Pfeil rechts
7

Silenzzio
Nach über 1 Jahr Wartezeit, ist es endlich soweit. Eine Psychotherapeutin, wo die Kosten die Krankenkasse übernimmt. Ab Morgen gibt es zu allererst mal das Kennenlerngespräch wo dann auch die Termine vereinbart werden.

Mein Frage an euch:
Was seid ihr so beim ersten Gepsräch gefragt worden?
Was sollte man sagen und was nicht?

28.03.2018 21:29 • 01.08.2018 #1


17 Antworten ↓


laribum
Es gibt keine allg. Antwort auf diese Fragen weil das situativ völlig unterschiedl. ist.

28.03.2018 22:12 • #2



Meine Psychotherapie fängt an!

x 3


Schokopudding
Zitat von Silenzzio:
Mein Frage an euch:Was seid ihr so beim ersten Gepsräch gefragt worden?Was sollte man sagen und was nicht?


Ein bißchen so die Eckpunkte von einem (Eltern, Ausbildung, Beruf, derzeitige Situation, Probleme).
Und ganz wichtig: in der Therapie sollte es keine Tabus geben, dh du sollst alles erzählen können.

Alles Gute dir
Schoko

28.03.2018 22:14 • x 1 #3


Kay912
Du solltest schon das sagen, was du gerade denkst, wenn du die Frage gestellt bekommst.
Wenn du jetzt fragst, was du abtwort n sollst, wäre das ja Manipulation, dann brauchst du auch keine Therapie machen.

28.03.2018 22:16 • #4


Brina84
Therapie ist :
Ehrlich zu sich selbst sein und ehrlich zu der Person , die dir gegenüber sitzt.
Beim ersten Gespräch wurde ich gefragt um was es geht.
Sprich .. was meine aktuellen Probleme sind usw.

28.03.2018 22:50 • #5


Silenzzio
Ok. Danke euch für die Antworten. Ich weiß, meine Fragen klingen vielleicht seltsam, aber ich habe noch nie eine Psychotherapie gemacht.

29.03.2018 04:59 • #6


Silenzzio
Hatte die gestern die erste Sitzung, aus (aufgrund des kennenlernens) eine doppelte Sitzung wurde. Es lief alles perfekt und sie an jetzt meine Psychotherapeutin. Ich bin nur froh darüber dass ich nicht in die eigene Tasche greifen muss und die Krankenkasse alles zahlt.

Somit ist dies endlich der Beginn einer Therapie gegen meine Panikattacken...

30.03.2018 11:40 • x 2 #7


Wünsche dir viel Erfolg.....

30.03.2018 11:51 • #8


Zitat von Silenzzio:
Nach über 1 Jahr Wartezeit, ist es endlich soweit. Eine Psychotherapeutin, wo die Kosten die Krankenkasse übernimmt. Ab Morgen gibt es zu allererst mal das Kennenlerngespräch wo dann auch die Termine vereinbart werden.

...


Hi, erstmal Glückwunsch, wenn ich das so sagen darf, aber Wartezeiten usw. ja auch ein Thema für sich.
Darf ich fragen, wie du zu deiner Therapeutin gekommen bist? - Empfehlung oder Selbstrecherche, ggf. Suchmaschine auf einer entsprechenden Internetseite?
Klinik-Empfehlung ggf.?
Würde mich freuen auch davon zu lesen. ...

Ansonsten viel Erfolg bei der Therapie
und nicht zuletzt schöne Ostertage für dich & die Menschen, die dir am Herzen liegen!
LG Anabell

30.03.2018 18:56 • #9


Silenzzio
meine therapeutin habe ich durch recherche im internet gefunden und mich gleich als allererstes bei ihr erkundigt ob sie wirklich eine kassentherapeutin ist. und das ist sie auch. habe einfach zuerst mal angerufen und mich auf die warteliste setzen lassen. jetzt nach über 1 jahr ist ein platz für mich frei geworden und die therapie hat angefangen.

30.03.2018 19:24 • x 1 #10


Zitat von Silenzzio:
meine therapeutin habe ich durch recherche im internet gefunden und mich gleich als allererstes bei ihr erkundigt ob sie wirklich eine kassentherapeutin ist. und das ist sie auch. habe einfach zuerst mal angerufen und mich auf die warteliste setzen lassen. jetzt nach über 1 jahr ist ein platz für mich frei geworden und die therapie hat angefangen.


Hi, lieben Dank.
Hattest du eine bestimmte Internetseite, wo auch auch ihre Therapiemethoden gelistet sind?
Würde mich sehr freuen, da ich auch mal wieder auf der Suche bin.
LG Anabell

30.03.2018 19:34 • #11


Silenzzio
ja die gibt es. bist du aus österreich? weil ich komme aus wien und habe nur welche gefunden die das in österreich machen.

30.03.2018 20:37 • x 1 #12


Hi, ich bin nicht aus Österreich, schade.
Aber vielleicht berichtest du mal von der Therapiemethode, wie es dir damit geht und so weiter.
Würde mich freuen weiterhin von dir zu lesen.
LG Anabell

31.03.2018 00:13 • #13


Silenzzio
Ja mach ich. Aber fürs erste kann es dauern, da ich erst angefangen habe

31.03.2018 10:03 • x 1 #14


Zitat von Silenzzio:
Ja mach ich. Aber fürs erste kann es dauern, da ich erst angefangen habe


Hi, vielleicht magst du ja schon etwas zu der Therapiemethode(n) schreiben, die du unter dem Therapeuteneintrag zu ihr im Internet gefunden hast und aufgrund dessen du dich für sie entschieden hast,
was eben neben der Kassenzulassung für dich entscheidend war?
Bis dahin,
LG Anabell

31.03.2018 13:30 • #15


Silenzzio
also ich kann nur schreiben was ihre gebiete sind, aber mehr nicht da ich ja erst die erste sitzung hatte und erst später schreiben kann wie es bei ihr war.

ihre gebiete:
systemische therapie, familientherapie, kinder- und jugentherapie, master of nlp, angst und panikstörung

31.03.2018 17:19 • x 1 #16


Hallo,
wie geht es dir mittlerweile?
Du wolltest doch nochmal schreiben.
Bis dahin - liebe Grüße.
Anabell

01.08.2018 14:59 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Silenzzio
also bis jetzt hatte ich schon mehrere sitzungen. sie musste mich einmal zu einen psychologen schicken wo ich so einen test machen musste, welcher nicht schwierig war. den musste ich machen da dies die krankenkasse braucht. bis jetzt läuft eignetlich alles gut.

01.08.2018 23:45 • #18



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag