20

Erdbeerquark

Erdbeerquark


18
1
2
Auf meine Familie,besonders meine Schwestern,da sie mit beiden Beinen fest im Leben stehen.

Aber auch auf mich selber,da alles im schulischen Bereich gut laeuft

20.04.2015 22:25 • #121


kyro


Egal was passiert ist und ich am Boden lag, immer wieder aufgestanden.

20.04.2015 22:29 • #122


your_sista

your_sista


292
9
21
Auf meine Großeltern, die mich so lieben wie ich bin!

30.04.2015 15:28 • #123


Berti

Berti


377
19
9
Auf meine Psychomarka

30.04.2015 16:08 • #124


Dubist

Dubist


19280
124
892
...in der Ruhe liegt die Kraft.

30.04.2015 16:31 • #125


sevens


285
7
83
Darauf, dass ich als ängstliches, schüchternes, unscheinbares Kind trotz einem Vater, der mir alle Kompetenz abgesprochen und immer wieder lauthals bezweifelt hat, dass ich jemals einen Schulabschluss schaffen werde, am Ende einen höheren Bildungsabschluss erreicht habe als er.

30.04.2015 17:03 • #126


Wolke P

Wolke P


10376
5
2640
In der Ruhe liegt die Kraft! Kann ich mich nur anschließen. War Heute auch stolz auf mich. Mein Schlüssel war nicht zu finden. Normal geht mir dann das Herz bis zum Hals und ich suche panisch. Auch, wenn ich eigentlich genau weiß, dass der Schlüssel im Haus sein muss, werde ich panisch und die schlimmsten Szenarien laufen im Kopf ab. Was die Suche nicht erleichtert. Ich war alleine, keiner konnte mit Ruhe mit mir suchen. Aber ich hatte es geschafft! Ich unterdrückte sofort die bösen Gedanken, was alles passiert wenn ich genau diesen Schlüssel verloren hätte. Dadurch sah ich ganz klar, dass er nicht auf der Straße liegen kann, sondern irgendwo im Haus oder im Garten. Im Höchstfalle hätte ihn jemand auf Versehen einstecken können. Aber bei dieser Person war ich mir sicher, dass sie so fürsorglich ist und mich anruft. Also ging ich in aller Ruhe alle Plätze ab, die ich gegangen bin. Es war eine total blöde Stelle, aber ich fand ihn in einer Zeit von unter 5 Minuten

Ich bin auch stolz darauf, dass ich meine Höhenangst überwunden habe. Die Welt sieht so schön aus von oben. Was ist mir da jahrelang entgangen. O.k. noch ein bisserl schaue ich erst von unten, ob ich der ganzen Sache da oben trauen kann. Also ob da die Sicherheitsbestimmungen eingehalten werden und ob alles ordnungsgemäß überprüft wird. Aber ich war sogar im Kletterpark und bin zwischen den Bäumen geklettert Schwierigkeitsgrad mittlere Stufe. Und früher konnte ich noch nicht einmals auf eine Leiter.

04.07.2015 13:12 • #127


puppi77


62
8
5
hallo ich bin stolz auf mich da ich das alles ohne medis schaffe und egal wie schwer es war, habe ich mich selber nie aufgebene

18.07.2015 21:24 • #128


Gerd50


Zitat:
hallo ich bin stolz auf mich da ich das alles ohne medis schaffe und egal wie schwer es war, habe ich mich selber nie aufgebene


gratuliere, da kannst du auch stolz auf dich sein!

18.07.2015 21:31 • #129


flügelpupser791

flügelpupser791.


558
11
133
Hallo ich bin stolz auf mich einen gesunden Sohn zu haben det mir jeden Tag,zeigt wie,sehr er seine mama liebt und auf meinen Mann der es bis jetzt 19 Jahre mit mir,ausgehalten trotz der angst und immer wieder neue Krankheiten.....
Und auf meine Schwester die ihr leben trotz angst zustande im griff hat und eine lehre macht....
Ja und eben das ich immer wieder mich auf raffe wenn die angst mich packt egal wie schei. es mir geht #stolz bin#
Lg

18.07.2015 21:43 • #130


Wolke P

Wolke P


10376
5
2640
Ich bin stolz darauf, dass ich Gestern Abend meinen Kopf besiegt habe!

23.07.2015 08:54 • #131


flügelpupser791

flügelpupser791.


558
11
133
Zitat von Wolke P:
Ich bin stolz darauf, dass ich Gestern Abend meinen Kopf besiegt habe!



Ja das kannst du auch stolz sein denn es ist schwer.....

23.07.2015 09:07 • #132


Wolke P

Wolke P


10376
5
2640
Danke Flügelpupser,
es ist wirklich nicht leicht und ich übe schon sehr lange. Ich ziehe dann sämtliche Asse aus dem Ärmel, bis der richtige As plötzlich da ist. Leider hilft nicht immer der selbe Trick.
Da war die Bekämpfung der Insektenphobie und der Höhenangst leichter.

23.07.2015 09:17 • #133


Anthana


Ich bin stolz darauf, dass ich mich nach 3 Monaten heute mal wieder aufgerafft habe, mein Lieblingsessen zu machen (normalerweise kocht mein Freund, sonst würde ich wohl verhungern :/)

23.07.2015 16:13 • #134


Enom

Enom


19
3
1
Ich bin jeden Abend stolz darauf, den Tag irgendwie gemeistert zu haben.

23.07.2015 16:30 • #135


hazyhue

hazyhue


3111
113
2608
Zitat von Anthana:
Ich bin stolz darauf, dass ich mich nach 3 Monaten heute mal wieder aufgerafft habe, mein Lieblingsessen zu machen (normalerweise kocht mein Freund, sonst würde ich wohl verhungern :/)


Haha, wie cool ich auch!
Nach Monaten!

23.07.2015 16:54 • #136


Wolke P

Wolke P


10376
5
2640
Was gibts denn zu Essen?

23.07.2015 17:02 • #137


Sorgenfrei83


78
3
28
Ich bin stolz darauf dass ich vor über 10 Jahren erfolgreich zwei-drei Jahre lang gegen manische Depressionen gekämpft und gewonnen habe. Genauso stolz bin ich darauf, meine Mutter die letzten 3,5 Jahre ihres Lebens auf ihrem Leidensweg begleitet zu haben und ihr bis zu ihrem Ende so gut ich konnte geholfen habe. Das sind die zwei Geschichten in meinem Leben, über die ich mich definiere. Egal wie weit unten ich bin, egal in welcher noch so erbärmlichen Lage - ich werde trotzdem immer stolz sein wie König. Das kann mir niemand nehmen.

23.07.2015 17:08 • x 1 #138


hazyhue

hazyhue


3111
113
2608
Zitat von Wolke P:
Was gibts denn zu Essen?

Lecker Kartoffelsalat mit Eiern, Äpfelchen, Fleischwurstbund Zwiebeln. Und Majo

23.07.2015 17:09 • #139


Wolke P

Wolke P


10376
5
2640
Ich stelle schon die Stühle bereit fürs leckere Essen

23.07.2015 17:15 • #140




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag