1

Hallo.

Meine Seele lässt sich immer wieder etwas neues einfallen, um sich Gehör zu verschaffen. Ihre neueste Kreation, Tinnitus. Seit ca. 4 Wochen bereits nervt mich ein sehr heller Ton auf beiden Ohren. Die Lautstärke beträgt etwa 25 % eines "echten" Tinnitus. Den habe ich auch gelegentlich, doch der ist viel lauter, jedoch nur von kurzer Dauer. Diesen hier habe ich rund um die Uhr. Der Ohrenarzt bescheinigte mir ein sehr gutes Hörvermögen, und der Hausarzt einen Vorzeige-Blutdruck. Also physisch ist alles in Ordnung. Psychotherapien und/oder Psychopharmaka bringen nix, hatte ich bereits zuhauf und ersteres immer noch. Verschwinden die Symptome, wenn die Ursache beseitigt wurde?

Gruß, catsitter

18.05.2018 23:30 • 16.08.2018 #1


6 Antworten ↓


Andrej333
ist ja auch der Sinn der Sache, die Ursache zu beseitigen

16.08.2018 09:20 • #2



Psychosomatischer Tinnitus

x 3


kopfloseshuhn
Tinnitus ist tricky.
Denn auch ein psychosomatischer Tinnitus kann sich indie Hörrinde im gehirn einscheifen und man hört ihn dann später immer, obwohl tatsächlich kein Tinnitus mehr vorliegt.
Das Gehirn speichert den Ton also. Wie Schmerzgedächtnis.

Da ein psychosomatischer Tinnitus oft etwas mit verspannter Hals und Kiefermuskulatur zu tun hat, rate ich mal dazu, dir manuelle Therapie verschreiben zu lassen.
Das kann sehr guthelfen.
Denn im Grunde hört man tatsächlich nur die angespannten Muskeln und Nerven aus dem Bereich, die den Ton verursachen.

Grundsätzlich, ja muss man an die Ursache.
Aber damit sich der Ton nicht einschleift, kann man schon vieles tun.

Liebe GRüße

16.08.2018 09:28 • x 1 #3


Es war ausschließlich Psyche. Als die Ursache vorüber war, hat sich auch der Tinnitus verabschiedet. Zusätzlich war ich noch beim HNO Arzt, der mir, trotz dieses Geräusches, ein sehr gutes Hörvermögen bescheinigte.

16.08.2018 16:26 • #4


kirasa
Sehr schön...
Ich hab das öfteren auch Ohrpochen bzw. klopfen, Super nervig... geht aber wieder von dannen, wenn man sich mit einem anderen Körperteil befasst, dann ziept es nämlich da...

16.08.2018 18:04 • #5


FeuerWasser
Zitat von catsitter:
Verschwinden die Symptome, wenn die Ursache beseitigt wurde?

Das ist nicht zu beantworten. Wenn es so einfach wäre die Ursache zu beseitigen wäre es sicher längst geschehen. Oft treten auch Symptomverschiebungen auf. Dann hört zwar der Tinnitus auf dafür verlagert es sich auf ein anderes Körpersymptom.

16.08.2018 20:03 • #6


Coru
Ich hab das gleiche seit 1 halb Jahren.

16.08.2018 20:05 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Univ.-Prof. Dr. med. Isabella Heuser