Pfeil rechts
26

PatriarchJosef
Was sagt eigentlich die Psychologie / Psychiatrie oder die Psychologen/ Psychiater zu Mönchen ?

Egal ob hinduistische Sadhus (bitte googeln), buddhistische oder christliche Mönche aller Traditionen usw.

20.10.2021 12:17 • 20.10.2021 #1


33 Antworten ↓


Dabra76
Würde mich au interessieren so Zen Meister sin bestimmt ned psychich krank

20.10.2021 14:03 • #2



Mönche und Psychologie

x 3


PatriarchJosef
Zitat von Dabra76:
Würde mich au interessieren so Zen Meister sin bestimmt ned psychich krank

Kommt auf die Kultur an und wie man sie bewertet.

z.B. hier ein Sadhu:

20.10.2021 14:26 • x 1 #3


portugal
Ich liebe Indien

20.10.2021 14:29 • x 1 #4


kleinpübbels
Es gibt im buddhistischen Glauben eine Art Mönch, die sich lebendig mumifizieren lassen . Also ich weiß ja nicht, aber ganz frisch in der Möhre kannst da ja auch nicht sein ^^
Sokushinbutsu heißt das

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Sokushinbutsu

Warum geht das mit dem link nicht?

20.10.2021 14:31 • x 3 #5


portugal
Zitat von kleinpübbels:
Es gibt im buddhistischen Glauben eine Art Mönch, die sich lebendig mumifizieren lassen . Also ich weiß ja nicht, aber ganz frisch in der Möhre ...


Geht doch?

20.10.2021 14:33 • #6


kleinpübbels
Zitat von portugal:
Geht doch?

Kannst du ihn anklicken ? Bei mir geht das nicht

20.10.2021 14:34 • #7


portugal
Sokushinbutsu wurde im 19. Jahrhundert verboten; 1903 starb der letzte bekannte Priester in der Ausübung des Rituals.

20.10.2021 14:35 • #8


kleinpübbels
Trotzdem banane ^^ ich will ja eigentlich tolerant gegenüber den Glauben von Leuten sein. Aber wenn ich manche Klamotten lese, die andere aufgrund ihres Glaubens tun , bin ich dann doch was fassungslos.

Ansonsten: ich weiß nicht, ob es bei buddhistischen Mönchen psychische Krankheiten gibt. Kann es mir aber vorstellen. Der Buddhismus wird auch manchmal recht glorifiziert, dabei hat auch er Schattenseiten . Und im asiatischem Raum sind Geisteskrankheiten ja ein Thema, worüber gerne geschwiegen wird.

20.10.2021 14:38 • x 2 #9


Mariebelle
Moench/Nonne sollte nicht automatisch lebenslang sein.

In Thailand ist jeder junge Mann 1-2? Jahre Moench u geht dann ins Leben.
Nonne fuer Frauen war frueher oft eine Versorgungsentscheidung.
Hoehere unverheiratete Toechter ohne reale Heiratschancen wurden von den Eltern in Kloester eingekauft,arme Maedchen ohne Mitgift o Familie.
Und natuerlich die,die aus vollem Herzen die Braut Christ werden wollten.

Es ist ja ein langer Vorgang von Anfang ,Probe,Novitze*in,Geloebnis.

Ich bin auch da fuer etwas weniger strenges Protokoll.

Nonnen u Moenchen laden ja gestresste Mitmenschen fuer einen Kurzurlaub ins Kloster ein.
Gesundes Essen,wenig Ablenkung und Ruhe

20.10.2021 14:45 • x 1 #10


PatriarchJosef

20.10.2021 15:03 • #11


Mariebelle
Zitat von PatriarchJosef:
Moderne Mönche.

Moechtest du denn Moench werden und dann Keuschheit u Armut geloben?Du nennst dich im nick Patriach.
Das ist ja sehr hierachisch u autoritaer.Strebst du Macht ueber andere an

aus deinem link

ich zitiere

Zitat:
Das bedeutet, wir verweigern uns der Ehe und solchen Beziehungen in denen Frauen einen Rechtsanspruch auf irgendetwas erwerben. In vielen Ländern ist es inzwischen so, dass eine Frau, die bei einem Mann in der gleichen Wohnung lebt, einen Rechtsanspruch auf einen Teil seiner Güter und unter Umständen sogar auf die gemeinsame Wohnung


Das hoert sich sehr schlimm an u frauenverachtend.
Ich dachte am Anfang deine Motivation waere ggfs der Glaube u um Gutes zu tun.
Aber hier geht es um frauenverachtendes Verhalten.

Warum soll eine Frau nicht gleichberechtig sein u ihre Rechte geltend machen koennen.?
Nur so funktioniert eine Beziehung auf Augenhoehe.

Wer Moench werden will hat mMn andere Beweggruende.
Es geht um den Glauben,caritatives Verstaendnis und eine Befassung mit der eigenen Sexualitaet bevor man eintritt.
Das wuerde bestimmt viel Missbrauch verhindern.

20.10.2021 15:09 • x 2 #12


kleinpübbels
Das erinnert mich doch grade sehr an Al Bundys no maam

20.10.2021 15:20 • x 1 #13


Mariebelle
Zitat von kleinpübbels:
Das erinnert mich doch grade sehr an Al Bundys no maam

Der war aber verheiratet und normale Familien,Mann Frau Witze....

20.10.2021 15:22 • x 1 #14


kritisches_Auge
Darum geht es doch nicht, es geht darum ob Mönchen eine bestimmte psychische Krankheit zugeschoben werden kann.

Gefunden habe ich darüber nichts, sicher wird es bei einzelnen Mönchen psychische Krankheiten geben aber ob man sagen kann, dass alle Mönche psychisch krank sind weil sie Mönche sind, bezweifele ich, heute neigt man zu allerlei psychiatrischen Diagnosen wenn jemand etwas auffällig ist.

Nach Indien würden mich keine zehn Pferde bringen, auch keine zwanzig, ich empfinde es als unheimlich.

20.10.2021 16:29 • x 1 #15


Mariebelle
Du bist ja auch eine Frau,wie ich.
Indien ist ein sehr brutales Land mit Kastensystem u krassen Gegensaetzen.
Frauen gelten da wenig und sind Uebergriffen ausgeliefert.

Der TE hat seine Beweggruende verlinkt.
Und da ging es nicht um Religion,Glaube o caritatives Verhalten.

20.10.2021 16:37 • #16


kritisches_Auge
Videos sehe ich grundsätzlich nicht an, es tut mir leid.

20.10.2021 16:42 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

portugal
Zitat von kritisches_Auge:
Videos sehe ich grundsätzlich nicht an, es tut mir leid.


Wieso das denn nicht

20.10.2021 16:42 • #18


Mariebelle
Zitat von kritisches_Auge:
Videos sehe ich grundsätzlich nicht an, es tut mir leid.

Sein link war kein Vid,sondern was ein moderner Moench ist.Das ist sowas ,wie ein incel.Hass auf Frauen,weil er selbst beziehungsunfaehig ist.
Eine sehr gefaehrlich Art Mann.Btw.

20.10.2021 16:45 • x 1 #19


kritisches_Auge
Ich habe es gelesen, solange jemand nicht missioniert und manipuliert, kann er von mir aus leben und glauben was er will.

20.10.2021 17:02 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag