Pfeil rechts
297

kirasa
Zitat
Frauen sind immer bereit zu vergeben und zu vergessen.
Aber sie vergessen nie, was sie vergeben haben.

29.07.2020 11:35 • x 3 #461


Man muss nicht immer einen Grund haben, um glücklich zu sein. Man kann es auch einfach so sein!

16.08.2020 09:02 • x 4 #462



Zitate, Sprüche die Mut machen und Hoffnung geben

x 3


Idefix13
Haare lassen sich wegfegen.
Pfotenabdrücke lassen sich wegwischen.
Doch die Spuren, die sie in unserem Herzen hinterlassen, bleiben da für die Ewigkeit!

17.08.2020 13:23 • x 4 #463


Ärger festzuhalten ist so als würdest du einen glühenden Stein fest halten .
Nur du verbrennst dir deine Hände.

17.08.2020 13:36 • x 2 #464


Abendschein
Wenn die Bächlein aufwärts fließen
Und die Hasen Jäger schießen
Und die Mäuse Katzen fressen
Dann erst will ich dich vergessen.

17.08.2020 13:49 • x 2 #465


waage
Hab keine Angst zu scheitern ,
fürchte dich lieber ,es nicht probiert zu haben.....

17.08.2020 14:10 • x 2 #466


thecult04
,,,,,

27.10.2020 01:20 • #467


An Ärger festzuhalten ist wie wenn du ein glühendes Stück Kohle festhältst, mit der Absicht, es nach jemanden zu werfen - du verbrennst dich bloß selbst.

27.10.2020 01:42 • #468


thecult04
Feigheit...

Menschen sind Herdentiere!.

Wir ändern uns nicht!
Zu jeder Zeit sind wir gleich.....
Wir sind all das!
Wir waren es schon immer.

Wir folgen blind unserer Führung und Autorität.
Wir folgen der Herde...immer.
Ohne Logik und Vernunft.
Wir sind Herdentiere....

Wir sind Faul und Bequem..
Wir sind ohne Motivation...
Wir haben Angst......

Aber damals hätten wir es besser gemacht,oder?

Wir sind immer gleich.
Der Mensch ist immer gleich...

Der Mensch wiederholt seine Fehler immer und immer wieder.

15.11.2020 22:39 • x 1 #469


kirasa
Heute habe ich beschlossen, dir zu vergeben. Nicht, weil du dich entschuldigt hast oder weil du verstehst, wie weh du mir getan hast, sondern weil meine Seele Ruhe verdient hat...

Najwa Zebian

15.11.2020 23:52 • x 1 #470


cliffy
Hinfallen ist nicht schlimm, nur liegen bleiben.

nach dem Motto lebe ich und ich lebe sehr gut damit

16.11.2020 01:09 • x 1 #471


Veritas
Jean-Claude Juncker, Präsident der Europäischen Kommission:

"Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter - Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt." - in Die Brüsseler Republik, Der Spiegel, 27. Dezember 1999.

"Wenn es ernst wird, muss man lügen." - auf einer Abendveranstaltung zur Euro-Krise in Brüssel im April 2011 dapd, zitiert nach spiegel.de

20.12.2020 11:40 • #472


Angor
Der Start in ein neues Jahr ist wie ein Sprung in unbekanntes Gewässer:

Es kann kalt sein, aber auch warm.
Es kann tief sein, aber auch seicht.

Man kann gegen eine Strömung kämpfen und es schwer haben
Man kann die Strömung mit kämpfen überwinden, oder auch mit der Strömung als Hilfe dahingleiten

Wichtig ist, dass man das Ufer erreicht, egal wie.
Das Ufer ist das Ziel, und das sollte auch unser Ziel für das neue Jahr sein.
(Angor)

PS: Bleibt gesund!

31.12.2020 16:05 • x 2 #473


klaus-willi
Zitat von Angor:
Man kann gegen eine Strömung kämpfen und es schwer haben

Schon Konfuzius sagte...wer an die Quelle möchte ,muß gegen den Strom schwimmen.

Auch ein PS--ja bleibt alle gesund und den Kranken wünsche ich baldige Genesung.

31.12.2020 17:06 • x 2 #474


Angor
Es könnte sein....

Es könnte sein,
dass in den Häfen die Schiffe für die nächste Zeit brach liegen,
... es kann aber auch sein, dass sich Delfine und andere Meerestiere endlich ihren natürlichen Lebensraum zurückholen dürfen. Delfine werden in Italiens Häfen gesichtet, die Fische schwimmen wieder in Venedigs Kanälen!

Es könnte sein,
dass sich Menschen in ihren Häusern und Wohnungen eingesperrt fühlen,
... es kann aber auch sein, dass sie endlich wieder miteinander singen, sich gegenseitig helfen und seit langem wieder ein Gemeinschaftsgefühl erleben. Menschen singen miteinander! Das berührt uns zutiefst!

Es könnte sein,
dass die Einschränkung des Flugverkehrs für viele eine Freiheitsberaubung bedeutet und berufliche Einschränkungen mit sich bringt,
... es kann aber auch sein, dass die Erde aufatmet, der Himmel an Farbenkraft gewinnt und Kinder in China zum ersten Mal in ihrem Leben den blauen Himmel erblicken. Seht euch heute selbst den Himmel an, wie ruhig und blau er geworden ist!

Es könnte sein,
dass die Schließung von Kindergärten und Schulen für viele Eltern eine immense Herausforderung bedeutet,
...es kann aber auch sein, dass viele Kinder seit langem die Chance bekommen, endlich selbst kreativ zu werden, selbstbestimmter zu handeln und langsamer zu machen. Und auch Eltern ihre Kinder auf einer neuen Ebene kennenlernen dürfen.

Es könnte sein,
dass unsere Wirtschaft einen ungeheuren Schaden erleidet,
... es kann aber auch sein, dass wir endlich erkennen, was wirklich wichtig ist in unserem Leben und dass ständiges Wachstum eine absurde Idee der Konsumgesellschaft ist. Wir sind zu Marionetten der Wirtschaft geworden. Es wurde Zeit zu spüren, wie wenig wir eigentlich tatsächlich brauchen.

Es könnte sein,
dass uns das auf irgendeine Art und Weise überfordert,
... es kann aber auch sein, dass wir spüren, dass in dieser Krise die Chance für einen längst überfälligen Wandel liegt,
- der die Erde aufatmen lässt,
-die Kinder mit längst vergessenen Werten in Kontakt bringt,
-unsere Gesellschaft enorm entschleunigt,
-die Geburtsstunde für eine neue Form des Miteinanders sein kann,
-und uns zeigt, wie schnell die Erde bereit ist, ihre Regeneration einzuläuten, wenn wir Menschen Rücksicht auf sie nehmen und sie wieder atmen lassen.

ES KÖNNTE SEIN, dass uns diese Zeit wachrüttelt.
Denn es geht um unsere Zukunft.

Es geht um die Zukunft der nächsten Generationen

Autor unbekannt

09.01.2021 08:55 • x 4 #475


Annalehna
Ja genau@ Angor das ist absolut richtig.....Danke dir

09.01.2021 09:11 • x 1 #476


thecult04
Meine Augen blicken hin....aber meine Gedanken wollen nur noch wegsehen.

02.02.2021 23:58 • x 2 #477


Du musst das Leben nicht verstehen

Du musst das Leben nicht verstehen,
dann wird es werden wie ein Fest.
Und lass Dir jeden Tag geschehen
so wie ein Kind im Weitergehen von jedem Wehen
sich viele Blüten schenken lässt.

Sie aufzusammeln und zu sparen,
das kommt dem Kind nicht in den Sinn.
Es löst sie leise aus den Haaren,
drin sie so gern gefangen waren
und hält den lieben jungen Jahren
noch neuen seine Hände hin.

Rainer Maria Rilke (garantiert schon über 70 Jahre tot)

05.03.2021 20:32 • x 4 #478


Was dich nicht umbringt, macht dich nur härter

das motiviert mich, wenn grad wieder iwas nicht so läuft

28.03.2021 19:10 • x 1 #479


moo
Was Dich nur härter macht, bringt Dich irgendwann um.

29.03.2021 17:04 • #480



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag