Pfeil rechts
24

A
Gestern hat mich die Freundin angerufen...und ich bin nicht rangegangen. Was hätte ich ihr gesagt? Dass mich das Studium jetzt schon überfordert und ich ohne die Anwesenheitspflicht gar nicht mehr hingehen würde?
Diese Freundschaft wird zerbrechen. Mir gehts so sch. wie noch nie.

11.10.2023 07:21 • #21


Islandfan
Schade, dass du nicht deine Fachrichtung verrätst, aber gut, ich respektiere es. Kenne mich mit Studienabbruch aus, habe mein erstes Studium auch abgebrochen, weil ich völlig verzettelt war und ich nicht mehr wollte. Hab dann mit Mitte 30 das Studium mit dem einen Fach von damals und einem neuen Fach noch mal aufgenommen und mit 40 dann abgeschlossen. Dass man mit Studium mehr verdient, kann ich nicht so bestätigen. Kenne auch Leute mit Ausbildung, die mehr verdienen als Leute mit Studium. Gerade im sozialen/geisteswissenschaftlichen Bereich ist der Verdienst oft nicht so hoch.

11.10.2023 07:34 • #22


A


So einsam wie nie

x 3


A
Wenn ich es schmeiße um danach wieder genauso sinnlos ohne Ziel vor mich hinzuarbeiten, wie vor dem Studium, fall ich in ein Loch! Das macht mir die meeiste Angst.
Das Problem ist, ich hab keinen Sinn im Leben! Komme mir vollkommen überflüssig vor in allem was ich tue.
Jetzt, im Studium bin ich bis zu einem gewissen Grad abgelenkt durch die Mitschüler, und dass ich Referate machen muss und lernen und in dieser Zeit nicht nachgrübel.
Aber ich mach mir selbst was vor. Ich bin das Problem, ich wusste nie wo mein Platz war und wofür ich kämpfen soll... darum wird mir auch die Kraft fehlen, Klausuren zu schreiben die ich bestehe.

Und in dieser Stadt wird es auch wieder 1000 Sachen geben, die ich dann wenn ich wieder wegziehe, bereue nie getan zu haben, wie jetzt in der, aus der ich kürzlich hergezogen bin. Das einzige das sich wie ein roter Faden durch mein Leben zieht, ist diese permante Plan- und Ziellosigkeit und Unzufriedenheit.

16.10.2023 21:07 • x 2 #23


A
Kann mir jemand einen guten Karrierecoach empfehlen?

18.10.2023 05:03 • #24


Luce-oBrian
Hallo Aloevera,
da bin ich ja gleich über jemanden gestolpert, wo ich denke:
Nagel auf den Kopf getroffen!
Meine, dass ich mir auch sehr überflüssig fühle, plan-/ziellos bin, weil ich nicht weiß: wozu? Und ebenso, weiss ich nicht, wo mein Platz ist und wofür es sich zu kämpfen lohnt...

Du bist mit diesen Lasten nicht allein!

20.10.2023 20:15 • #25


Hoffnungsblick
Zitat von Aloevera:
Das Problem ist, ich hab keinen Sinn im Leben! Komme mir vollkommen überflüssig vor in allem was ich tue.


Zitat von Aloevera:
Das einzige das sich wie ein roter Faden durch mein Leben zieht, ist diese permante Plan- und Ziellosigkeit und Unzufriedenheit.

Es ist wirklich toll, wie genau du die Ursache für dein derzeitiges Problem erkennst! Viele Menschen kennen die Ursachen ihrer Probleme nicht und finden dann auch keine Lösung.

Zitat von Aloevera:
Kann mir jemand einen guten Karrierecoach empfehlen?

Mein bester Coach für alle Lebenslagen bin immer noch ich selbst.
Jedesmal, wenn ich mir von außen Hilfe gesucht habe, kam ich irgendwann einmal zu dem Schluss, dass niemand außer mir mich selbst am besten kennt. Die anderen geben ihr Bestes. Aber woher sollen sie wissen, was für mich gut ist?
Daher sind mein Tagebuch und meine Träume meine besten Coaches. Erst mit Abstand danach folgen äußere Hilfen und Tipps.
Wenn du dich mit dir selbst verbindest, vielleicht darum meditierst oder Tagebuch schreibst, dann kannst du dich kennen lernen. Aber das sind Wege, die sehr viel Ausdauer und Einsatz für dich selbst benötigen
Im Notfall kann man natürlich immer äußere Hilfe holen durch Therapie oder Coaches. Das kann auch weiterhelfen.

21.10.2023 10:57 • #26


A
Ich hab ein paar Stunden bei einem Psychologen genommen ... ich glaub es kristallisiert sich heraus was bei mir im Argen ist.
Stelle mir Fragen wie:
Wieso kann ich einfach nicht für mich selbst einstehen? Wieso kann ich zB um 2 uhr nachts nicht an die Zimmertür meiner Mitbewohnerin klopfen und sagen ich möcht es leiser haben?
Wieso hab ich so sehr verinnerlicht dass ein Studium keine Chance sein kann? Wieso komm ich mir als Totalversager vor, sollte ich das 2. Studium abbrechen, anstatt stolz zu sein, es überhaupt versucht zu haben, ein Neuanfang in einer anderen Stadt?
Was ist es, was ich wirklich gerne machen würde?

11.01.2024 18:40 • #27


mkaufmann
Nach meinem Verständnis scheint es, als würdest du mit dem, was du gerade tust, nicht glücklich sein. Allerdings weißt du noch nicht genau, was du möchtest. Vielleicht versuchst du es einmal mit einer Liste. Überlege, was du willst, was du nicht willst, was du gut kannst und was nicht. Die Liste muss auch nicht an einem Tag komplett erstellt werden.

12.01.2024 22:52 • x 2 #28


A
Falsch. Ich weiß genau, was ich will!
Bloß geht es nie darum, was man will, sondern es richtet sich danach was der Markt und die eigenen Fähigkeiten und Ressourcen hergeben!
Wenn ich sowas schon höre, Listen schreiben, phh..
Weiter bringen einen im Leben sowieso nur ei e gute Mischung aus Vitamin B und Glück! Was ich beides nicht habe und das ist das ist mein Problem. Null Unterstützung vom Umfeld, und zuviel psychischer Ballast.

15.01.2024 10:25 • #29


Hoffnungsblick
Zitat von Aloevera:
Wenn ich sowas schon höre, Listen schreiben, phh..

Tja!
Wir machen hier Vorschläge, aber für dich sind es nicht die richtigen. Hm.

15.01.2024 14:34 • x 1 #30


matiani712
Ich verstehe deinen ganzen Thread nicht bzw. was du genau damit bezwecken willst..
Denn Tipps oder Ratschläge scheinst du nicht zu brauchen („ wenn ich das schon lese..“) und auch sonst weisst du anscheinend sehr genau, wie man im Leben weiterkommt („ Vitamin B und Glück“).
Also erkläre uns doch bitte was du genau hier möchtest?

Ich habe das Gefühl, dass du hier nur deinen Frust ablassen willst und am Austausch gar nicht interessiert bist.

15.01.2024 15:41 • x 1 #31


mkaufmann
Das Glas ist entweder halb voll oder halb leer.

Du kannst dich weiterhin darüber ärgern, dass es anderen leichter im Leben haben, oder es endlich angehen und dir sagen: Wenn es andere geschafft haben, dann schaffe ich es auch.

Es liegt an dir. Was willst du?

15.01.2024 16:53 • x 1 #32


A
Ich schreib um mir die sch. von der Seele zu schreiben weil ich ansonsten wohl....
Aber wozu seid IHR hier im Forum? Ein paar Worte schwingen und sich einreden man würde damit jemandem helfen?! Den meisten geht es wohl nur um Unterhaltung. Sich daran hoch ziehen dass es anderen schlechter geht...wenns euch hilft, bittesehr

15.01.2024 17:28 • #33


Hoffnungsblick
Schade.
Wir haben uns Gedanken gemacht, wie wir dir helfen können.
Wir sind auch keine Fachleute und Psychologen.

16.01.2024 09:33 • x 2 #34


Luce-oBrian
sich mal den Frust von der Seele schreiben ist ok. Aber die Ratschläge Anderer mal einfach in den Wind zu schreiben ist nicht schön! Wie bereits erwähnt sind wir hier keine Fachleute, sondern eben selbst von einigen Dingen betroffen. Und selbst Fachleute könnten dazu wohl wenig beitragen. Die Lösung musst Du letztlich selber finden Aloe! Und an irgendetwas hochziehen tut sich hier wohl Keine/r.

27.01.2024 16:45 • x 1 #35


A


x 4





Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler