Pfeil rechts
24

M
Ich mal wieder
Sag mal kennt das hier jemand wenn man aufsteht so ein Augen hin und her geswitche?(nach rechts und links)?
Außerdem nachts schweißausbrüche,schlafe kaum,absolit keinen appetit seid einnahme,Kopfdruck als würd sich das Hirn zusammen ziehen,den ganzen Tag starke unruhe mit Angstzuständen.Der Durchfall hat sich gelegt.Ist das normal?
Ich steh kurz vor einem zusammenbruch.

Wenn das von den Tabletten kommt dann nehme ich die aber nicht mehr!

15.09.2020 16:44 • #21


M
Hallo mal wieder

Ich war heute nochmal beim Arzt und ich soll das Citalopram jetzt absetzen und Fluoxetin nehmen.Ich möchte aber ehrlich gesagt keine mehr nehmen.Meine erste Therapiestunde heute war auch gut und ich denke das kriegen wir hin.
Gestern hatte ich ja die letzte einnahme von den Citalopram.Ich möchte gerne auf Johanniskraut wieder umsteigen.Kann ich das jetzt so machen oder muss ich mit einer Einnahme bis morgen warten?

Würde mich freuen wenn jemand antwortet

Liebe grüße und einen schönen Tag

16.09.2020 15:52 • #22


A


Starke Nebenwirkungen von Citalopram, jetzt Fluoxetin

x 3


M
Guten Morgen

Tja,zu früh gefreut.Das war wohl nix.Ohne gehts doch nicht!Hab mir jetzt doch das Fluoxetin geholt.Jetzt sitz ich hier und weiß nicht was mich jetzt erwartet.Hatte ja mit den Citalopram übelst nebenwirkung.Ich hoffe das ich das besser vertrage

17.09.2020 10:21 • #23


S
Zitat von 19Marina87:
Guten MorgenTja,zu früh gefreut.Das war wohl nix.Ohne gehts doch nicht!Hab mir jetzt doch das Fluoxetin geholt.Jetzt sitz ich hier und weiß nicht was mich jetzt erwartet.Hatte ja mit den Citalopram übelst nebenwirkung.Ich hoffe das ich das besser vertrage

Hallo,
hast du Fluoxetin heute schon genommen?
Vielleicht spürst du einfach noch die Nebenwirkungen von Citalopram?
LG

17.09.2020 15:17 • #24


M
Zitat von Sensibelchen04:
Hallo,hast du Fluoxetin heute schon genommen?Vielleicht spürst du einfach noch die Nebenwirkungen von Citalopram? LG



Hallo Sensibelchen

Hab die 10 mg genommen aber irgendwie hab ich da garkeine wirkung?!?Mein Bruder war hier und ich hab geheult wie ein schloßhund.Weiß also gerade nicht was ich davon halten soll.Die Citalopram hatten direkt ne Wirkung auch wenn es nur NW waren.Allersings hab ich gestern nur 1/4 davon genommen und war außer müde nix.Jetzt weiß ich nicht was ich davon halten soll.Waren die 10 mg von der Citalopram zu stark und die 0,5 mg ausreichend?
Wäre schön wenn mir hier jemand was dazu sagen könnte.Also ich muss ehrlich sagen gestern unter der Citalopram gings mir besser wie jetzt unter der Fluoxetin.

17.09.2020 17:35 • #25


S
Zitat von 19Marina87:
Hallo SensibelchenHab die 10 mg genommen aber irgendwie hab ich da garkeine wirkung?!?Mein Bruder war hier und ich hab geheult wie ein schloßhund.Weiß also gerade nicht was ich davon halten soll.Die Citalopram hatten direkt ne Wirkung auch wenn es nur NW waren.Allersings hab ich gestern nur 1/4 davon genommen und war außer müde nix.Jetzt weiß ich nicht was ich davon halten soll.Waren die 10 mg von der Citalopram zu stark und die 0,5 mg ausreichend?Wäre schön wenn mir hier jemand was dazu sagen könnte.Also ich muss ehrlich sagen gestern unter der Citalopram gings mir besser wie jetzt unter der Fluoxetin.

Hast du das mit deinem Arzt besprochen?
Vielleicht war es noch zu früh um zu wechseln und vielleicht Citalopram erstmal niedriger dosieren bis sich dein Körper an den Wirkstoff gewöhnt hat?

17.09.2020 18:57 • x 1 #26


M
Zitat von Sensibelchen04:
Hast du das mit deinem Arzt besprochen?Vielleicht war es noch zu früh um zu wechseln und vielleicht Citalopram erstmal niedriger dosieren bis sich dein Körper an den Wirkstoff gewöhnt hat?



Nein aber werd da morgen wieder anrufen.Die erklären mich bestimmt für bekloppt!Aber denke wenn wenn es mir mit 5 mg Cita besser geht als mit der Fluo dann wäre es doch Sinnvoller dabei zu bleiben?!?

17.09.2020 19:35 • x 1 #27


Roman87
Zitat von 19Marina87:
Außerdem nachts schweißausbrüche,schlafe kaum,absolit keinen appetit seid einnahme,Kopfdruck als würd sich das Hirn zusammen ziehen,den ganzen Tag starke unruhe mit Angstzuständen.Der Durchfall hat sich gelegt.Ist das normal?Ich steh kurz vor einem zusammenbruch.Wenn das von den Tabletten kommt dann nehme ich die aber nicht mehr!


Hallo Marina,

bei Schweißausbrüchen, Durchfall und den Medikamenten achte bitte, dass du mehr trinkst als sonst, dieses Hirnzusammenziehen kann auch Flüssigkeitsmangel sein bzw. Elektrolythaushalt schwach, weil du das ganze Salz ausscheidest.

Viele Grüße,
Matthias

17.09.2020 19:51 • x 1 #28


M
Zitat von Roman87:
Hallo Marina,bei Schweißausbrüchen, Durchfall und den Medikamenten achte bitte, dass du mehr trinkst als sonst, dieses Hirnzusammenziehen kann auch Flüssigkeitsmangel sein bzw. Elektrolythaushalt schwach, weil du das ganze Salz ausscheidest.Viele Grüße,Matthias



Hallo Roman87

Ja das kann gut hinkommen.Hatte die ganze Zeit kaum gegessen.Wenn überhaupt mal 1 Banane.Aber viel getrunken hab ich.

17.09.2020 19:53 • #29


Roman87
Bannen sind sehr gut, sind bei körperlicher Belastung ein super Mineralienlieferant. Je nach Wassertyp kannst du mal mehr, mal weniger Natrum im Wasser haben, in solchen Situation wie deiner hole ich mir zusätzlich ein isotonisches Getränk.

17.09.2020 20:03 • #30


M
Zitat von Roman87:
Bannen sind sehr gut, sind bei körperlicher Belastung ein super Mineralienlieferant. Je nach Wassertyp kannst du mal mehr, mal weniger Natrum im Wasser haben, in solchen Situation wie deiner hole ich mir zusätzlich ein isotonisches Getränk.



Das wäre natürlich eine gute Idee.Hätte ich auch von selber drauf kommen können Danke

17.09.2020 21:08 • x 1 #31


S
Zitat von 19Marina87:
Nein aber werd da morgen wieder anrufen.Die erklären mich bestimmt für bekloppt!Aber denke wenn wenn es mir mit 5 mg Cita besser geht als mit der Fluo dann wäre es doch Sinnvoller dabei zu bleiben?!?

Würde ich auch so sehen und vorallem denke ich, dass man dem Medikament schon ein bisschen Zeit geben sollte bevor man wechselt. Zu Beginn überwiegen leider häufig die Nebenwirkungen aber wenn du mit der Dosis so gering wie möglich startest ist es bestimmt ertäglicher. Rede mit deinem Arzt nochmal darüber er weiß es schließlich am besten und daran würde ich mich dann auch halten.

17.09.2020 21:37 • x 1 #32


M
Zitat von Sensibelchen04:
Würde ich auch so sehen und vorallem denke ich, dass man dem Medikament schon ein bisschen Zeit geben sollte bevor man wechselt. Zu Beginn überwiegen leider häufig die Nebenwirkungen aber wenn du mit der Dosis so gering wie möglich startest ist es bestimmt ertäglicher. Rede mit deinem Arzt nochmal darüber er weiß es schließlich am besten und daran würde ich mich dann auch halten.



Naja ich hab es ja 6 Tage genommen.5 Tage waren echt übel mit 10 mg aber mit den 5 mg gings gut.Man kann ja dann immer noch nach ein paar Tagen hoch gehen wenns nicht mehr passt und wenn es dann wieder ganz schlimm wird kann man immer noch weiter schauen.Werd da nochmal mit dem Arzt drüber sprechen.Denke da werd ich bis Montag warten müssen weil der noch im Uralub ist.Oder ich frag die Vertretung nochmal.Die hat mir ja das Fluo verschrieben.

Wünsche eine Gute Nacht

17.09.2020 22:31 • #33


S
Zitat von 19Marina87:
Naja ich hab es ja 6 Tage genommen.5 Tage waren echt übel mit 10 mg aber mit den 5 mg gings gut.Man kann ja dann immer noch nach ein paar Tagen hoch gehen wenns nicht mehr passt und wenn es dann wieder ganz schlimm wird kann man immer noch weiter schauen.Werd da nochmal mit dem Arzt drüber sprechen.Denke da werd ich bis Montag warten müssen weil der noch im Uralub ist.Oder ich frag die Vertretung nochmal.Die hat mir ja das Fluo verschrieben.Wünsche eine Gute Nacht

Hallo Marina,
was hat der Arzt heute dazu gesagt?
LG

18.09.2020 18:01 • #34


M
Zitat von Sensibelchen04:
Hallo Marina,was hat der Arzt heute dazu gesagt?LG


Der Arzt war heute nicht zu erreichen.Die Sprechstundenhilfe konnte mir nichts dazu sagen.Sie meint ich würde mich anstellen

18.09.2020 19:07 • #35


S
Zitat von 19Marina87:
Der Arzt war heute nicht zu erreichen.Die Sprechstundenhilfe konnte mir nichts dazu sagen.Sie meint ich würde mich anstellen

wie du stellst dich an

18.09.2020 19:16 • #36


M
Zitat von Sensibelchen04:
wie du stellst dich an



Ja!Ich hab ja gestern abend die Fluoxetin genommen aber auch nur 10 mg.Das selbe spiel wieder wie anfangs bei Cita nur noch schlimmer.Ich hatte stellenweise sogar hallos (ich war einkaufen und irgendwie hab ich mich gefühlt als hätten die mich angeguckt dabei haben die das garnicht).war froh als ich wieder zu haus war.Hab da erstmal nen Heulkrampf bekommen und hab dann da angerufen.Ja und dann hab ich der das erzählt und dann meinte Sie wortwörtlich zu mir:Frau ........ sie haben sich das sicherlich nur eingebildet.Stellen sie sich doch nicht so an.NW sind am Anfang normal,da muss man halt durch!
Ich hab kein wort mehr raus bekommen.

Ne,das muss ich mir nicht antuen.Weder die NW noch diese Aussage!
Werd mir wohl nen anderen Arzt suchen.

18.09.2020 19:25 • #37

Sponsor-Mitgliedschaft

S
Zitat von 19Marina87:
Ja!Ich hab ja gestern abend die Fluoxetin genommen aber auch nur 10 mg.Das selbe spiel wieder wie anfangs bei Cita nur noch schlimmer.Ich hatte stellenweise sogar hallos (ich war einkaufen und irgendwie hab ich mich gefühlt als hätten die mich angeguckt dabei haben die das garnicht).war froh als ich wieder zu haus war.Hab da erstmal nen Heulkrampf bekommen und hab dann da angerufen.Ja und dann hab ich der das erzählt und dann meinte Sie wortwörtlich zu mir:Frau ........ sie haben sich das sicherlich nur eingebildet.Stellen sie sich doch nicht so an.NW sind am Anfang normal,da muss man halt durch!Ich hab kein wort mehr raus bekommen.Ne,das muss ich mir nicht antuen.Weder die NW noch diese Aussage!Werd mir wohl nen anderen Arzt suchen.

Also diese Ansage ist echt unglaublich
Such dir bitte unbedingt einen anderen Arzt!

18.09.2020 19:52 • x 1 #38


Calima
Zitat von 19Marina87:
Werd mir wohl nen anderen Arzt suchen.


Mein Rat wäre ja, einen psychologischen Psychotherapeuten zu suchen, eine Verhaltenstherapie zu machen und auf Medikamente erst mal zu verzichten. Du hast offenbar große innere Abwehr dagegen - die ich persönlich gut nachvollziehen kann, weil ich sie ebenfalls kenne - und reagierst aus diesem Grund auch extrem auf die Nebenwirkungen.

Das Problem ist, dass du dich wohl auf lange Wartezeiten einstellen musst, die du aber vielleicht mir probatorischen Sitzungen überbrücken kannst.

18.09.2020 20:39 • x 1 #39


M
Zitat von Calima:
Mein Rat wäre ja, einen psychologischen Psychotherapeuten zu suchen, eine Verhaltenstherapie zu machen und auf Medikamente erst mal zu verzichten. Du hast offenbar große innere Abwehr dagegen - die ich persönlich gut nachvollziehen kann, weil ich sie ebenfalls kenne - und reagierst aus diesem Grund auch extrem auf die Nebenwirkungen.Das Problem ist, dass du dich wohl auf lange Wartezeiten einstellen musst, die du aber vielleicht mir probatorischen Sitzungen überbrücken kannst.


Da werd ich jetzt am we wohl ehr keinen erreichen.Werd Montag dann nochmal druck machen auf der Krankenkasse das die mir bitte helfen sollen.Ich weiß aber garnicht wie ich sowas anstellen soll.Soll ich denen zb auf den AB sprechen und sagen ich glaube ich habe Zwangsgedanken und Angst/panik und depression?Ich bin mit der ganzen Situation irgendwie überfordert.Ich hab auch nicht das Gefühl das der Psychiater mir richtig zugehört hat.Soll ich vielleicht mal zu einem Neurologen gehen?Könnte der mir was empfehlen?Könnte er Ahnung haben?Ja irgendwie hab ich da eine blockade gegen diese Dinger aber ich versuch es ja.Ich nehme sie ja.Ich komme nur mit den NW nicht klar

18.09.2020 21:02 • #40


A


x 4


Pfeil rechts



Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. med. Ulrich Hegerl