Pfeil rechts

Meine Mutter
(von "Klaus Kinski")
(natürtlich heiße ich nicht wirklich so,das ist mein Pseudonym)

Ich wohne in der ehemaligen Wohnung meine Mutter,welche sie sich hart
erarbeitet hat.Wahrscheinlich war sie deshalb immer so gestreßt.Ich nehme einmal an,sie wollte es einer Hausbewohnerin gleich tun,welche sozial sehr viel höher stand.Ob dasimmer so gut,war für das Seelenleben meiner Schwester und mir,wage ich zu bezweifeln.
Meine Mutter kommt,aus ärmlichen bäuerlichen Verhältnissen mit einem,ich würde `mal sagen,äußerst schwierigen Verhältnis zu ihrer eigenen Mutter.Diese laaaaaaange und schwierige Geschichte in allen Einzelheiten zu erzählen,würde zu weit führen.
Ich glaube nur,meine Großmutter mütterlichseits,war ungehalten daß sie,es irgendwie meiner Mutter übel nahm,das es sie überhaupt gab,und sie durch sie,nach dem Krieg im neuen Österreich festsahß und nicht wieder zurück nach Deutschland konnte,woher sie vor den Russen geflohen war.
Kurzzusammengefaßt:Irgendwann und irgendwie lernte sie dann einen Kroaten oder Serben kennen,und wanderten nach Amerika aus,wo meine Mutter auch in einer Fabrik arbeitete.Leidernicht so lange,aufdaß sie eine
kleine Pension von drüber bekäme(lol),aber eine eine Green Card hatte sie natürtlich.Ich frage mich,ob sie die heute noch aufgehoben hat.
Na jedenfalls hielt das Glück nicht lange an,weil ich ehemaliger Mann einen Unfall verursachte,er für die Kosten aufkommen mußte,sprich abarbeiten.Meine Mutter kehrte dann nach Österreich zurück und lernte dann halt irgendwie meinen Vater kennen.
Die Familie meines Vater wollten aber meine Mutter nicht haben,weil sie nichts höheres war.Meine Mutter hat öfters zumir gesagt,daß ich glaube mein Vater meiner Oma mütterlicherseits gesagt habe,seine Eltern hätten zu ihm,also meinem Vater gesagt:Laß die stehen,wir zahlen die Alimente oder für die Abtreibung oder so,doch mein Vater entschied sich für meine Mutter.
Aber mein Vater fing zu trinken an,und starb,als ich sechs Jahre alt war.Erinnerung an ihn,habe ich nur eine einzige.
Na,wie dem auch sei:
(Jetzt habe ich ja doch etwas mehr über das Vorleben meiner Mutter erzählt,aber man kommt halt in fabulieren!,lol)
Also,meine Mutter wohnt über mir!Das kann manchmal unangenehm sein,aber im großen und ganzen ist es schon ganz okay so.Wir haben ja beide niemand.
Ich bin ja öfters am Tag bei ihr,essen halt und soeben.
Wie mein Schlafrythmus ist,auch zeitig in der früh,um 4 oder so,um die Zeit herum.
Ich bin ja auch froh,daß ich keine Nahrungsmittel außer Brot oder Semmel,Kleinigkeiten halt habe,weil die würde zusammen"fressen".Ist besser so,nich zu viel zu Hause zu haben,gerade soviel,als wie ich benötige,umnicht zu verhungern.Doch der Hunger ist oft da.
Na wie gesagt,ich war heute früh bei ihr frühstücken und das sagte ich, auf "Bauer sucht Frau" auf RTL an spielend,wie sie mich wohl anpreisen würde.
Da meinte sie:Ich würde immer sagen,daß ich meine Ruhe will,ich würde nicht sauber sein,was weiß ich noch alles und auch folgendes:Das will ich nicht!Sie spielte damit an,auf meine Kinderzeit,wo ich mir ab und zu den Luxus einer eigenen Meinung leistete.Ich mein,ein kleiner Klaps auf den Po schadet niemand,aber sie schlug halt gerne ins Gesicht.Komisch das sie nur sagte,wir wären eigentlich brave Kinder gewesen,aber warum dann die Schläge?
Na ja,wie dem auch,sie hat,sie hat die Bemerkung "Ich will nicht" exakt so stimmlich rüber gebracht,wie sie es damals machte,allein dies hatmich schon sehr erschrocken,aber ich spürte sie meinte es in dem Moment auch so.So quasi,ich sei heut`noch,als wie ein kleines störrisches Kind.
das hat mich im ersten Moment sehr sehr getroffen.Dieses Getroffensein hat sich in einemkörperlich zu spürenden Gefühl im vorderen Halsbereich bemerkbar gemacht.Das geschieht immer,so mich etwas bewegt.Ich nenne das immer:Wenn die Seele schreit!",versteht ihr?
Gott seis gelobt,getrommelt und gepfiffen,geht und ging es mir heute besser,sodaß ich nicht zu lange darunter litt,aber es macht mich nachdenklich.Aber ich habe mich zurück gehalten,damit kein Streit heraus käme.
Es gibt noch andere Dinge,welche mich an meiner Mutter stören.So Blähungen lautest abzulassen und zu meinen,dies muß so sein.Ich mein`ein kleiner Knaller reicht ja auch.Sie meint halt,Zuhause ist Zuhause und da kann sie machen,was sie will,ob es mir nun paßt oder nicht.
Damit wir uns nicht mißverstehen,ich habe auch einige von den Unarten angenommen,doch bemühe mich,die im Zusammensein mit ihr mich auch zu bessern,was ja auch schon gut gelingt.Aber nicht,das mir einer denkt,ich könne mich draußen nicht benehmen,es ist nur daß ich auch bei ihr so sein möchte,als wie draußen im Leben.
Wir haben uns echt angewöhnt uns zu necken,somit dicker Mann und dicke Frau,aber irgendwie hat mich das total gestört,sodaß ich es mir abgewöhnte.
Sie Schlampigkeit im persönlichen Umgang ist auch nicht gerade eine feine Sache.
Es stört mich halt,so meine Mutter Hühnchen beim gemeinsamen Essen vor mir zerteilt,das finde ich so furchtbar,da könnte das Huhn ja gleich auch amTisch schlachten.
So gäbe es noch vieles zu erzählen,aber ich denke,ich habe einen kurzen(lol)ganz guten guten Einblick in das Leben mit meiner Mutter gegeben.



Kinski

14.12.2007 20:37 • 19.12.2007 #1


6 Antworten ↓


hi kinski.
mann-o-mann...da geht ja richtig was ab bei euch zu hause!
sag mal, wie alt bist du und warum hast du denn keine möglichkeit, irgendwo anders zu wohnen?
du hast in einem beitrag auch mal geschrieben, daß du ziemlich dick bist...aber heute lese ich, daß du fast nichts zu essen hast...was machst du sonst so den ganzen tag? zumindest kannst du ja ins internet und versuchen, daß dir hier vielleicht jemand ein paar ratschläge geben wird. aber ich kann mir gut vorstellen, daß du noch so einiges von dir (und deiner mutter?) berichten könntest.
immer raus damit! schreiben hilft manchmal ganz gut. ob du nun auch noch die frau fürs leben in einem forum findest, das ist allerdings ein ganz anderes thema...
könntest du z.b. mit deiner mutter darüber reden, daß du im www vesuchst, etwas über dich und dein leben zu erzählen? und wie siehts aus mit freunden? also - schreib einfach ein bischen mehr über dich, und wenn dir noch mehr leute wie ich antworten, dann ist das doch auch schon ein erfolg!
wenn ich jetzt sehr neugierig bin, dann nicht nur so aus langeweile. ich rede auch so unheimlich viel und will immer möglichst viel wissen!

also bis bald mal
gruß
jana.

14.12.2007 21:40 • #2



Meine Mutter.

x 3


Hallo Jana!


Dick bin ich durch falsche Errnähung geworden,aber ich schaffe es nicht dicker zu werden,is ja auch was!lol
Das ich des nchts nichts zu essen zu hause habe,liegt daran,daß ich es sonst zusammenfressen würde,,deshalb habe ich nicht viel zu Hause!Verstehste?
Ins Internet kann ich durch so ein Kulturzentrum,wom man das Intetnet gratis benutzen kann!
Na ja,ob ich die Frau fürs Leben finde,was gar nicht meine Absicht war,wage ich zu bezweifeln,aber Kontakte ,per mail sind ja auch etwas.
Und vielleicht findet sich ja einmal eine süße Dame?lächel
Ach,ja Jana über die Liebe und ihre Irrungen und Wirrungen könnte ich Dir einiges erzählen.
Mein Wunsch wäre es,kein einsamer "W...."zuwerden!-bitter lächel-
Ich schlafe viel,weil ich nicht so ganz seelisch gesund bin,also ich kann nicht arbeiten.Bin halt Menschen nicht gewöhnt.Ist gar nicht so einfach im Leben damit umzugehen.
Aber mit 37 lerne ich es langsam!-schmunzel

Liebe Grüße

Kinski

14.12.2007 21:50 • #3


na siehste...GEHT DOCH!
was muß ich denn unter kulturzentrum verstehen? das kenn ich nur von solchen multi-kulti-vereinen...
jedenfalls scheinen die ja gute öffnungzeiten zu haben.
das mit dem essen ist schon sone sache
also sich gar nicht erst vorräte zulegen, damit man auch nicht in versuchung gerät. eigentlich keine schlechte idee
dies idee mit partnersuche im internet sollte auch nicht so ernst gemeint sein hab das auf diese bauer-sucht-frau-story nur spontan geschrieben...

37 jahre ist schließlich noch kein alter, wo man die hoffnung auf die partnerin fürs leben aufgeben muß! vielleicht haste dir bisher auch viel stress erspart

also - bleib "am ball"
schönes WE
jana.

14.12.2007 22:38 • #4


Liebe Jana!

Also mit der Bemerkung Richtig Kulturverein hast Du absolut den Nagel auf den Kopf getroffen.Nun ist es so,daß ich dort von Mittwoch bis Freitag hinein kann,also ich gehöre so lose einer Gruppe an,welche aus einer anderen Einrichtig kam und dann kamen wir,weil dem verein,wo ich früher immer hinging,die Subventitonen gestrichen wurden,eben dorthin.
anfangs waren konnten Männer noch am Montag und Dienstag auch hingehen,aber nun will man eben,daß wir zu diesen Zeitpunkt hingehen.
So jetzt werde ich noch gleich etwas ins Forum schreiben,kannste Dir aj auch durchlesen,wennste wieder einmal da bist.
liebe Grüße

Der Herr Kinski

19.12.2007 18:08 • #5


hi kinski,
das ist also sone "einrichtung" wo nur männer zutritt haben? manche nennen das auch teestube? oder kannst du dort auch frauen treffen?
ist jetzt auch eigentlich egal...hauptsache du kannst mal wieder was schreiben!

bis denne
jana.

19.12.2007 21:02 • #6


Liebe Jana!


Das ist so ein linkes Kulturzentrum!-lächel-
Ganz nett dort.

Küß die Hand!



Kinski

19.12.2007 23:09 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler