Pfeil rechts
1

L
Was ist dieses Gefühl, welches sich so mystisch, so dunkel auf einen herablegend anfühlt. Dieses Gefühl, welches Dich ganz tief in Dir energetisiert und Leben spendet und sich so kraftvoll anfühlt, aber nur zum kleinsten Bruchteil nach Außen tritt. Dich wie durch einen Tunnel blicken lässt und deinen Vorderkopf betäubt. Dieses Gefühl, was Dich nach dem Sinn suchen lässt. Diese tiefe Traurigkeit und die Frage, ob es jemals wieder gut werden wird. Ob es da draußen Menschen gibt, die dasselbe fühlen und auch einfach nur jemanden kennenlernen möchten, der genauso fühlt. Diese sinnvolle Sinnlosigkeit. Ein Abschließen mit Allem, wohlwissend, dass es doch irgendwie weiter geht und irgendwann besser wird. Dieser Wunsch nach Gemeinsamkeit und Liebe. Dieser sehnliche Wunsch nach Verbundenheit und Verstanden sein. Diese Wut und die Frage, wieso es immer noch so ist, obwohl man es doch nun endlich verstanden haben müsste? Was soll anders getan werden? Dieses Gefühl, was Dich trotzdem alles lieben und verstehen lässt. Dieses Gefühl von, wann kann ich mit dieser Liebe endlich frei sein? Kein Streit mehr eine ernsthafte Bedrohung für eine Bindung bedeutet. Man sich so unglaublich verbunden mit allem fühlt, aber doch so einsam, weil man vielleicht der einzige ist, der so fühlt? So einsam, weil man es mit niemandem teilen kann. Aber auch dieses Gefühl, welches dich manchmal anderen gegenüber erhabener fühlen lässt, dich aber danach direkt wieder demütig von deinem hohen Ross holt. Dieses Gefühl, welches dich impulsiv von schwarz zu weiß und von weiß zu schwarz springen lässt, nur damit du im selben Zug erkennst, dass es keins von beiden ist. Gleichgültigkeit. Dieses Gefühl, welches die gesamte Traurigkeit des Universums auf dich lädt, dich aber auch mit der größten Hoffnung dieser Welt beseelt und beglückt.

19.08.2023 00:15 • 19.08.2023 #1


1 Antwort ↓

moo
Zitat von Lebenso:
Was ist dieses Gefühl, ...

Aus dieser Frage gingen Religionen und die Philosophie hervor. Ich nenne es Welt-Verstrickung. Der Geist will ständig und will ständig nicht - so gebiert er sich und die Welt. Damit entsteht das Erleiden der Illusion des Mensch-Seins.

Alles andere sind lediglich weitere Verstrickungen in unendliche Weiten der Illusion.

19.08.2023 06:14 • x 1 #2





Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler