Child

10
1
Hallo. Ich leide seid 12 Jahren und generalisierte Angststörung mit Somatische Störung. Musste bei jeder depressiven Episode die auch immer wieder kommt Antidepressiva nehmen. Nun ist es wieder soweit. Ich leide seid 8 Monaten unter Husten. Ich habe auch Heuschnupfen aber davon kommt es wohl nicht. War beim Lungenarzt. Röntgenbilder und Lungenfunktionstest sind ok. Habe Kortisontabletten und Spray bekommen und es geht nicht weg. Mal ist es paar Tage besser und mild dann wieder stark. Es reizt oft mal am Rücken, mal im Hals immer ein Gefühl als wär irgendwo ein Fremdkörper der raus will und das hat mich jetzt wieder in die Depression getrieben. Meine Therapeutin vermutet ein pschychosomatischen Husten. Ich war beim Lungenarzt beim HNO und die finden nix. Ich bin der Meinung es ist was, es verschlimmert sich und die übersehen was und leide wieder deswegen unter Angst und Panikattaken. Muss jetzt wieder mit Antidepresivva anfangen, weil ich nicht wirklich mehr lebe und die Ängste mit Anspannung rund um die Uhr da sind und Sympthome sich verschlimmern. Hab aber von den Dingern auch so ne Angst. Das ich mich davon Abhänhlgig mache und nie wieder ohne die Leben kann. Die Nebenwirkungen spielen auch eine grosse Rolle und das Absetzten immer die Hölle ist. Bin richtig verzweifelt. Kennt das jemand von euch mit den Husten?

11.05.2013 09:15 • 11.05.2013 #1


7 Antworten ↓


Child


10
1
Ich kann nicht mehr. Das ist jetzt seid 4 Tagen extrem schlimm. Die Angst ist so gross und mächtig ich habs nicht mehr im Griff.
kriege Angst mit extreme Heulattacken. Kann nix machen bin den ganzen Tag wie gelähmt. Hab 2 kleine Kinder kann mich nicht kümmern. Meine Therapeutin wollte mich sofort in die Psychisomatische Klinik schicken. Einweisung als Notfall und die sagen ich soll zum Vorgespräch Ende Juni kommen. Das ist alles ein Witz. Ich kann nicht mehr Leute.

11.05.2013 11:48 • #2


Child


10
1
Ich kann nicht mehr. Das ist jetzt seid 4 Tagen extrem schlimm. Die Angst ist so gross und mächtig ich habs nicht mehr im Griff.
kriege Angst mit extreme Heulattacken. Kann nix machen bin den ganzen Tag wie gelähmt. Hab 2 kleine Kinder kann mich nicht kümmern. Meine Therapeutin wollte mich sofort in die Psychisomatische Klinik schicken. Einweisung als Notfall und die sagen ich soll zum Vorgespräch Ende Juni kommen. Das ist alles ein Witz. Ich kann nicht mehr Leute.

11.05.2013 11:49 • #3


Finja


5718
162
6
Hallo Child,

weiß zwar nicht, ob dir das hilft, aber ich war damals auch in einer schwierigen Situation, hatte zwei kleine Kinder und war am Ende meiner Kräfte. Weil es mir nach ein paar Tagen nicht besser ging, seelisch und körperlich ließ ich mich von meinem Psychiater in die Psychiatrie einweisen, so konnte ich auch erst mal zur Ruhe kommen. Und dort hatte man mir dann empfohlen eine stationäre Psychotherapie zu machen im Anschluss daran, was ich auch tat. Danach war ich dann ambulant bei meiner Therapeutin und ich ging noch in eine psychosomatische Rehaklinik, was mir sehr gutgetan hatte. Leider viel mehr die Trennung von meinen Kindern nicht leicht, aber ich schaffte es in der Zeit nicht so gut, mich um meine beiden Kleinen zu kümmern. Demnach war es auch das Beste erst mal in eine Klinik zu gehen. Meine Kinder konnten weiter in den Kindergarten und in die Schule gehen und am Nachmittag war der Papa für sie da, was mir damals eine große Unterstützung war.

Deine Beschwerden können durchaus psychosomatisch sein, wenn organisch nichts weiter festgestellt worden ist.

Wenn du Angst hast, es könnte was übersehen worden sein, kannst du dich ja nochmal ärztlich durchchecken lassen, um sicher zu gehen.

Alles Gute und viel Kraft

11.05.2013 12:30 • #4


Child


10
1
Ich hab ja diese Notfalleinweisung aber die nehmen mich nicht. Hab vorhin mit der Psychatrie auch telefoniert und die haben auch keine Betten frei. Erst in 2 Wochen.

11.05.2013 13:17 • #5


Finja


5718
162
6
Das finde ich nicht gut. Was sagt denn deine Psychologin dazu?

11.05.2013 13:44 • #6


Finja


5718
162
6
Zitat von Child:
Ich hab ja diese Notfalleinweisung aber die nehmen mich nicht. Hab vorhin mit der Psychatrie auch telefoniert und die haben auch keine Betten frei. Erst in 2 Wochen.


Letzes Jahr kriegte ich auch eine Einweisung, weil ich einen Rückfall hatte und da ließ ich mich in die Notaufnahme fahren und man wollte mich erst wieder nach Hause schicken. Aber dann konnte ich den Arzt überzeugen, mich aufzunehmen, denn das hätte nichts gebracht, wenn ich wieder nach Hause gegangen wäre, auch wenn ich Krankenhäuser lieber von hinten sehe (als Patient).

LG

11.05.2013 17:00 • #7


Child


10
1
War in der Notfallaufnahme mit der Einweisung. War nix zu machen. Hatten nur in der geschlossenen Betten frei. Sollte zur Ruhe kommen und nicht noch mehr Angst bekommen da. Habe Atosil bekommen. EKG und Blutabnahme. Fange morgen mit Antidepressiva an. Hab davor auch so Angst

Meine Therapeutin sagt ich soll jetzt zur Reha, weil die Krankenkasse mich eh dahinschicken will.

11.05.2013 18:56 • #8



Dr. Matthias Nagel


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag