Pfeil rechts
13

Harvey85
Hallo zusammen,

Bin neu hier im Forum und habe mich mal angemeldet um zu sehen ob es noch andere menschen gibt die ähnliche probleme haben.

Ein bisschen zu mir: Ich bin 31 Jahre alt (m) und seit der Pupertät eigentlich immer alleine (Beziehungstechnisch).
Klar habe ich einen kleinen aber feinen freundeskreis aber eine Freundin oder so hatte ich noch nie.
Woher das rührt? Ich denke weil ich A) leider nicht wirklich gutausehend bin B) unter einer form der Soziophobie leide und C) einfach kein guter fang bin.
Damit habe ich mich seit etwa 7-8 Jahren auch soweit abgefunden.
Mein Problem ist eher das so langsam alle aus meinem Freundeskreis heiraten und Kinder kriegen und der anteil an Singles bei unseren treffen immer geringer wird. Versteht mich nicht falsch ich gönne es jedem. Nur nach und nach fühlt man sich echt irgenwie fehl am platz wenn man silvester zb als einziger für sich ist.
Das ich keine Frau/Freundin haben kann ist für mich inzwischen echt ok bzw ich habs halt hingenommen.
Aber ich denke es ist auch nur menschlich wenn man sich ab und an denkt: och wär schon schön.....
Meine frage wäre nun (an leute denen es ähnlich geht) wie unterdrückt ihr das? Gibt es medis die helfen? Kann man dieses gefühl auf dauer abschalten? Wenn ja wie?

Vielen dank schonmal un nochmal ein hallo vom neuen

24.04.2016 22:50 • 28.05.2016 #1


27 Antworten ↓


J
Hallo Harvey85,

herzlich Willkommen im Forum!

A), B) und C) gelten für mich auch, ich habe dasselbe Problem. Bei mir war es so, dass der Wunsch mit (aufgrund des Alters) immer weiter sinkender Chance von selbst abgenommen hat. Es wäre so schön! denke ich mir schon noch ab und zu; als Mensch (auch als Frau) hat man schließlich Bedürfnisse, die man nie ganz unterdrücken wird können, da muss ich dich enttäuschen. Aber in der Realität wäre eine Beziehung für mich gar nicht möglich, u.a. weil ich nicht vertrauen kann, mich für meinen Körper schäme und und und. Also schiebe ich solche Gedanken halt weg.
Besser als Medikamente (die es für den Fall gar nicht gibt, denke ich) wäre es, am Selbstbewusstsein zu arbeiten. Ich denke mir bei vielen Paaren: Die ist auch nicht hübsch und hat einen abbekommen! - es kommt also nicht nur darauf an.
Warum genau glaubst du, kein guter Fang zu sein? Was muss man haben, um eine/n Partner/in verdient zu haben?

25.04.2016 08:04 • x 1 #2


A


Partnerwunsch unterdrücken / "abschalten"

x 3


Schlaflose
Zitat von Harvey85:
Mein Problem ist eher das so langsam alle aus meinem Freundeskreis heiraten und Kinder kriegen und der anteil an Singles bei unseren treffen immer geringer wird. Versteht mich nicht falsch ich gönne es jedem. Nur nach und nach fühlt man sich echt irgenwie fehl am platz wenn man silvester zb als einziger für sich ist.
Das ich keine Frau/Freundin haben kann ist für mich inzwischen echt ok bzw ich habs halt hingenommen.


Mir ging es im Prinzip auch so, dass ich mich in der Gesellschaft lange Zeit minderwertig gefühlt habe, weil ich es nicht geschafft habe, eine Partnerschaft einzugehen und eine Familie zu gründen wie alle anderen. Ich dachte immer, selbst alle Tiere schaffen es, nur ich nicht. Aber im Grunde wollte ich nie eine Partnerschaft, denn ich hatte immer Angst davor, die Erwartungen nicht erfüllen zu können (vom Aussehen her und vor allem sexuell), hatte Angst vor der Verantwortung, Kinder zu erziehen u.ä.
Als ich älter wurde, so ab 40, ist mir das klar geworden und seitdem ist das für mich kein Thema mehr. Ich lebe selbstbewusst mein Singledasein und erfreue ich an meiner Freiheit und Ungebundenheit.

25.04.2016 16:48 • x 1 #3


Yannick
Hallo Harvey,

Herzlich willkommen hier im Forum. Du wirst hier einige Menschen finden, denen es ganz genauso geht wie dir. Und auch ich gehöre dazu... Ich kann sehr gut nachvollziehen, wie es dir geht. Bin auch schon fast mein ganzes Leben allein und man meint irgendwann kommt der Punkt, wo es einem egal ist oder man das Ganze nicht mehr beachtet.

Naja, ein bisschen wird man entspannter mit der Zeit, wie auch schon meine Vorgänger beschreiben. Man lernt wohl irgendwann, mit Dingen umzugehen, die man nicht ändern kann. Ich schaue jeden Tag auf der Straße genau hin und frage mich wie alle anderen, denen es so geht wie uns, was ist denn an uns nicht in Ordnung? Klar, auch ich weiß, dass ich vom Aussehen her nicht das Model bin ( sonst wäre ich ja wohl eins ) was sich leider immer mehr heutzutage wünschen, dank den Medien... aber es gibt auch so viele Durchschnittsmenschen, die jemanden abbekommen. Also ist es zu einfach, sich einzureden, man sei ja nicht schön genug.
Also kann ich nach jetzigem Stand meiner Analyse nur sagen, dass ich auch nich weiß, was dazu führt, dass sich manche finden und manche einfach nie gefunden werden.

Ich versuche es inzwischen immer mit Achtsamkeit, wenn das Gefühl, welches du beschreibst, allzu groß wird. Vielleicht ist das ja auch was für dich?
Ich versuche mir in meinen schwachen Momenten immer zu sagen, dass das Leben trotzdem ein Geschenk ist. Was sollen Menschen sagen, die teils noch ganz jung mit schlimmen Krankheiten zu kämpfen haben. Gesundheit ist das höchste Gut und jeder sollte eine gewisse Demut gegenüber haben. Leider ist das für viele Menschen selbstverständlich...

Wir müssen versuchen, auch wenn es uns öfter mal umwirft, weil es eben vielleicht normal ist, sich nach Nähe, Zärtlichkeit etc. zu sehnen, unseren Weg zu gehen. Was macht dir Spaß? Und lebst du das aus? Wo kannst du dich verbessern? Ich meine nicht mal die materiellen Dinge, sondern auch im Sein. Ich finde, es ist wichtig ein Ziel zu haben oder auch einen Traum.

Hm, es ist schon spät, es wird schwer die Gedanken zu sortieren. Melde mich aber gerne nochmal. Hoffe, ich kann auch ein paar Anstöße liefern oder eben auch zeigen, dass du nicht allein bist, mit deinen Gedanken. Ich seufze auch immer, wenn ich sehe, dass Freunde oder Bekannte wieder wen haben, während ich mich doch auch bemühe. Aber Begegnungen sind eben Zufall oder Schicksal.

Man darf aber trotzdem nicht aufgeben. Erhalte dir deinen Traum! Oder wie ich neulich las: Gib niemals auf, denn sonst wirst du nie erfahren, ob nicht Dahinter die große Chance gelegen hat. Oder so ähnlich...

Bis morgen ihr lieben,
Yannick

25.04.2016 23:24 • x 1 #4


F
Hey Harvey

Ich kann dir auch sagen du bist nicht alleine wo immer die anderen das Glück finden und selbst muss man warten und wieder warten. Mir gehts generell auch genau wie dir und bin immer ein wenig traurig das alle meine Freunde das Glück der liebe finden. Bei mir hingegen ist es so ich hab mich eigentlich damit abgefunden das ich alleine bleibe bis ich letztes Jahr seit langem wieder eine Frau getroffen hab und dann wurde es wieder schwierig. Leider verlief die Liebe wieder nur einseitig und man muss sich eben wieder durchkämpfen. Sie hat mir dann noch geschrieben ich soll geduldig bleiben die richtige wird schon noch kommen.....
Ich will dir damit nur sagen wir sollten trotzdem Stark bleiben obwohl es anstrengend ist aber vielleicht kommt das Glück doch noch zu uns!
Lg

26.04.2016 09:04 • x 1 #5


Discovery41
Hallo Harvey,
ich bin auch schon seit Jahren Single, und wenn ich mit 45 so die Jahre zusammenzähle wo ich in einer glücklichen Beziehung war, buhh dass sind keine 5. Die Medien, Werbung gauckeln uns doch vor dass Beziehungen das Nonplusultra sind, was einfach nicht stimmt. Beziehungen sind heutzutage viel viel Arbeit, beide Seiten wollen sich verwirklichen und seit Onlinedating in ist, ist Fremdgehen inzwischen salonfähig geworden. Schau mal hinter die Kulissen der Paare, wenige sind wirklich glücklich. So toll auch Kinder sind, oft sind sie ein Beziehungskiller...jede 3te Ehe geschieden..das sagt doch alles...
Drum hadere keine Sekunde mit deinem Lebensmodell, in anderen Kulturen (Indien z.ß) ist es ganz normal alleine zu leben.
Denke mal hast Geschwister, Eltern, bist gesund, hast Arbeit und Freude ? Hallo, dass ist doch 90% was zu einem erfüllten Leben gehört. Yannick beschreibt es ja schon super, eben Achtsamkeit bzw. bei mir paart sich noch Genügsamkeit dazu, einfach mit wenig zufrieden sein. Gibt hier auch gute Bücher wo mir geholfen haben.
Wichtig ist dass du deine Situation zu 100% akzeptierst, im Jetzt lebst, eben den Moment leben. Was war, kannst eh nimmer ändern und zuviele Träume enttäuschen auch nur. Tu DIR jeden Tag was Gutes, hast ja bestimmt auch Hobbies, leb die aus oder versuch neue Dinge.
Ich gondele seit 3 Jahren alleine in Urlaub, geh alleine ins Restaurant oder mit Freunden auf einen Kurztrip. Dadurch sinkt die Sehnsucht auf eine Beziehung fast auf Null. Gut ganz abstellen kann das niemand...und wer weiß, vielleicht steht sie ja plötzlich vor dir.
Am schönsten ist es doch wenn man überhaupt nimmer damit rechnet...
Grüsse Discovery

26.04.2016 21:41 • x 1 #6


Dubist
Weiß nicht, aber bei BAuer sucht Frau und Schwiegertochter gesucht sind ja auch nicht alle Schönheiten.
Manche haben sich da echt gefunden und haben geheiratet.
Also es gibt genug, die nicht dem Schönheitsideal entsprechen. Da gibt es auch Frauen die jemand suchen.
Ich denke eher, dass deine Sozialphobie dir das alles noch schwerer macht.
Ausserdem wer sagt denn, dass du wirklich nicht gut aussiehst. Für eine Frau auf der Welt wärst du womöglich schön. Schönheit liegt im Auge des Betrachters.
Und es gibt auch blinde Menschen die die Schönheit überhaupt ganz anders wahrnehmen, denke ich mal.

28.04.2016 21:25 • x 1 #7


Rosasor
oh MAnn

das hört sich so traurig an!
Aber ich erzähl euch mal was lustiges.....: ich bin eine äusserst attraktive und begabte Frau...
und ich bin einsam wie Hölle...

..

.. .... also, ich weiss auch nicht wie die anderen das machen....

02.05.2016 00:43 • x 1 #8


anjaf
Zitat von Rosasor:
oh MAnn

das hört sich so traurig an!
Aber ich erzähl euch mal was lustiges.....: ich bin eine äusserst attraktive und begabte Frau...
und ich bin einsam wie Hölle...

..

.. .... also, ich weiss auch nicht wie die anderen das machen....



Ja es ist verdammt schwierig einen Partner zu finden. Was lief denn immer schief bei deinen Beziehungen bzw. warum bist du einsam?

Lg Anja

02.05.2016 01:04 • x 1 #9


Rosasor
an Anja:

was lief schief...?
der Vater meines Kindes wollte nicht heiraten, und meinte eines Tages es würde mich nicht mehr lieben...

dann verliebte ich mich in einen der kurz darauf meine Freundin heiratete und jetzt mit ihr 3 Kinder hat...

und dann kam lange nix mehr...

Einsam bin ich, weil ich abends alleine in meinem 18m2 Zimmerchen liege, und nachdenke... das ich eigentlich mal richtig glücklich war... und jetzt bin ich so hängen geblieben...

die Woche ist so busy.... und dann kommt man heim.... und da ist ....

N I C H T S

...

02.05.2016 01:16 • x 1 #10


anjaf
Zitat von Rosasor:
an Anja:

was lief schief...?
der Vater meines Kindes wollte nicht heiraten, und meinte eines Tages es würde mich nicht mehr lieben...

dann verliebte ich mich in einen der kurz darauf meine Freundin heiratete und jetzt mit ihr 3 Kinder hat...

und dann kam lange nix mehr...

Einsam bin ich, weil ich abends alleine in meinem 18m2 Zimmerchen liege, und nachdenke... das ich eigentlich mal richtig glücklich war... und jetzt bin ich so hängen geblieben...

die Woche ist so busy.... und dann kommt man heim.... und da ist ....

N I C H T S

...


Lebt das Kind denn bei dir oder bei ihm? Wie lange bist du schon Single?

Wie sieht es mit Freunden bzw. Freundinnen aus? Oder geht es dir speziell um eine Partnerschaft? Hast du irgendwelche Hobbies? Ich habe einen viel zu grossen Garten und habe da jede Menge zu tun.

02.05.2016 01:41 • x 1 #11


Rosasor
Hallo Anja

das Kind lebt beim Vater. Aber Sie besucht mich regelmässig.

Was tut das zur Sache, wie lange ich schon Single bin?

MAn könnte sagen 13JAhre. Ich könnte aber auch sagen, seit Februar... Aber das war ja nichts gescheites, weil der Typ von vorne herein gesagt hatte: Nicht zusammen ziehen, nicht heiraten, keine Kinder bekommen...

(

Freundinnen sind auch ok... aber ich glaube fast, dass ich einen Freund haben will... weil um 21:30Uhr ist die Freundin halt auch nicht da...
sondern zuhause bei ihren Kindern und Ihrem MAnn...

also, bei mir ist es einfach schief gelaufen... sonst wäre ich ja jetzt auch da...

Hobby: Radelfahren durch den Wald.

02.05.2016 08:29 • x 1 #12


Harvey85
wow erstmal danke für die ressonanz, damit hätte ich nich gerechnet....vielen dank.
ich versuche mal alle fragen die ich gelesen hab zu beantworten:

1, warum ich kein guter fang bin?

naja wie viele schon geschrieben haben, haben die die meisten heute ein völlig überzogenes bikd vom ideal partner.
dem traummann bild kann ich leider nich wirklich entsprechen (183cm, 60kg) bin ein ziemlicher hungerhaken

2, ja hobbys hab ich....ich mache leidenschaftlich gern mukke. um genau zu sein hiphop...wens intessiert kann hier mal reinhören:
https://soundcloud.com/daniel-kupfer/ma ... ra/s-nD1qB

nochmals danke für eure worte hätte nich gedacht das es so vielen so geht....
was bei mir glaube ich auch mit reinspielt ist, das ich eine komplizierte kindheit hatte und nie wirklich eine funktionierende beziehung erlebt habe. habe auch seit langem mit depressionen zu kämpfen was auch beruflich probleme mit sich gebracht hat.
D
bin jedenfalls positiv überrascht von diesem forum und freu mich leidensgenoss/en/innen kennen zu lernen

04.05.2016 17:20 • #13


A
Hi Harvey85,

ich(Jahrgang 82) kann gut nachvollziehn wie es dir geht. Zwar hatte ich schonmal eine Beziehung, aber das schon sehr viele Jahre (12) her...
Auch das mit dem kleinen Freundeskreis kenne ich nur zugut. Heiraten Kinder bekommen... Da passt ein Single meist nicht rein. Aber soll nicht dein Problem sein!
Ich hab über die Jahre den Kontakt deshalb abgebrochen. Macht einen nur noch mehr unglücklich..

Zum Thema was kannst du tun. Ich für mein Teil hab mich in die Arbeit gestürzt. Um mal von den vorteilen zu sprechen.. Das kann sich sehr positiv auswirken, weil du dich komplett darauf fokussieren kannst. Je mehr Hobbys desto besser! Dann bleibt dir kaum Zeit über Dinge nachzudenken die du eh nicht ändern kannst.
Sicherlich kommt das als mal noch hoch, weil abschalten kann man es leider nicht. Du musst es vielmehr akzeptieren. Ich sag mir immer Leben ist kein Ponny-Hof, und es gibt Menschen denen es schlechter geht, also zusammen reisen.

Gruß
Chris

05.05.2016 17:51 • #14


P
Das Thema Partnerfindung ist auch für mich sehr schwierig. Eigentlich hatte ich auch noch nie wirklich eine Beziehung zu einer Frau, da ich ein schwaches Selbstwertgefühl habe und so glaube ich zumindest, den Ansprüchen einer deutschen Durchschnittsfrau einfach nicht gerecht werden würde. Die Angst vor Enttäuschung ist wirklich groß. Leider steckt nun mal ins uns allen der Partnerwunsch und auch ich habe schon oft überlegt ob ich nun den Partnerwunsch komplett ausblende und versuche ihn zu unterdrücken oder ob ich nich doch in die Offensive gehe. Ich bin noch relativ Jung, aber ich denke der unerfüllte Wunsch nach einem Partner führt eben irgendwann doch eher zu einer gewissen Frustration und auch Vereinsamung. Habt ihr eigentlich schon mal in Erwägung gezogen euch eine Partnerin im Ausland zu Suchen? Hier kann man ja schon eher hoffen das die Frauen den einen oder anderen Makel ausblenden.

05.05.2016 22:36 • x 1 #15


A
Nö warum? Ich such doch gar nicht. Bei mir hat es weniger was mit dem Aussehn oder Selbstbewusstsein zutun.

06.05.2016 02:02 • #16


E
Hallo zusammen
Ich habe mich gerade erst registriert und stelle fest, das es eben viele gibt, die sich mit den gleichen Sorgen, Nöten und Gedanken beschäftigen (müssen).
Natürlich gehöre ich dazu

Zu mir : ich habe ab dem 14ten Lebensjahr immer eine Partnerin gehabt, also auch langjährige Beziehungen und eine Ehe hinter mir.
Das Hauptproblem: es gab keine die mit mir in eine Richtung geschaut hat, aber die meisten wollten einfach eine Beziehung um IHRE Wünsche zu verwirklichen, für die sie einen Partner brauchen. EINEN! nicht zwingend mich.
Mein Ziel war es ein Haus und eine solide berufliche Basis, Geld verdienen. Das kostete Frau aber zuviel von der gemeinsamen Zeit, also gab es Probleme ... und so weiter
Als ich dann gemerkt habe das die Ehe sowie auch die Beziehungen immer zu Ende gingen und das keine darunter war die sich für MICH entschieden hatte, sondern immer für sich, war ich derart gefrustet, das ich mir versprochen habe, es allein zu schaffen, das Leben !
Mein Spruch ab da war immer : ...wozu diesen ganzen Stress, Ärger und Frust und das alles nur für schlechten Sex und Dosensuppe ?!
Eine Beziehung ist auch nicht zwingend für ein zufriedenes Leben aber ein soziales Umfeld ! Und da war der Haken

Meine Bekannten heirateten oder lebten in festen Beziehungen, die Kontakte rissen also ab oder man unternahm nichts was dauerhafte soziale Netzwerke aufrecht erhielt.
So kam es das ich nach und nach meine Tage und weiter Wochen, Monate und Jahre immer mehr allein für mich war,
auch zum Teil sehr traurig darüber wurde, mir aber immer schwor, stark zu sein das Leben zu schaffen und zu versuchen allein gut klar zu kommen.
Die Zeit ging ins Land und irgendwann sah ich alles als sinn- und ausweglos, überlegte was ich tun kann, wie ich etwas ändern könnte daran ?!
Mein Selbstwert ging langsam in Richtung -0 und ich glaube mittlerweile nicht mehr das jemand daran intersssiert sein könnte mit mir etwas zu unternehmen oder Zeit zu verbringen.
Meine Dialoge sind immer spärlicher und ich erwische mich bei Wiederholungen.
Aus meiner Sicht sehe ich nicht gut aus und habe auch keine Millionen,was nach heutiger Sicht der Leute, frei nach Geissens erzogen, das nicht Erfüllen der Grundvoraussetzungen für das Interesse von Frauen bedeutet

Richtig ich hatte Beziehungen, da war ich 10 Jahre jünger und musste ja leider feststellen das ich nur als Übergang zum besseren hergehalten habe.

Das zur Vorgeschichte
Was mich viel mehr beschäftigt ist die Sache mit der Einsamkeit und ich habe gelesen sie macht krank, was niemand will.
Ich empfinde schon lange eine Nutzlosigkeit, Sinnlosigkeit und Ausweglosigkeit und lese dann immer man kann nur selbst etwas daran ändern.
Aber jetzt überlege man sich mal, obwohl das ja stimmt, das ein Kranker sich selber heilen soll, wo aber kaum noch Leben drin ist, die Kraft gerade zum essen trinken, schlafen und Gott sei Dank, arbeiten reicht ?!
Ist das nicht paradox ?
Und wie macht man das ? Einem Strick- und Klöppelkurs beitreten ?

Ich hoffe ich konnte einigermßen sachlich schildern und antworten ?!

Es ist wirklich ein Problem. Auf der einen Seite ist man nach unserem Naturell ein Gruppentier und auf der anderen Seite versucht man sich vor Angriffen, Verletzungen und Ausnutzen zu schützen aber allein ist es einem auch nicht vergönnt weil man sonst krank wird.
Mir pwersönlich fehlt zur Zeit jede Kraft und Perspektive irgendwie der Lage Herr zu werden obwohl ich grundsätzlich kein Problem habe allein zu sein, aber die Einsamkeit bringt mich langsam um.
Deshalb ist alles was ich hier gelesen habe ein Hinweis das das nicht nur mir so geht.
Und gedankt unserer tollen zivilisierten Welt in der Geld,Macht und Aussehen die Hauptrollen spielen und die unnormalen eigentlich die normalen sind, denke ich

09.05.2016 15:31 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

E
...ach ich hätte da noch was, da ich das in den beiden Beiträgen oben gelesen habe aber vielleicht garnicht bewusst von den Verfassern gemeint war.
Für mich gibt es einen Unterschied zwischen
Selbstbewusstsein sich selbst bewusst sein
und
Selbstwert (sich selber wert)

Ich bin ein sehr selbstbewusster Mensch der sehr gut weiss was er kann und wer er ist und auch in der Lage ist Nein zu sagen wo es nötig ist und zu formulieren was ich will oder was mir wichtig ist.

Dagegen finde ich mich trotzdem kacke, glaube nicht das ich das Highlight eines guten Menschens bin und manchmal glaube ich ein Gesicht zu haben, das nur eine Mutter lieben kann

Sowas hilft natürlich nicht..ist mir klar, aber wenn man verlassen wird , denkt man so und ich tue das obwohl es Jahre her ist...und wenn dann keine Freunde da sind, die einen mögen, wird es eng mit dem Selbstwert....

09.05.2016 15:42 • #18


Harvey85
Zitat von pexo:
Das Thema Partnerfindung ist auch für mich sehr schwierig. Eigentlich hatte ich auch noch nie wirklich eine Beziehung zu einer Frau, da ich ein schwaches Selbstwertgefühl habe und so glaube ich zumindest, den Ansprüchen einer deutschen Durchschnittsfrau einfach nicht gerecht werden würde.


versthe ich zu 100% gnau so ght s mir auch

10.05.2016 12:44 • #19


E
Hallo Harvey ,

das mit dem Selbstwertgefühl ist der Punkt über den Du dir Gedanken machen solltest ?!
Ich bin jetzt auch nicht der absolute Frauentyp d.h. gross dunkelhaarig muskulös mit braunen Augen

Das ist aber auch nicht der Punkt denn die Haltung das man Frauen grundsätzlich um interessant zu sein das ganze Paket anbieten muss und andernfalls keine Chance hat jemanden für sich zu begeistern, kann ja aus verschiedenen Gründen nicht stimmen !
1. wie sehen denn die Frauen aus ? Alle Gardemaße und ein Gesamtbild wie Kate Bakinsale ? Wohl eher nicht !
2. solltest Du diese Demutshaltung haben, das Du ja derjenige bist der ALLES anbieten muss während die andere Seite aus dem vollen schöpfen und auswählen kann, dann ist das grundsätzlich falsch !
3. ich bin sehr sicher, das Du Deinen Weg gehst, hoffentlich einen Job und eine gepflegte Behausung hast und mit Dir ebenfalls gut umgehst ?! Wenn nicht, sind das die Dinge die Du dir schuldest, machen musst und auch von anderen gesehen werden ! Gerade von Frauen !
4. geh auf die Leute zu , denn Du hast keinen Grund das nicht zu tun ! Es gibt ne Menge Heckenpenner unter uns die aussehen wie für die Tonne und sich benehmen als gehöre die Welt Ihnen und interessanterweise sehen die sich als das absolute Highlight und was soll ich Dir sagen : die finden jemanden der mit Ihnen ein Stück geht !

Also ! hässlich ist Quasimodo und der hat dann auch eine Aufgabe zu lösen aber alle anderen schätzen sich meistens zu Unrecht zu niedrig ein und trauen sich deshalb nichts und deshalb sind sie einsam, nicht, weil sie keiner will !
Natürlich muss an auch mit Körben umgehen und eine Abweisung nicht sofort als Bestätigung für die eigene schlechte Meinung über sich werten...denn das gehört dazu, das man nciht die Erste trifft die sofort in Flammen steht !

Gib die schlechte Meinung über Dich auf, denn sonst sehen dich andere wie Du selbst denn das zeigst und sagst Du ja dann auch nach Aussen. Frei nach dem Motto : ..aha,Er findet sich hässlich...na lass mal sehen..mhmm ja eigentlich...stimmt..Er hat recht
Das ist quatsch....es gibt nicht nur Katalog taugliche Leute in beiden Geschlechtern !

Viele Grüsse !

10.05.2016 13:49 • #20


A


x 4


Pfeil rechts



Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler