» »


200406.04




Hallo,
fein das ein solches Forum gibt. Habe immer gedacht das ich der einzige bin mit so einem Problem.
Folgendes habe ich seit ca. 15 Jahren( ich =35). Wenn ich nervös bin kommt es immer vor das ich am schwitzen bin wie verrückt. Das schlimmste ist das es nicht unter den Achseln ist, sondern auf der Stirn. Das ist so schlimm das teilweise die Tropfen auf meiner Brille langen und ich nicht richtig schauen kann.
Das komische ist das ich es erst seit ca. 15 Jahre habe und es besonders beim Essen (ich esse gerne) und bei anderen Sachen ist die ansich belanglos sind.
Auf einer Präsentation die ich vorführen müßte war es z.B nicht, warum weiss ich nicht. Bi meiner Hochzeit im Standesamt und und in der Kirche war es wiederum da wie verrückt.
Es geht bisher soweit das ich teilweise Jobmäßig das ein oder andre schon abgelehnt habe da es dort zum Teil Schulungen gab wo man etwas vormachen müßte, bzw. bestimmte tätigkeiten ausführen mußte die mit einer Kamera aufgenommen wurden zur anschliessenden Besprechung. Das habe ich einmal mitgemacht und danachj nie wieder, weil ich anschliessend das Gespöt der Abteilung war. War auch der Grund warum ich die Abteilung gewechselt habe, obwohl es ein sehr guter Jab war/ist.
Gibt es och jemanden der soetwas hat/hatte und mir Tips geben könnte wie ich das in den Griff bekomme?

Danke und Gruß
Jürgen

Auf das Thema antworten

16 Antworten ↓



  06.04.2004 13:15  
Hallo Jürgen,
ich kann das gar nicht glauben, was du da erzählst - die Kollegen haben über dich gespottet wegen Schweißtropfen auf der Stirn...? Menschen eben...

Vagantin soll helfen gegen Schwitzen an der Stirn. Kämpfe dich mal durch die Foren und lies die Beiträge. Da erfährst du eigentlich alles Wichtige... Schaue auch nach im Forum der Hyperhidrose-Hilfe: scape-media.de/hyperhidrose-hilfe/. Dort unter Suchen und Vagantin und Magen.

Gruß
Sarah



  15.04.2004 11:36  
Hi Jürgen,

würde mich brennend interessieren ob Du etwas gegen das Schwitzen an der Stirn gefunden hast. Ich habe nämlich exakt das gleiche Problem ( und das auch schon seit ca. 20 Jahren)
Hab`s auch schon mit Vagantin versucht...hat zwar das Schwitzen ein bißchen minimiert, aber ganz "trocken" war ich da durch auch nicht.
Gruß Markus



  15.04.2004 19:04  
Hallo Zusammen,

ich hab leider auch das gleiche Problem, aber noch nicht so lange. Was habt ihr denn schon alles versucht? Ich hoff, dass ich das Problem endlich in den Griff bekomme, denn sonst dreh ich bald durch. Ich leide inzwischen seit 6-7 Jahren an HH. An manchen Tagen schwitze ich extrem unter den Achseln und an den Händen und an manchen im Gesicht. Mittlerweile bin ich davon überzeugt, dass das Schwitzen psychische Ursachen hat, welche weiß ich aber leider nicht.
Ich habe es nämlich schon mit Botox, ALCL, Yerka usw probiert. Anfangs war es dann unter den Achseln halbwegs ok und plötzlich hat das Schwitzen im Gesicht angefangen...Nun sind 5 Monate seit der letzen Botox Behandlung vergangen und ich schwitze unter den Achseln nicht mehr so wie früher, aber dafür hab ich immer wieder Schweißausbrüche im Gesicht. In so einer Situation kann ich meinen Körper und die Hitzewallungn absolut nicht kontrollieren.Geht es euch da genauso?
Na ja und so langsam weiß ich auch nicht mehr weiter.
Vagantin wollte mir mein Arzt leider nicht verschreiben.

Grüße Tanja



  15.04.2004 20:33  
Hallo Jürgen,

hab gelesen, dass Vagantin sehr gut helfen soll. Am besten Du lässt es Dir von einem Hautarzt verschreiben.

Gruß Thomas



  19.04.2004 18:53  
Hallo Tanja,

ich habe da noch eine Frage. Warum oder besser gesagt mit welcher Begründung hat Dir dein Arzt Vagantin nicht verschrieben ??

Gruß
Markus



  01.05.2004 09:14  
Hallo Markus,

also der Hausarzt hat mir Vagantin nicht verschrieben, da ich zeitweise sehr nervös bin. Teilweise war es mir morgens auch ganz übel vor Aufregung und er meinte Vagantin würde dies nur verstärken. Deshalb hat er mir dann Insidon verschreiben, was ich bis jetzt noch nehme.
Momentan schwitz ich nicht mehr so extrem im Gesicht, Achseln.... Ich hab in den letzen Wochen bemerkt, dass es wirklich Einstellungssache ist. Sobald ich mich wieder mit dem Thema intensiv beschäftige fang ich z.B. plötzlich im Gesicht an zu schwitzen. Na ja ich hoff ich werd es irgendwann ganz in den Griff bekommen

Viele Grüße Tanja



  10.05.2004 00:12  
Hi Ihr!

Also zunächst einmal..Ich habe dasselbe Problem wie ihr, bin jetzt 24 Jahre und leide schon 4 Jahre unter HH, auch verstärkt an der Stirn und unter den Achseln..eigentlich am ganzen Körper wenn man es genau nimmt!
Ich habe auch schon viel ausprobiert (AlCl, Salbei, Psychopharmaka und so weiter..) Bis jetzt hat eigentlich noch nichts wirklich geholfen. Ich bin der Meinung, dass das Schwitzen an der inneren Einstellung liegt. Im Prinzip ist das ganz einfach..wir schenken unserem Schwitzen die absolute Aufmerksamkeit!! Dadurch programmieren wir unser Unterbewusstsein und verursachen dadurch, dass es in alltäglichen Situationen vorkommt ohne hohe Temperaturen oder körperliche Anstrengung. Oft wird HH auch durch Angst verursacht. Das ist genau dasselbe bei dir Jürgen, du hast Angst von deinen Kollgegen gehänselt zu werden oder eben davor, dass sich andere Leute von dir distanzieren weil du stark schwitzt und sie es sehen, weil es auf der Stirn passiert. Das mit dem Vortrag kann ich dir auch erklären wieso du da nicht geschwitzt hast..denn genau da warst du vermutlich mit deinen Gedanken bereits so mit der Materie beschäftigt, dass die HH zu diesem Zeitpunkt eben nicht mehr in deinen Gedanken präsent war!! Ist nicht ganz einfach das nachzuvollziehen, aber mir ging das auch schon so. Ich denke wirklich, dass der Grund für HH in der Psyche liegt..wir reden uns ein, dass wir schwitzen müssen und dass es jeder sieht und so weiter..
Ich habe mich heute im Internet kundig gemacht wie Auto Suggestion funktioniert und werde das nun mal ausprobieren. Mit Hilfe von Auto Suggestion kann man sein Unterbewusstsein umprogrammieren. Ist im Prinzip ganz einfach und soll anscheinend sehr gute Erfolge haben. Man denkt sich dabei Sätze aus wie: "Ich bin selbstsicher und trete souverän auf. Ich bin gesund und fühle mich wohl in meiner Haut, nichts kann mich ins Schwitzen bringen..." Man kann sich da Sätze in verschiedenen Variationen ausdenken und sich täglich mehrere Male bewusst machen, entweder durch lautes vor sich her sagen oder still! So kann man auf Dauer eine positive Grundhaltung bewirken, aber das solltest dir mal durchlesen, ist sehr interessant und klingt erfolgsversprechend!
ALso hier ist der Link, falls du oder jemand anderes es mal ausprobieren möchte:


glg, Jochen



  10.05.2004 11:12  
hallo an alle!
jochen,bin in der gleichen situation wie du!ich habe die huna meditation nun schon rund 2 wochen täglich angewendet.das ergebnis ist vielversprechend,keine überdrüber schweissausbrüche am gesicht mehr,auch am ganzen körper rückgängig.die sache ist glaube ich jene,dass man mind. einmal pro tag meditiert.die gute sache nebenbei,man erhält selbstvertrauen.ich wünsche dir viel glück,u. sage oder denke anstatt nicht zu schwitzen,"trockenheit u. kühle am ganzen körper".
lg Peter



  20.05.2004 23:48  
Hallo , ich schwitze ebenfalls extrem auf der Stirn,und genau wie o.g.gerade beim Essen.Auch ich esse sehr gerne,jedoch sobald ich merke das ich schwitze kann ich nicht mehr weiteressen,weil es mich sehr stört und ich werde immer nervöser.
Hinzu kommt das ich schon als Säugling sehr schnell geschwitzt habe.Das ist bis heute so geblieben.Ich schwitze bereits bei Temperaturen wo andere noch Knochentrocken dasitzen
Egal , ich versuchs mal mit Jerka draufschmieren hehe .Bin übrigens auch 35 (haben die damals etwa zuviel Atomtests durchgeführt?)



  09.06.2004 08:22  
Hallo Tanja,

deine Problematik kenne ich sehr gut.

Bei ist zwar die Aufregung am Morgen nicht so vorhanden, aber sobald ich beruflich eine Termin habe und aufgeregt bin, schwitze ich im Gesicht sehr stark.

Dies führ natürlich dazu, daß ich versuche an solchen Termin nicht mehr anwesend zu sein.

Wenn Du ein Medikament gefunden hast, welches Dir hilft, sag doch mal Bescheid.

Gruß
Martin



  10.07.2004 20:38  
Ich bin heute das erste Mal auf dieses Forum gestossen, wenn ich gewusst hätte, dass es so viele von uns gibt!

Ich bin mei Problem allerdings seit ca einem Jahr los.

Ich benutze Odaban und bei mir wirkt es wie ein Wunder
infos könnt ihr mal bei



einholen. Ist glaub ich auch das einzige, was man im Gesicht verwenden kann!
kann man auch bei ebay ersteigern, bin also wirklich kein Vertreter

Hoffe für euch, dass es euch genauso hilft wie mir und finde es suuuper, dass es sowas wie diesen Forum gibt .

LG, Chrissy



  19.08.2004 00:46  
Also ich (jochen) bin's jetzt nochmal zu dem Thema

Ich hab jetzt einiges an meiner Einstellung zu dem Schwitzen geändert und kann deutlich lockerer damit umgehen...
Nun hab ich mir allerdings auch mal Odaban bei eBay bestellt! Ist alles wirklich total unproblematisch abgelaufen und das Spray war bereits 3 Tage nach der Überweisung im Briefkasten *gg*
Am Anfang war ich skeptisch...
Ist ein kleines Fläschchen und man denkt, dass es nirgendwo hinreicht..
Ich hab das jetzt aber mal seit einer Woche vor dem Schlafengehen dünn mit einem Wattebausch auf die Stirn aufgetragen. Die genaue Anleitung entnimmt man am besten der Gebrauchsinformation, die dem Produkt beigefügt ist...Aber was soll ich sagen? Selbst wenn mir noch so sehr warm ist...ich schwitze gar nicht mehr an der Stirn...ich hab zwar noch so das Gefühl, dass da Schweiß da sein muss, aber wenn ich dann an die Stirn fasse, ist diese total trocken...selbst nach einem 1 1/2 stündigen Spaziergang bei fast 30 Grad Außentemperatur, Kappe (zwecks Sonnenschutz)und nem süßen Mädel ...da war nicht eine Spur von Schweiß an der Stirn! das ist der Hammer...wenn ich jetzt noch weitermache mit meinen Vosätzen, alles gelassener anzugehen, dann werd ich mich sicher bald wieder super wohl fühlen...Ich bitte JEDEN, der dieses Problem hat...kauft euch Odaban..das hilft bei richtiger Anwendung super!

Viele liebe Grüße..jochen



  19.08.2004 08:55  
Hallo Jochen,

also ich denke schon auch, dass das Schwitzen mit der Psyche zusammenhängt, aber nicht ausschließlich. Ich empfinde mich als sehr selbstsicheren Menschen, der keine Ängste hat. Trotzdem gibt es im Leben immer wieder Situationen, in denen man psychisch angespannt ist. Ich glaube aber, dass das jeder Mensch hat. Ich kenne genug Leute, die in gewissen Situationen sehr nervös sind und keinen Tropfen schwitzen.
Aus diesem Grund sehe ich HH als primär physische und nicht psychische Krankheit. Wenn wir Hyperhidrotiker entspannt sind, kommt unsere Krankheit nicht so zum Vorschein. Meditieren ist daher sicher vorteilhaft.

Liebe Grüße

Tanja



  21.08.2004 01:00  
Hallo Tanja!

