» »


201916.03




37
1
15
«  1, 2, 3, 4  »
Icefalki hat geschrieben:
Nee, du hast kein Selbstvertrauen. Deshalb Angst, was zu ändern. Damit lernst du aber nichts. Glaube mir, es geht darum, Entscheidungen zu treffen.

An deiner Stelle , klare Gedanken darüber, was im Falle einer Scheidung auf dich zukommt. Richtig mal schlau machen.
2. Wenn du schlau geworden bist, dann mal Tacheles mit der Frau reden.
3. Dir dein Leben ohne Bequemlichkeiten und sporadischen Kontakt zu den Kindern vorstellen.
4. Entscheiden.


Hallo, ich hab das eigentlich schon durchgespielt. Das Schlimmste in der Vorstellung ist der Moment, in dem ich sage, dass ich gehe.

Ich hab mit ihr geredet. Ich habe gesagt, dass ich mal Zeit für mich brauche. Sie meinte, dass geht momentan nicht. Ich aber, dass ich so nicht mehr kann. Es täte ihr auch leid, aber sie könne nicht anders. Es müsse was von mir kommen.
Bei einer Reha bin ich fünf Wochen weg, ist für sie ein No-Go..

Sie hat ja gesagt, dass es dann nur noch über Whattsapp Kontakt gibt und das sie nicht mit mir klarkommen wird. Und das sie böse sein kann (Drohung?)...

Ich wäre gern ehrlich und bin zu feige....

Auf das Thema antworten




37
1
15
  16.03.2019 22:54  
Perle hat geschrieben:
Ich würde sagen, dass Du jetzt erstmal die vier Tage weg fährst und einfach mal schaust, was daraus nun entsteht.


Liebe Perle,

zu dem Satz... Ich habe gesagt, dass ich in zwei Wochen mal für n paar Tage weg fahre. Die Konsequenz wäre für sie definitiv, dass ich gehen muss...
Das macht mich kirre...
Sie meint dann, sie wäre mir nicht mehr wichtig.
Und von mir ist es extrem, weil ich sie im Stich lassen würde. Ich habe schon mal die Frechheit besessen, abends wegzugehen, obwohl sie mir das "verbot".
Danach habe ich eine lange Zeit ihr Leid und ihre Vorwürfe ertragen. Und ich wurde überwacht, spgar in einem anderen Forum hat sie meine Einträge gelesen, weil sie Antworten gesucht hat...

Es tut gut, dass hier rauszulassen... Danke für's Lesen.



1340
19
Hamburg
590
  16.03.2019 23:01  
Klingt nach Emotionaler Erpressung. Wenn Du aber jetzt Deine Bedürfnisse nicht konsequent durchführst, dann wirst Du immer ihr Spielball bleiben. Welche Begründungen gibt sie Dir denn überhaupt, dass Du jetzt auf keinen Fall mal für ein paar Tage wegfahren kannst?

Also ehrlich, in so einer Beziehung wird jeder krank. Entschuldigung, aber das musste ich jetzt mal los werden. Das geht ja gar nicht.

Danke3xDanke




37
1
15
  16.03.2019 23:48  
Perle hat geschrieben:
Klingt nach Emotionaler Erpressung. Wenn Du aber jetzt Deine Bedürfnisse nicht konsequent durchführst, dann wirst Du immer ihr Spielball bleiben. Welche Begründungen gibt sie Dir denn überhaupt, dass Du jetzt auf keinen Fall mal für ein paar Tage wegfahren kannst?

Also ehrlich, in so einer Beziehung wird jeder krank. Entschuldigung, aber das musste ich jetzt mal los werden. Das geht ja gar nicht.


Danke für deine Antwort und deine Ehrlichkeit.

Ihr Hauptargument ist, dass sie ja gerne darauf hinarbeiten würde. Aber das geht so lange schon so und sie meint, ich müsste erst etwas für uns tun usw. ... Ich kann aber so nicht weiter machen..

Und es wäre egoistisch, wenn ich einfach mache, wozu ich Lust habe..

Ja, ist definiv eine Erpressung und auch ein Versuch, mich zu manipulieren.

Sie entschuldigt sich manchmal für ihr Verhalten und dann geht es wieder los...

Es macht mich krank und ich bin irgendwie nicht bereit und in der Lage, aus der Situation rauszugehen...



1340
19
Hamburg
590
  17.03.2019 10:36  
Guten Morgen,

was genau meint sie denn mit "Du musst erst etwas für uns tun"? Eigentlich drückt sich keiner von Euch beiden konkret aus und handelt auch nicht konsequent. Vielleicht würde sie ja auch gerne mal für ein paar Tage ausbrechen und gönnt es darum Dir nicht. Könnte ja sein. Was würde sie wohl sagen, wenn Du ihr den Vorschlag machen würdest, dass sie für vier Tage mal irgendwo hinfährt, durchatmet und nachdenkt und Du zuhause den Laden schmeißt. Ok, Du hättest Haushalt und Kinder aber trotzdem doch auch Zeit für Dich.

Eure Situation ist wirklich verfahren und Eure einstigen Gefühle irgendwo verbuddelt. Ihr seid beide unglücklich und Euren Kindern lebt ihr leider nichts Gutes vor. Ich kann Eure Situation nur von meinem Bauchgefühl aus betrachten, selbst lebe ich ganz anders als ihr bzw. habe andere Lebensbaustellen. Ich würde daher doch dazu raten, Euch an eine Familienberatungsstelle zu wenden, denn so dreht Ihr Euch immer nur im Kreise.

LG, Perle

Danke3xDanke




37
1
15
  17.03.2019 18:31  
Perle hat geschrieben:
Guten Morgen,

was genau meint sie denn mit "Du musst erst etwas für uns tun"? Eigentlich drückt sich keiner von Euch beiden konkret aus und handelt auch nicht konsequent. Vielleicht würde sie ja auch gerne mal für ein paar Tage ausbrechen und gönnt es darum Dir nicht. Könnte ja sein. Was würde sie wohl sagen, wenn Du ihr den Vorschlag machen würdest, dass sie für vier Tage mal irgendwo hinfährt, durchatmet und nachdenkt und Du zuhause den Laden schmeißt. Ok, Du hättest Haushalt und Kinder aber trotzdem doch auch Zeit für Dich.

Eure Situation ist wirklich verfahren und Eure einstigen Gefühle irgendwo verbuddelt. Ihr seid beide unglücklich und Euren Kindern lebt ihr leider nichts Gutes vor. Ich kann Eure Situation nur von meinem Bauchgefühl aus betrachten, selbst lebe ich ganz anders als ihr bzw. habe andere Lebensbaustellen. Ich würde daher doch dazu raten, Euch an eine Familienberatungsstelle zu wenden, denn so dreht Ihr Euch immer nur im Kreise.

LG, Perle


Hallo Perle,

zuerst einmal hoffe ich, dass auch du deine Baustellen in den Griff bekommst

Leider hat meine Frau ja wieder hier im Forum gelesen... Ich hab ihr schon vor einem Jahr angeboten, dass sie mal ein Wellness-WE machen soll. Wollte und will sie nicht, weil ich ja dann auch weg möchte.

Bei der Eheberatung waren wir auch schon. Es ist einfach zu zerfahren, als das momentan eine Zweisamkeit möglich ist. Ich höre sie nachts weinen (sie möchte aber keine Hilfe), bei mir melden sich allmählich die Zwangsgedanken wieder. Ich hatte gestern Hoffnung, weil ich mir vorgenommen hab, einfach wegzufahren....

Heute geht's mir schlecht, weil ich mich vielleicht nicht traue, dass durchzusetzen. Das senkt die Stimmung

Danke1xDanke


1340
19
Hamburg
590
  17.03.2019 18:38  
Das heißt sie liest, was Du hier schreibst bzw. was wir hier antworten?



3536
13
Hinter dem Mond Forenrang: Hasenmama
1561
  17.03.2019 18:49  
Das kannst du doch nun wirklich verhindern oder folgt sie dir auf Schritt und Tritt?





37
1
15
  17.03.2019 23:52  
Perle hat geschrieben:
Das heißt sie liest, was Du hier schreibst bzw. was wir hier antworten?


Ja, sie hat ein bisschen was gelesen. Ich wusste nicht, dass sie wohl im Tablet meinen Google-Account hatte und somit meine Historie beobachten konnte.
Sie hat in einem anderen Forum über meine Zerissenheit usw. gelesen. Und statt zu sagen, ja, ich würde gerne mal ne Auszeit haben, hab ich mich immer rausgewunden.
Ich schreibe das jetzt in dem Wissen der Möglichkeit, dass sie weiter stalkt, obwohl sie es mir versprochen hat, mal nicht zu tun, dass ich mal wieder schlafen kann, ohne Angst haben zu müssen, dass ich konfrontiert werde...





37
1
15
  17.03.2019 23:53  
kritisches_Auge hat geschrieben:
Das kannst du doch nun wirklich verhindern oder folgt sie dir auf Schritt und Tritt?


Ja, mittlerweile bin ich dahinter gekommen. Sie hatte meinen Google-Zugang, hat in diesem Forum aber nicht alles gelesen...



1340
19
Hamburg
590
  18.03.2019 08:06  
Finde ich uns ggü nicht in Ordnung.



8439
7
NRW
12749
  18.03.2019 08:17  
Hallo

Ich würde Dir raten, sofort Deine Zugangsdaten zu ändern und Dir auch ein eigenes PW für den PC/Tablet zuzulegen.
Dem Partner hinterherschnüffeln geht gar nicht

Falls sie unangemeldet lesen kann, könntest Du ein TB eröffnen und die Moderation bitten, Deine Beiträge dorthin zu verschieben.
Dann kann sie nur lesen, wenn sie hier auch angemeldet ist. Man auch das TB dann nur für Freunde
bzw. bestimmte User freigeben lassen zum lesen, das kannst Du mit der Moderation klären. Spätestens dann ist sie draussen, falls sie sich hier extra anmeldet.

LG Angor

Danke1xDanke




37
1
15
  18.03.2019 08:28  
Perle hat geschrieben:
Finde ich uns ggü nicht in Ordnung.


Sorry. Diese Sichtweise hatte ich nicht. Ich schreib dann erstmal nicht.
Sie könnte aber auch lesen, wenn sie nicht involviert wäre bzw. macht das einen Unterschied?

Ich respektiere das definitiv. Wüsste aber sehr gerne, warum das nicht i. O. ist...





37
1
15
  18.03.2019 08:30  
Angor hat geschrieben:
Hallo

Ich würde Dir raten, sofort Deine Zugangsdaten zu ändern und Dir auch ein eigenes PW für den PC/Tablet zuzulegen.
Dem Partner hinterherschnüffeln geht gar nicht

Falls sie unangemeldet lesen kann, könntest Du ein TB eröffnen und die Moderation bitten, Deine Beiträge dorthin zu verschieben.
Dann kann sie nur lesen, wenn sie hier auch angemeldet ist. Man auch das TB dann nur für Freunde
bzw. bestimmte User freigeben lassen zum lesen, das kannst Du mit der Moderation klären. Spätestens dann ist sie draussen, falls sie sich hier extra anmeldet.

LG Angor


Hallo Angor,

vielen Dank für den Tipp. Ich schreib die Moderatoren mal an. Sämtliche Passwörter sind geändert.

Danke1xDanke


1340
19
Hamburg
590
  18.03.2019 09:21  
Wir schreiben hier über einen Dritten, der das dann mit liest. Meinst Du nicht, dass uns Das befangen macht?

Bei Euch fehlt jegliches Vertrauen, anders kann ich mir so eine Hinterherschnüffelei nicht erklären.

Danke1xDanke





37
1
15
  18.03.2019 09:40  
Perle hat geschrieben:
Wir schreiben hier über einen Dritten, der das dann mit liest. Meinst Du nicht, dass uns Das befangen macht?

Bei Euch fehlt jegliches Vertrauen, anders kann ich mir so eine Hinterherschnüffelei nicht erklären.


Da hast du Recht. Ich wusste es ja vorher selbst nicht. Nochmal Sorry dafür....



1369
7
997
  18.03.2019 10:24  
Hallo ,

Ich war auch Mal so eine Person. Wie es heute deine Frau ist bzw ihr Verhalten.
Ich war 18jahre mit meinem heutigen Ex Mann verheiratet , ich ging keinen Schritt ohne ihn heraus , wirklich nicht.
Wenn er zur Arbeit ging habe ich die Stunden gezählt bis er wieder endlich zu Hause war ,rate Mal wenn er später kam ohj e da war ich vor Angst wie gelähmt.
Eines Tages ,brach mein Exmann heraus er gibt g ein Fach und Traffic sich mit Arbeitskollegen .
Ich hatte sehr starke Verlustängste ,Anrufe die mehr als 50waren an einem Abend war noch wenig.
Ich bettelte ihn an dich bei mir zu Bleiben , ich zitterte stark meine Ängste waren nicht gespielt.
Auch er schmiss mir Schauspielerei vor etc.. das verstärkten meine Ängste noch mehr.
Er ging eines Tages einfach.
Um mich trotzdem an ihm zu klammern , durchsuchte ich sein Computer , lass seine Account und Forum und auch dass er mit jemand anderen schrieb ,eine frühere Schulkollegin.
Er erzählte mir natürlich nichts.
Eines Tages kam für mich die Einsicht ,dass ich wirklich ein Problem habe, dieses weniger mit ihm zu tun haben, eher aus meiner Kindheit.
Ich ließ ihn ziehen ,arbeite aber an meinem Selbstwertgefühl. Das äußere und ich nahm Kontakt wieder zu anderen Menschen auf ,lernte sogar fremde Menschen kennen.
Eines Tages habe ich mir die Frage gestellt,ob ich diesen Mann überhaupt noch liebe oder war es nur die Angst die Verlustängste.
Eine Zeit war es beides
Mein Exmann ,hat es dann trotz Verbesserung meiner Seite stark übertrieben mit seinen lügen und Weggehen ,eines Tages sagte ich bzw wollte ich wissen ob er eine andere hat ,nach langen fragen an einem Abend , sagte er mir die Wahrheit.
Er hatte eine Freundin.
Es war für mich auf eine Art die Höhle auf die andere Art die endliche Freiheit.
Denn auch ich ,habe innerlich schon sehr lange keine liebe mehr für ihn gespürt sondern nur Abhängigkeit.
Vielleicht ergeht es so deine Frau.
Ich wünsche deiner Frau alles gute und das sie ihren Weg eines Tages so finden wird und gehen kann wie ich es getan habe.
Wir sind geschieden. Anfangs und auch heut bin ich froh darüber.
Ich habe für mich trotzdem eine Verhaltenstherapie gemacht eine ambulante denn es war tatsächlich so dass ich viele pyschische Krankheiten aus meiner Kindheit habe .

Danke2xDanke


5261
6
Mittelfranken
5193
  18.03.2019 12:34  
Aus all dem was Du schreibst, das Verhalten Deiner Frau, aber auch Dein Verhalten, glaube ich dass jede Beziehungsbasis sowieso schon zerstört ist. Mit Liebe hat das nicht mehr viel zu tun.

Vielleicht könnt Ihr trotzdem noch Paargespräche beim Therapeuten machen, aber weniger um die Beziehung zu retten, sondern um das Vorgefallene mal deutlich auszusprechen (von beiden Seiten).
Ihr Verhalten ist nicht okay, aber Deines auch nicht. Warum redest Du nicht mit Deiner Frau, anstatt alles nur in Foren zu schreiben?

