Hallo,
Ich weiss gar nicht wie ich anfangen soll... ich habe einen wunderbaren Mann und eine noch viel bessere Tochter! Doch bin ich so allein! Das allein sein prägt mein ganzes Leben! Das Gefühl keinen Kontakt zu bekommen bzw. Kontakte nicht erwidert werden. Jeden Tag die gleichen Abläufe ohne durchatmen zu können, niemand auch nicht mein Mann der sagt geh mal nen Kaffee trinken ich mach das schon! Abends auf dem Sofa wenn ich denn mal ne halbe Std habe. Habe ich nicht mal mehr die Kraft mich um die eine Freundin zu kümmern, da ich eh das Gefühl habe es interessiert sie nicht was mit mir ist! Mein Mann nimmt sich seine Zeit, doch ich bekomme sie nicht! Doch wo sollte ich auch hin hab ja keinen
! Es macht mich sehr traurig. Mein ganzes Leben hätte ich entweder niemanden oder die falschen Freunde! Die Art Freunde die nur so lange neben dir stehen wie sie profitieren können.
Bei all dem merke ich das meine Tochter nicht die geduldige Mutter hat, wie sie sie verdient hätte. Vor allem dann, wenn ich eigentlich Abends auf die Couch gehe und sie mich aber braucht! Auf das weggehen verzichte ich, allein sowie so und naja........Ich bin emotional so erschöpft

01.05.2017 20:38 • 24.02.2020 #1


18 Antworten ↓


Hallo 13Moritz12,

herzlich willkommen im Forum.

Wie alt ist denn deine Tochter?

Ich erinnere mich an eine Frau im Töpferkurs. Diese hatte uns erzählt, dass der Kurs die Auszeit von ihrem Mann und ihrem Kind darstellt.

Was könnte dir denn helfen? Hast du eine Idee?

Wie kann dein Mann wunderbar sein, wenn er sich seine Zeit nimmt, dir aber Zeit für dich nicht gibt?
Hast du mit ihm darüber gesprochen?

01.05.2017 20:57 • #2



Hallo 13Moritz12,

Einsamkeit trotz Kind und Mann

x 3#3


Hallo,
Danke für deine Antwort. Meine Tochter wird bald zwei Jahre alt!
Ja das wäre eine gute Möglichkeit mir etwas zu suchen. Allerdings bin ich an einem Punkt angekommen, an dem ich mich viel zu erschöpft fühle als das ich etwas beginnen könnte! Ich finde nicht den antrieb das zu ändern.
Du hast auch recht mit meinem Mann! Er ist so ein liebevoller Vater und auch Ehemann, doch ist er in seinen Bedürfnissen sehr egoistisch! Wenn ich es anspreche, heisst es nur ich könnte ja auch aber ich würde es ja nicht tun! Doch nimmt er nicht wahr das ich gar nicht die Zeit hab! Auch mich einfach mal zurück zu ziehen! Dafür fehlt Zeit und Raum! Und dann Abends noch etwas anderes zu tun um andere Menschen kennenzulernen und abzuschalten, da fehlt mir dann oft die Kraft! Es ist ein richtig kleiner Teufelskreis der sich da ergibt

01.05.2017 21:05 • #3


Ich habe meine Tochter damals mit 2 1/2 in den Kindergarten. Das lief sehr gut.
Ab wann kann sie denn bei euch hin?

01.05.2017 21:20 • #4


Ist sie schon! Und ich gehe wieder arbeiten mit 35 Std! Neben bei Haushalt etc. naja, was halt so dazu gehört! Leider haben wir auch niemanden der sie mal abends nehmen oder sie von kita abholen könnte! Das ist auch alles ok! Hab mich ja bewusst für sie entschieden! Doch ohne Freunde die einen auffangen oder mit denen man sich einfach mal treffen kann, wird es doch schnell sehr einsam

01.05.2017 21:28 • #5


Ja, bei einem 35 Std.-Job und einem 2 jährigen Kind ist ja wohl klar, dass das zu einer starken Erschöpfung führen muss.
Und die Stundenzahl herabsetzen geht nicht?

Hier hat es u.a. wirklich einsame Menschen, ohne Mann, Kind, Arbeit, Menschen die krank sind. Du hast hohe Ansprüche, sorry.

01.05.2017 21:35 • #6


Nakito
Mir geht es ähnlich.
Wir sind 2012 in unser Haus gezogen, welches wir gebaut haben. Vom Großraum Stuttgart in den Schwarzwald, in ein kleines Dorf.
Wir haben liebe Nachbarn mit denen wir uns gut verstehen.....aber das wars auch schon. Mein Mann geht Montag - Freitag arbeiten, hat dort seine Kollegen....die machen auch als mal was zusammen.
Ich habe eine beste Freundin, die wohnt aber in der alten Heimat. Wir sehen uns - aber selten.
2016 kam unsere Tochter auf die Welt. Sie bereichert auf jeden Fall unser Leben. Aber seither fühle ich mich noch einsamer als vorher. Weil man nicht mehr mal eben spontan was machen kann oder so.
Wie gerne würde ich mal spontan Oma und Opa besuchen...aber ca. 150 km sind halt net einfach mal so zu fahren (schon gar nicht mit Kind im Alter von 1 Jahr), oder abends mal was trinken gehen oder anderweitig fortgehen etc. (mir ist bewusst, dass es mit Kind einfach anders ist....bevor hier böse Kommentare kommen...)
Leider habe ich damals als wir hier gebaut haben, nicht dran gedacht, wie es hier einmal sein wird mit Kind?! Aber nun sind wir hier.... ich versuche das Beste draus zu machen.
Zum Glück lässt mir mein Mann auch meine Freizeit...ab und zu gehe ich mit meiner besten Freundin fort. Aber durch die Entfernung muss das immer gut geplant sein.
Ich würde gern wieder zurück gehen...aber ich glaube das würde meinem Mann das Herz brechen. Er fühlt sich hier wohl! (ich mich schon auch irgendwie...aber leider lange nicht so sehr wie mein Mann.)
Das weiß er auch....aber ich glaube er nimmt das nicht so ernst.

08.05.2017 13:56 • #7


Zitat von ElchimDienst:
Hier hat es u.a. wirklich einsame Menschen, ohne Mann, Kind,


Auch in einer Partnerschaft/Familiensituation kann man sich sehr einsam fühlen.
Vielleicht sogar noch einsamer als mancher Singel denn man ist mitten unter Menschen und dennoch innerlich so isoliert,das tut dann doppelt weh.

An 13Moritz12:
Ich würde erstmal in Kur gehen ,ggf. mit Kind und danach langsfristig die Arbeitsstunden reduzieren.

Sprich mit Deinem Mann und komme raus aus deinem inneren Schneckenhaus.
Trau Dich und sag ihm,wie sehr Du leidest und dass es so nicht weitergeht,nicht als Vorwurf sondern vertrau Dich ihm an mit Deinem Schmerz und der Erschöpfung.

Das kann Dich aus der inneren Isolation befreien und Dir zukünftig Freiräume und Ruhephasen schaffen,beides ist dringend nötig.

Alles Gute Dir!

08.05.2017 16:33 • #8


24.02.2020 12:20 • #9


FeuerWasser
Das ist, nicht abwertend oder böse gemeint!, typisch Mutti, alle umsorgen, für alle dasein und sich selbst auf allen Ebenen vernachlässigen. Das Problem dabei: alles was du machst ist selbstverständlich denn Mutti ist ja immer da. Weiters sehe ich persönlich es auch so, dass man sich als Frau unattraktiv macht. Es wäre sicher wichtig wenn du mehr auf dich selbst achten würdest. Dann gehst du eben einmal die Woche ins Schwimmbad, trifftst dich mit Freundinnen auf einen Cafe und dann bleibt eben mal was liegen oder die Kinder (wenn sie alt genug sind) und der Mann müssen sich eben auch mal beteiligen. Wenn es dir um das Miteinander geht dann wird das so eingeführt, dass ihr einmal die Woche etwas zusammen macht, unabhängig davon ob die Kinder dann wollen oder nicht. Mich hat früher keiner gefragt was mir genehm ist. Ich musst jedes Wochenende mit den Eltern Berg gehen oder Radfahren oder schwimmen. Wir haben generell viel Sport gemacht.

24.02.2020 12:27 • #10


Icefalki
Naja, wenn du so brav bist und deinen Mund nicht mal richtig aufmachst, wird sich das nicht ändern.

Wenn du ihm mal ganz klar sagst, dass du sein Verhalten nimmer akzeptierst, dass eure Ehe auf dem Spiel steht, und das auch wirklich so meinst, dann wird schon ein Gespräch zustande kommen.

Aber nur alles so hinnehmen, ist Blödsinn. In jeder Beziehung sollte Gesprächsbereitschaft vorhanden sein und nach Kompromisslösungen gesucht werden.

24.02.2020 12:33 • #11


Sara80
Unternehmt ihr als Familie nie etwas gemeinsam also z.b. Wochenendausflug?
Beschäftigt er sich mit den Kindern oder bleibt das generell an dir hängen?

24.02.2020 14:45 • #12


Hallo Sara.. Nein es bleibt alles an mir.. Zusammen machen wir was im Urlaub.. Und sonst nie...
Und zu icefalki.. Habe ich auch alles schon gemacht.. Dann heisst es es ändert sich und dann doch wieder nicht..

24.02.2020 16:53 • #13


Sara80
Ich würde zuerst mal für die Wochenenden und Abende etwas gemeinsam mit den Kindern planen entweder er geht dann mit oder eben nicht. Wenn er absolut kein Interesse zeigt musst du für dich überlegen ob es Sinn macht an dieser Beziehung dauerhaft festzuhalten. Hast du probiert Freunde zu finden? Hast du Geschwister oder Eltern in der Nähe die du öfter besuchen könntest?

24.02.2020 17:36 • #14


Lara1204
Vielleicht fehlt euch auch einfach mal Paarzeit? Wochenende ohne Kinder, oder habt ihr das auch mal?

24.02.2020 17:39 • #15


Nein ich habe niemanden, leider..
Versucht welche zu finden habe ich auch schon sehr oft, leider ohne langanhaltenden Erfolg.

Paarzeit haben wir vielleicht zweimal im Jahr.. Aber auch nur wenn wir betteln das die Schwiegereltern die Kids mal nehmen

24.02.2020 17:41 • #16


Lara1204
Zitat von Kuscheline:
Nein ich habe niemanden, leider..Versucht welche zu finden habe ich auch schon sehr oft, leider ohne langanhaltenden Erfolg.Paarzeit haben wir vielleicht zweimal im Jahr.. Aber auch nur wenn wir betteln das die Schwiegereltern die Kids mal nehmen

Vielleicht könnt ihr euch ein Babysitter organisieren. Denn das ist wirk wichtig, sich als Paar mal raus zu nehmen.

Ansonsten dreht sich der Alltag nur um Kind, Haushalt und Arbeit.
Und du bist ja schon gefrustet dein Mann wahrscheinlich auch schon.

24.02.2020 17:44 • #17


Einen babysitter können wir uns nicht leisten und ich lasse ehrlich gesagt auch nicht gerne jemand fremdes in mein Haus.

24.02.2020 19:09 • #18


Lara1204
Okay, sonst wüsste ich auch nichts. Alles gute für euch.

24.02.2020 19:15 • #19





Dr. Reinhard Pichler