1

Philotopia
Guten morgen liebes Forum

Ich hoffe hier vielleicht Rat zu bekommen
Wie ich mit einer Situation umgehen soll.
Ich habe heute von einer guten Freundin erfahren das sie sich in meinen besten Freund verliebt hat. Da mein BF etwas verpeilt ist soll ich mal ein wenig aufmerksam machen. Ich werde dies auch tun da ich mich freue wenn beide glücklich werden bzw sind dann. Jedoch habe ich seitdem so ein schmerzendes Gefühl. Durch schlechte Erfahrungen musste ich seit der Kundheit mit Verlust leben. Mir macht das so Angst das ich nun wieder allein da stehe. Ich bin Single und bisher gab es ja noch andere aber diese Sorgen. Nachher machen die zb Pärchenurlaub was ja vollkommen legitim ist aber ich liebe es mit meinem Kumpel zu verreisen . Und allgemein unsere Aktivitäten. Mit Partner lässt sowas aufjedenfall nach. Ich fühle mich mies so zu denken . Aber es macht mir so wahnsinnig Angst als 5 rad allein übrig zu bleiben. Das mich das so fertig macht. Warum ändern sich die Dinge immer zu meinem Nachteil. Bin 27 und männlich. Würde mich sehr freuen wenn ihr Tipps hättet.

Lg
P

16.02.2020 05:02 • 16.02.2020 #1


1 Antworten ↓

FeuerWasser
Dieses Problem kannst du in allen Bereichen haben. Arbeitskollegen die sich mit anderen besser verstehen, Familienangehörige zu denen der Kontakt abreißt, Freunde die sich mehr anderen zuwenden oder Beziehungen eingehen. Das wird es nie geben, dass du die 100%ige Aufmerksamkeit einer Person bekommst und das als Dauerzustand so bleibt.
Versuche, nicht vom Schlimmsten auszugehen sondern davon, dass das zwei Menschen sind die sich gerne haben und du weiterhin in deren Leben eine Rolle spielst. Noch sind sie nicht zusammen, keiner kann sagen ob diese Beziehung funktioniert. Keiner sagt, dass er mit dir nicht mehr in den Urlaub fährt.
Ich würde versuchen diese endgültigen Gedanken zu entkräften und auf ein Normalmaß zu bringen.

16.02.2020 13:09 • x 1 #2





Dr. Reinhard Pichler