Pfeil rechts
177

Kassi27
Zitat von KampfderAngst:
@Kassi27 ich muss durch die Anspannung würgen...manchmal auch brechen. Mein Problem am Morgen ist, dass ich immer liegen bleibe bis es einigermaßen ...

Da geht es mir wirklich haargenauso. Bin eigentlich schon wach aber draußen ist es noch so dunkel und meine Routine fängt halt einfach immer erst ab einer gewissen Uhrzeit an. Dann bleib ich auch sinnloser weise noch liegen und das macht es glaub ich nicht besser.

Bei mir bleibt es bei dem Würgen. Allerdings treibt das halt immer ziemlich den Puls und Blutdruck hoch. Da gab's dann auch schonmal eine Panikattake deswegen

19.11.2022 17:36 • x 1 #61


Kassi27
Zitat von Maivi:
Oh je, das mit dem Würgen habe ich allerdings nicht. Das muss ja auch sehr unangenehm sein. Und ja, das Vorstellungsgespräch ist ein sehr ...

Danke Dir. Ja gerade weil es das Erste ist und somit der Startschuss

19.11.2022 17:36 • x 1 #62


A


Und täglich grüsst das Morgentief

x 3


M
@Kassi27
Stell Dir während des Gespräches Dein/Deine Gegenüber in Unterhosen vor. Sind auch nur Menschen.

19.11.2022 17:39 • x 1 #63


KampfderAngst
@Kassi27 ja furchtbar mit dem liegen bleiben. Bin halt auch noch müde...6.00h ist nicht meine Zeit. Da ich spät anfangen zu arbeiten, stehe ich normalerweise so gegen 7:30h auf. Jetzt bin ich allerdings krank geschrieben.

Panikattacken habe ich keine, eher extreme Angstzustände. Vielleicht ist das aber auch das selbe. Auf jeden Fall ein schreckliches Gefühl.

19.11.2022 17:51 • x 2 #64


Kassi27
Zitat von Maivi:
@Kassi27 Stell Dir während des Gespräches Dein/Deine Gegenüber in Unterhosen vor. Sind auch nur Menschen. ...

Das ist die Idee ich hoffe einfach auf ganz umgängliche Menschen und wenn nicht bleiben mir noch die Unterhosen

19.11.2022 22:15 • x 1 #65


Kassi27
@KampfderAngst ich glaube, der Unterschied ist da nur das Stresslevel. Dieses Angstgefühl, was nicht weicht kenne ich auch gut. Wenn sich dann aber noch was hochschaukelt, kann es zur PA kommen. Ging mir zum Glück in der letzten Woche nur einmal so.

Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass es Dir bald besser geht und Du die Krankschreibung für mehr Ruhe nutzen kannst. Auch wenn das gerade morgens nicht so einfach ist.

LG Kassi

19.11.2022 22:17 • x 2 #66


kleiner
Hallo.
Ich reih mich Mal bei euch ein ..
Ich habe auch seit 4 Wochen so eine schlimme Phase.
Es ist zum ko...
Habe extrem Stress im Beruf...und vor 4 Wochen fing es plötzlich an . Atemnot bis zur panik...so halbfertige Panikattacken, ich denk das wird von Antidepressiva unterdrückt. Ich kann mit Panikattacken ganz gut umgehen, dachte ich zumindest, ich kenne sie seit 20 Jahren.
Was mich so sehr belastet ist die innere Unruhe und Getriebene . Furchtbar.
Ich sage mir immer dass ist nur das Nervensystems das überreagiert, Cortisol und so ..hilft nur semigut.
Ich wache schon morgens auf , eher als gewöhnlich, schon Stunden bevor der Wecker klingelt und bin schon unruhig. Dann Steiger ich mich rein und Grüble habe Horror Szenarien im Kopf.
Habe echt keine Kraft mehr und überlege zwecks Krankmeldung...das will ich aber auch nicht. Ich kenne das ganze leide ja an chronischer überfordererung seit 15 Jahren ..
Und schlag mich so durch.
Ich habe aktuell dauernd Herzrasen bis Mittag oder Nachmittag.. Abends wird es besser. Mir ist aber nur zum heulen wegen der Situation.
Echt anstrengend

19.11.2022 22:35 • x 3 #67


M
Zitat von kleiner:
Mir ist aber nur zum heulen wegen der Situation.
Echt anstrengend


Ich weiß.

19.11.2022 22:45 • x 2 #68


D
Bei mir ist es auch seit ein paar Wochen so. Habe jetzt schon Angst vor dem nächsten Tag

19.11.2022 22:56 • x 2 #69


kleiner
Umarmen wir uns mal alle virtuell

19.11.2022 23:00 • x 3 #70


M
Zitat von Maivi:
Ich weiß.

Bin gerade beschäftigt..., wollte aber noch schreiben: Jetzt ist erst einmal Wochenende. Tu einfach mal, was Dir guttut, denke einfach mal nur an Dich, mach Dir eine kleine Freude, mach es Dir gemütlich. Vielleicht ignorierst Du auch einfach mal das Telefon. Ich setze mich dann manchmal im Jogginganzug und dicken Socken auf die Couch, schaue einen schönen Film und verputze einen Becher Eiscreme. Das wirkt manchmal Wunder.

19.11.2022 23:03 • x 2 #71


KampfderAngst
@kleiner das mit dem Grübeln und Horrorszenarien kenne ich auch.

Bin seit einer Stunde wach und in meinem Kopf ist ein Bienenstock unterwegs.

20.11.2022 07:25 • x 3 #72


KampfderAngst
Heute bin ich mal nicht liegen geblieben, sondern aufgestanden.
Wirklich ruhiger bin ich nicht und der Tag bzw. morgen liegt endlos vor mir....

20.11.2022 08:58 • x 2 #73


Kassi27
Zitat von kleiner:
Hallo. Ich reih mich Mal bei euch ein .. Ich habe auch seit 4 Wochen so eine schlimme Phase. Es ist zum ko... Habe extrem Stress im Beruf...und vor 4 Wochen fing es plötzlich an . Atemnot bis zur panik...so halbfertige Panikattacken, ich denk das wird von Antidepressiva unterdrückt. Ich kann mit ...

Hallo Du,

das kommt mir auch sehr bekannt vor. Der Druck und Stress im Job kann einen wirklich fertig machen. Ist es denn absehbar, dass dies nur eine Phase ist? Bei mir ist es leider zur Tagesordnung geworden, da half dann nur der Cut und Neuorientierung. Ich glaube jeder hat an einem anderen Punkt seine Grenzen der Belastbarkeit. Ich versuche auch gerade den passenden Job für meine Grenzen zu finden.

Zitat von Die:
Bei mir ist es auch seit ein paar Wochen Habe jetzt schon Angst vor dem nächsten Tag

Da kann ich Dich auch gut nachvollziehen. Eigentlich läuft der Nachmittag und Abend gut und dann kommt irgendwann der Gedanke: Puh, morgen siehts sicher wieder anders aus. Aber auch das sind nur ängstliche Gedanken. Leider hab ich den Weg aus dieser Spirale auch noch nicht gefunden. Du bist auf jeden Fall nicht allein!
Zitat von KampfderAngst:
Heute bin ich mal nicht liegen geblieben, sondern Wirklich ruhiger bin ich nicht und der Tag morgen liegt endlos vor

Bei mir war die Nacht heut auch kürzer als sonst, da wir gestern noch auf einem Geburtstag waren. Das Getriebene war am morgen zwar auch da aber irgendwie nicht so krass. Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass es dir mittlerweile etwas besser geht.

LG Kassi

20.11.2022 10:21 • x 3 #74


kleiner
Hallo

Danke für die Antworten. Ja es ist so das bei uns seit 3 Jahren Dauerstress herrscht.
Gespräche Mit Vorgesetzten bringen leider nichts.
Die wollen niemand einstellen.
Die letzten 2 Monate war es besonders schlimm und das hat mich wohl jetzt aus der Fassung gebracht. War vorher eigentlich recht Stabil..mit auf und ab's.

Meine Kollegen sind auch am Rande des Nervenzusammenbruchs und die habens nicht in der Psyche.
Ich bin grundsätzlich ein ängstlicher Mensch und habe Angst mich umzubewerben. Ich arbeite schon ewig dort.
Ich höre von anderen Firmen auch Horrorgeschichten und dann weiß man nicht ob es woanders noch schlimmer ist.

20.11.2022 10:43 • x 1 #75


Kassi27
@kleiner man könnte denken, wir haben in der selben Firma gearbeitet

Auch ich habe mehrfach das Gespräch gesucht und dabei auch Lösungsvorschläge angeboten. Die wurden zwar für gut geheißen, allerdings erfolgte nie eine Änderung der Situation. Corona und der allgemeine Fachkräftemangel setzte dann allem die Krone auf. Ich wurde vertröstet und vertröstet und vertröstet.

Ich drücke Dir natürlich ganz fest die Daumen, dass sich in deinem Fall eine Lösung ergibt. Bei mir kam der Punkt, dass der Körper so rebelliert hat und eben nichts aber auch gar nichts mehr ging. Beim besten Willen und stärksten Durchhalteparolen war nichts mehr zu holen.

Heute ärgere ich mich, dass ich dem nicht hilfsbereiten Arbeitgeber so lang die Stange gehalten habe und dafür meine Gesundheit eingetauscht habe. Klar weiß man nie, wie es in anderen Firmen läuft aber die Frage ist doch: Kann es in der jetzigen Firma eine Veränderung für Dich geben?

Wirklich keine Arbeitsstelle der ganzen Welt ist es wert, dass man sich selbst so kaputt macht. Leider kommt die Erkenntnis meist zu spät.

Verstehe mich bitte nicht falsch. Ich hoffe wirklich sehr, dass es bei Dir einen Weg gibt. Aber pass auf Dich auf.

LG Kassi

20.11.2022 11:13 • #76


KampfderAngst
Ich war gerade ne Runde spazieren und hab unterwegs nen Kaffee getrunken.
Jetzt ist noch ein Freund da und dann ist ja bald Mittag und der schlimmste Teil des Tages vorbei.

Hoffe, es bleibt bei euch auch ruhig!

20.11.2022 11:19 • x 2 #77

Sponsor-Mitgliedschaft

Kassi27
@KampfderAngst das klingt doch nach einem guten Start für den Tag.

Ich hatte auch einen ausgiebig und kalten Spaziergang mit dem Hund. Das hat echt gut getan.

LG Kassi

20.11.2022 11:40 • x 1 #78


KampfderAngst
Guten Morgen, heute bin ich sehr angespannt.
Muss gleich zum Arzt - der Tag liegt wieder wie ein Berg vor mir.
Das kann doch nicht sein...ich kann gar nix mehr. Vor 5 Wochen bin ich doch noch den ganzen Tag arbeiten gegangen und jetzt habe ich vor allem Angst. Wie kann das sein?!? Bin verzweifelt...

21.11.2022 08:08 • #79


kleiner
@KampfderAngst
Viel Kraft, nur geht's genauso.
Hab mich aus dem Bett gequält.

21.11.2022 08:35 • x 1 #80


A


x 4


Pfeil rechts



Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. med. Ulrich Hegerl