Danke3xDanke


13673
9
BaWü
10173
  18.03.2019 14:38  
Meine Eltern haben mein Tagebuch gefunden, da war ich 13. Anstelle die Klappe zu halten, wurde es dann zur Schau gestellt. Müsst euch mal vorstellen, da kommt man aus der Schule nach Hause, und 3 Personen stehen gruppiert um das aufgeschlagene Tagebuch, reden nicht, sondern starren mich nur an.

Intimste Gedanken einer 13jährigen, die wirklich alles aufgeschrieben hat. Ich wollte in diesem Moment sterben. Wirklich. Zur Info. Hab's geschnappt und verbrannt. Und nie wieder Tagebuch geschrieben. Und kein Wort wurde geredet. Hölle.

Sowas ist psychische Folter. Und das treibt ihr gerade ähnlich miteinander.

Das muss aufhören.

Ich wollte schon als Kind abhauen, war aber zu feige. Ich wusste schon als Kind, dass ich nicht zu dieser Familie gehöre. Ich wusste so vieles und hab immer auf ein Wunder gewartet. Und während man darauf wartet, wird gequält und ausgeteilt. Warum? Weil man gegenseitig erwartet. Jeder erwartet, dass der Andere sich wieder zuwendet und das soll dann mit gegenseitigen Drohungen erreicht werden.

Geht definitiv schief. Entweder man findet ein Miteinander, das auf Vertrauen fusst, oder das Ganze führt zum Ende.

Danke3xDanke




37
1
15
  18.03.2019 22:11  
kalina hat geschrieben:
Aus all dem was Du schreibst, das Verhalten Deiner Frau, aber auch Dein Verhalten, glaube ich dass jede Beziehungsbasis sowieso schon zerstört ist. Mit Liebe hat das nicht mehr viel zu tun.

Vielleicht könnt Ihr trotzdem noch Paargespräche beim Therapeuten machen, aber weniger um die Beziehung zu retten, sondern um das Vorgefallene mal deutlich auszusprechen (von beiden Seiten).
Ihr Verhalten ist nicht okay, aber Deines auch nicht. Warum redest Du nicht mit Deiner Frau, anstatt alles nur in Foren zu schreiben?


Hallo Kalina,

vielen Dank für deine ehrliche Meinung. Wir haben schon tausend Gespräche geführt. Es endet oft in Vorwürfen. Wir wissen beide, dass wir Fehler gemacht haben. Und die Idee mit der Paartherapie hatte ich. Ich wollte vorschlagen, mal Zeit für mich zu haben, was ihr auch zu Gute gekommen wäre.
Den einzigen Fehler an meinem Verhalten sehe ich darin, dass ich nicht zu 100 Prozent ehrlich bin bzw. falls ich "einfach" gehe... Wenn dir noch etwas aufgefallen ist,ich bin seit dem Klinikaufenthalt kritikfähig
Und meine Strategie war immer der Weg des geringsten Widerstandes, der letztendlich qualvoller ist als der direkte Weg. Und ich versuche diesen Mut aufzubringen und flieg immer wieder auf den Mund....
Im Forum habe ich nur gehofft, dass jemand etwas Ähnliches erlebt hat. Ich sah das als "letzten Weg"... Und ich dachte, dafür sind Foren da...



Auf das Thema antworten  77 Beiträge  Zurück  1, 2, 3, 4  Nächste



Foren-Übersicht »Partnerschaft & Liebe Forum »Kummerforum für Sorgen & Probleme


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Alleine Reisen trotz Panik? Unmöglich?

» Agoraphobie & Panikattacken

8

1623

17.03.2016

Reisen und Agoraphobie

» Agoraphobie & Panikattacken

6

1285

16.07.2013

Angst vor dem Reisen

» Kummerforum für Sorgen & Probleme

4

1211

06.04.2016

Gemeinsam Reisen

» PLZ 8

6

1066

25.04.2016

Reisen mit Agoraphobie

» Agoraphobie & Panikattacken

3

915

30.06.2010


» Mehr verwandte Fragen anzeigen