Also erstmal wollt ich dir sagen, dass jeder Mensch Ängste hat..der eine mehr und der andere weniger. Und dass du selbstsicher bist freut mich für dich. Weißt ich bin auch nicht der Typ der sich wegen allem in die Hose macht, sonst hätte ich meinen Beruf nicht. Allerdings finde ich, dass die HH schon zu einem gewissen Teil das Selbstbewusstsein reduziert und auch Angst erzeugt...die Angst, dass man wegen dem Schwitzen von den Mitmenschen missachtet wird! Und das ist ja im Prinzip das was die HH schlimm macht. HH wäre ja kein Problem, wenn man immer alleine für sich wäre.... Ich denke, dass in erster Linie die Basis einer dauerhaften HH im gestörten Umgang mit dem Umfeld und den Mitmenschen liegt! Wenn du so selbstsicher und angstfrei wärst, dann würdest du dieses Forum nicht besuchen..sorry ist nicht böse gemeint, aber denk mal drüber nach..dann wäre es doch total egal ob du viel schwitzt..

Also ich bin jetzt seit ich Odaban angewendet habe, sehr glücklich, dass ich wirklich so gut wie nicht mehr an der Stirn schwitze. Ich hab auch so an meinem Verhalten was geändert..versuch mich nicht mehr zu verstecken oder so..aber vielleicht ist es sinnvoll das Problem eben wirklich als physisches und psychisches zu behandeln.. in diesem Punkt geb ich dir recht..

Gruß Jochen



  16.09.2004 21:01  
Hallo zusammen

Hab heute zum ersten Mal eine Ethanolhaltige Aluminiumchlorid-Hexahydrat-Lösung ( 20% ig) auf meiner Stirn verteilt, etwa 10 Minuten das Jucken und ein leichtes Brennen überstanden und nach 2 Stunden die Stirn mit Leitungswasser gespült.
Heut Abend war ich an einem Essen eingeladen und als die Hitze und die Angst vor einem Schweissausbruch mich überkam und ich sehr nervös wurde, bekam ich lediglich einen kurzen Hitzestau im Kopf , in der Erwartung eines Schweissausbruches auf meiner Stirn ein ungutes Vorahnungsgefühl und es passierte NICHTS, kein Tropfen , nicht mal ein Spur von Feuchtigkeit. Mich überkam eine innere Freude und ich blühte plötzlich wieder ( wie vor vielen vielen Jahren, vor dieser HH Zeit ) auf und mein Selbstbewusstsein ging fast mit mir durch. Eine Sicherheit kehrt nun zurück , die ich schon fast aufgegeben hatte.

Dieses Mittel ist in jeder Apotheke oder in einer Dro. innerhalb von etwa einer Stunde angemischt und kostet in der Schweiz um die 7 Franken ( ca. 4 Euro ) .

Lieber Gruss aus der Schweiz



3
1
  12.07.2016 15:54  
Also ich hab immer sehr stark ab einer Temperatur von 19 bis 20 Grad an der Stirn, dem Kopf und allgemein am Oberkörper geschwitzt. Auch unter den Armen. Das nervt natürlich sehr und schränkt total ein. Hat mein Lebensgefühl auch stark gemindert :-(

Hab aber nun dieses Jahr AHC20 ausprobiert. Das ist eine Lotion. Man gibt die auf die schwitzende Bereiche mit einem Pad. Ich mach das auch zwischen den Haaren.
Gibt es hier bei Amazon: http://amzn.to/29tzTz5

Der Nachteil: es juckt nach dem auftragen sicherlich 20 Minuten schon bisschen arg aber nach 2 Tagen habe ich nicht einen Tropfen mehr geschwitzt. Richtig gut :)


« odaban Schwitzen am Kopf/Stirn und Wellenartiges Gefühl » 

Auf das Thema antworten  17 Beiträge 

Foren-Übersicht »Krankheiten & Gesundheits Foren »Hyperhidrose & starkes Schwitzen Forum


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Platzwunde ? Stirn

» Angst vor Krankheiten

3

282

28.07.2017

Angst vor MS - Stirn kribbelt

» Angst vor Krankheiten

2

1679

15.11.2015

Plötzliches Hitzegefühl IN der Stirn

» Angst vor Krankheiten

3

576

31.03.2017

Druck in der Stirn Angststörung

» Angst vor Krankheiten

54

435

24.09.2018

Kopfschmerzen an Stirn und zwischen den Augen

» Zukunftsangst & generalisierte Angststörung

9

24560

11.05.2014


» Mehr ähnliche Fragen