Pfeil rechts
1

GoneGirl
Schnürt mir die Kehle zu. Und es gibt kein entkommen. Ich klammere mich an ein rostiges altes Gerüst. Ich denke jedoch nach fast 7 Jahren kämpfen. Sich öffnen drauf einlassen, belogen und geghostet zu werden liegt die Kunst darin sich in den Abgrund fallen zu lassen und zu schauen was passiert wenn man keine Möglichkeiten mehr hat sich was vor zu machen. Ich habe Angst. Ich bin schwach. Bin nicht mal in der Lage mir noch vorzumachen dass sich vielleicht jemand besonderes meldet und den Kontakt sucht. In meiner jetzigen Lage würde ich bis auf eine Person alle ablehnen. Weil Menschen mich zu sehr kaputt gemacht haben. Weil jede Hoffnung mit Sch#e belohnt wurde und Demütigung. Zeitverschwendung. Nur wie lasse ich los? Wie höre ich auf der Internet-Grinch zu sein? Denn so billig lass ich mich doch nicht selbst davon kommen oder? Ich kann mich doch nicht mit so einem amüll zufrieden geben. Nein.

Gestern 19:07 • 15.01.2022 #1


4 Antworten ↓


KleineWolke
Kommt mir irgendwie bekannt vor.Wer ist denn die einzige Person der du noch vertraust? Im Internet hab ich auch noch niemanden gefunden der wirklich zu mir passt. Meist das gleiche Gerede oder Leute die von früh bis spät online sind oder Daten abgreifen möchten

Gestern 21:14 • x 1 #2



Wahre Einsamkeit/Keine sozialen Kontakte

x 3


KleineWolke
Müll ist das vielleicht nicht immer was man liest,allerdings hab ich die Erfahrung gemacht, das (fast) jeder nur Selbstbestätigung sucht und man selbst als Person garnicht wahr genommen wird

Gestern 21:18 • #3


zukunft-2021
Vielleicht solltest du eine Weile alleine bleiben, und dich dann nach ehrlichen sozialen Kontakten umsehen. Hier wäre der richtige Anfang dafür.

Vor 3 Stunden • #4


Lina60
Auch ich habe vor ein paar Jahren meine intensive Suche auf fast jedem Rating-Portal aufgegeben. Zwar machte ich dort keine gravierenden schlechten Erfahrungen ( wie leider etliche andere), doch es entstanden auch keine bleibenden Beziehungen.

Statt dessen gab ich Inserate in Zeitungen auf ohne im Vorfeld schon viel über mich preis zu geben, geschweige denn ( wie bei den Börsen ein Muss) mich minutiös darzustellen. Kam ein Echo war ich darauf bedacht, dass man sich möglichst rasch von Person zu Person trifft, um zu erleben ob die Chemie stimmt. Zwar fand ich bis jetzt nicht wieder einen Mann fürs Leben, doch es entstanden längere Kontakte, die mir gut taten.

Vielleicht wäre es eine Idee mal auf diesem Weg zu versuchen ? Es gibt viele auch günstige Zeitungen und Magazine, bei denen man Inserate aufgeben kann.

Gerade eben • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler