Pfeil rechts
1

Tuemmler
Hey,

kennt sich hier jemand gut mit Ernährung und Sport aus?

Wie ja allseits bekannt ist, hilft Ausdauersport ja sehr gut bei Angststörungen. Ich bin auch am Überlegen, ob ich ein bisschen Ausdauersport machen soll (z.B. leichtes Joggen), da ich eigentlich ein richtiger Bewegungsmuffel bin und ich tagsüber zu viel sitze. Das ist ja auch körperlich nicht wirklich gesund.

Die Sache ist nur die, dass ich sehr stark zu Untergewicht neige. Wenn es mir mit der Angst sehr schlecht geht, habe ich krasse Magenprobleme (Übelkeit, gelegentlich Erbrechen) und mein Appetit geht flöten. 3 Brötchen am Tag ist dann mein Bestwert. Sehr schnell verliere ich dann die Pfunde. Wenn es mir aber gut geht, kann ich sehr gut essen.
Ist es sinnvoll, bei Untergewicht auch Ausdauersport zu betreiben? Schließlich verliert man da ja Kalorien, und das ist ja gerade das was bei mir besser nicht passieren sollte. Andererseits plane ich ja keine Marathonläufe oder sonst was, einfach halt 30-45 paar mal die Woche laufen/joggen. Weiß da jemand, ob ich das so machen kann? Vielleicht würde das ja sogar auch den Stoffwechsel zu mehr Kalorienaufnahme anregen, aber da kenne ich mich nicht aus.


Bisschen Kraftsport ist ja auch nciht verkehrt, aber das macht ja auch nur Sinn, wenn ich einiges an Kalorien zu mir nehme.

22.10.2018 17:49 • 22.10.2018 #1


6 Antworten ↓


Ich trinke an schlechten Tagen zusätzlich Fresubin. Habe auch untergewicht und mache wieder etwas Sport.
Ich würde langsam steigern und einfach schauen wie es dir bekommt. Wieder aufhören/reduzieren geht ja immer.

22.10.2018 17:58 • #2



Ausdauersport und Untergewicht

x 3


Schlaflose
Durch Sport baut man Muskeln auf, was das Gewicht etwas erhöht.
Bei mir wirkt Ausdauersport zu meinem Leidwesen sehr appetitfördernd. Ich nehme trotz viel Ausdauersport nicht ab, eher noch zu, weil ich danach immer total ausgehungert bin.

22.10.2018 18:03 • #3


Safira
Also ich habe das gleiche Problem. Ich möchte unbedingt mich sportlich betätigen habe aber Angst abzunehmen. Auch an meinen schlechten Tagen kann ich so gut wie nichts essen. drei Brötchen wären ja noch viel dann.
Im Grunde genommen bin ich mit meinem Gewicht zufrieden, nur es darf auf gar keinen Fall noch weniger werden. Aber ein paar mehr Kilos könnten es auch sein.

Meine Therapeutin hat damals gesagt, ja dann essen sie einfach mehr.
Das war auch so ein Punkt wo ich mir gedacht habe dass die mich überhaupt nicht verstehen tut die Frau und möglicherweise keine Ahnung davon hat.

22.10.2018 21:12 • x 1 #4


Zitat von Safira:

Meine Therapeutin hat damals gesagt, ja dann essen sie einfach mehr.
Das war auch so ein Punkt wo ich mir gedacht habe dass die mich überhaupt nicht verstehen tut die Frau und möglicherweise keine Ahnung davon hat.


Oh ja, den dummen Spruch kenne ich auch!

22.10.2018 21:24 • #5


Safira
@Finya Das mit dem Fresubin ist eine sehr gute Idee. Hatte ich früher schon mal.
Wo kaufst du das? Und was kostet das?

@Schlaflose möglicherweise hast du einen ganz anderen Stoffwechsel wie wir. Weil das mit dem Untergewicht ist ja wirklich eher selten.

22.10.2018 21:34 • #6


@Safira
Ich hol das im Internet. Ebay, Amazon,....einfach Preise vergleichen. Kauf meist das Energy oder Original. Ich Zahl meist für 6×4 im mischkarton zwischen 30-36 Euro ...mit Glück auch mal etwas weniger.

22.10.2018 21:54 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag