Geschichte ist. Früher hatten Frauen länger damit zu kämpfen.

Und an den Pingpong - Effekt denken.





1094
66
534
  07.03.2018 16:17  
Icefalki hat geschrieben:
Kann man ohne Anfärbung die Bakterien unterm Mikroskop bestimmen?


Irgendwas eingefärbt hat sie, das habe ich gesehen.



11923
7
BaWü
7464
  07.03.2018 16:36  
koenig hat geschrieben:
Irgendwas eingefärbt hat sie, das habe ich gesehen.


Dann ist es ok mit dem Antibiotika. Irgendwas mit Milchsäuren hab ich auch noch gelesen. Damit das Milieu wieder hergestellt wird. Kannst ja googeln, in dem Fall halte ich das für vernünftig.


« RLS-Restless Legs Syndrom Mobbing wegen meinem Aussehen - habe Komplexe » 

Auf das Thema antworten  9 Beiträge 

Foren-Übersicht »Weitere Themen »Kummerforum für Sorgen & Probleme


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Re: Behandlung

» Hyperhidrose & starkes Schwitzen Forum

2

640

03.04.2003

Neue Behandlung

» Reizmagen, Reizdarm & Reizblase Forum

11

4850

02.03.2004

Ärztliche Behandlung?

» Hyperhidrose & starkes Schwitzen Forum

10

3273

17.08.2007

Stationäre Behandlung?

» Agoraphobie & Panikattacken

16

1842

01.12.2008

Stationäre Behandlung?

» Soziale Angst, Redeangst & Angst vorm Erröten & zittern

13

1699

28.10.2016







Weitere Themen