Pfeil rechts

Als ich zuletzt so existentielle Angst bekam, da habe ich mich schnell aufgerafft und mir Hilfe gesucht.
Irgendwie wollte ich nicht leiden, wenn es Wege gab, die mir vielleicht weiterhelfen konnten.

Gut war, dass ich viel unternommen habe. Ich hab auf Anraten des Coachs 1x die Woche Ausdauersport gemacht und 1x Entspannen. Und ich bin sehr viel joggen gegangen.

Als ich die wiederholte Prüfung dann bestand, wurde mir gesagt, es hätte in 20 Jahren keine so toughe Patientin wie mich gegeben. Ich wurde viel gelobt und viel bestätigt, das tat sicher auch gut.

26.05.2011 20:03 • 24.08.2011 #1


4 Antworten ↓


Glückwunsch, Liz85

Es ist immer wichtig, dass man auf sich achtet und rechtzeitig die Notbremse zieht. Von allein verschwindet Angst nicht. Das ist immer mit Arbeit verbunden. Wenn man bereit ist, an sich zu arbeiten, dann kann man es tatsächlich schaffen.

Freut mich für Dich.

Lob von außen macht uns stark und die Angst wird geschwächt. Wir sind stärker, als wir denken.

Liebe Grüße

Marie

28.05.2011 07:28 • #2



Als ich erfolgreich wurde

x 3


Hallo Liz
du schreibst, dass du eine Prüfung supertoll bestanden hast. Was war bei dir vorher?
Ich bin nämlich auch gerade in einem Studium und hatte zweimal während der Prüfungen Panikattacken. Beim ersten Mal war es am zweiten Prüfungstag die dritte Prüfung. Ich war plötzlich müde und die Finger taten mir weh, außerdem spürte ich meinen Herzschlag. Ich habe mich ganz plötzlich da hineingesteigert, dass ich eine unentdeckte Herzerkrankung haben könnte. Ich wurde kalkweiß und meine hände fingen so stark an zu zittern, dass ich abbrechen musste. ( die Prüfung war trotzdem bestanden allerdings nicht sehr gut) Nun hatte ich vor kurzem wieder eine Prüfung und habe mir vorher unheimlich viele Gedanken gemacht, wie ich das verhindern kann. Ich musste diesmal schon nach 10 Minuten aufhören und die Prüfung zwei Tage später konnte ich gar nicht schreiben. Ich bin total verzweifelt, denn ich bin eigentlich sehr ehrgeizig. Ich habe bisher schon sehr viele Prüfungen geschrieben und niemals solche Schwierigkeiten gehabt. Kennst du vielleicht ähnliche Situationen?
grüße Stressbacke

02.07.2011 15:50 • #3


Sollche Erfahrungen hatte ich noch nie, aber vielleicht hast du dir zu viele Sorgen gemacht, vielleicht hast du etwas an deinem Können gezweifelt, vielleicht warst du dir nicht sicher. Warum machst du dir so viele Sorgen, bist du gewöhnt immer die Beste oder unter den Besten zu sein? Gib dich etwas locker aus , du darfst auch mal schlecht sein.

04.07.2011 13:30 • #4


Hi june26,

bisher war ich immer sehr streng mit mir selbst. Für ein Studium länger zu brauchen als nötig war für mich unvorstellbar oder auch eine Prüfung nicht zu bestehen oder abbrechen sowas habe ich für unmöglich gehalten. Es wäre mir hochgradig peinlich gewesen. Mittlerweile bin ich viel diesbezüglich viel lockerer geworden und nehme mir auch mal Zeit für Dinge, die ich gerne tue. Mir geht es dadurch schon viel besser.
Du sagtes, dass du solche Situationen nicht kennst, wann hast du denn Panik bekommen?

Grüße von Stressbacke

24.08.2011 21:28 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag