» »


201822.02




338
11
114

Status: Online online
«  1, 2
das hast du sehr schön geschrieben, luna....

ich habe halt auch hohe ansprüche an mich selbst und sehe die situation als mein persönliches versagen an. obwohl ich, objektiv gesehen, rein gar nichts dafür kann. trotzdem fühle ich mich als versager, v.a. wenn ich darüber reden muss und es erklären muss. dann kann es wieder keiner begreifen, dass die dinge sind wie sie sind. und ich schäme mich dafür, in diese situation gekommen zu sein.

abgesehen von dieser einer sache führe ich ein für mich perfektes leben. und ich hasse mich dafür, dass sich meine gedanken nur um dieses thema drehen. jedem anderen würde ich wahrschheinlich sagen er soll seine augen nur auf die positiven dinge im leben lenken, davon gibt es mehr als genug bei mir und eben das eine negative zu akzeptieren. und das gelingt mir nicht. ich sehe nur das eine schlechte. und ich verachte mich selbst dafür dass es so ist wie es ist.

Auf das Thema antworten




338
11
114

Status: Online online
  23.02.2018 07:27  
Guten Morgen,

der Austausch mit Euch scheint mir doch gut getan zu haben, dann ich habe heute Nacht doch glatt mal gut geschlafen, hatte schon fast vergessen, wie sich das anfühlt, vielen Dank dafür :wink:



5767
5
3718
  23.02.2018 09:13  
Guten Morgen Soraya,

schön, dass es dir ein bisschen besser geht. :freunde:





338
11
114

Status: Online online
  23.02.2018 09:29  
:D
mein Mann war wohl auch sehr froh, mich gestern ein bisschen besser aufgelegt zu hause anzutreffen, er muss es mir sofort angesehen haben, denn er sagte nachdem er nur ein paar Minuten da war - na, geht es dir heute besser ?
das zeigt mir ja, dass er unglaublich aufmerksam ist, es ist schon Horror für en Partner, da kommt man heim und weiss nicht in welcher Verfassung man nun den Partner wieder vorfindet. er ist halt so viel cooler als ich und grübeln kennt der gar nicht. dafür grüble ja ich auch ständig und immer und male alles schwarz.



945
6
105
  23.02.2018 09:44  
Menschen sind nun mal verschieden und das ist auch gut so. Aber schön das du gut geschlafen hast.



43
5
82008
11
  04.03.2018 09:28  
Das erste ist eine Therapie... Das Forum hier ist nur eine Stütze im Alltag, kann bei Dir aber nichts therapieren!
Und bei Selbstmordgedanken ist alles andere Verantwortungslos! GEH ZUM ARZT! (Wo sind die Admins!?)

Danke1xDanke


49
1
RLP
29
  04.03.2018 10:39  
Soraya, alles in diesem Universum ist endlich.
Auch das tiefste Tief und die dunkelste Nacht muss irgendwann vorbei gehen. Das gebietet die Logik der Dinge. Es muss und kann nur besser werden. Ich glaube da ganz fest dran. Und das wird es dann auch immer. Darauf musst du vertrauen. Es ist unmöglich, dass es immer dunkel bleibt. Und denk immer daran, du wirst geliebt und gebraucht. Es ist wichtig dass du da bist !

Danke3xDanke




338
11
114

Status: Online online
  05.03.2018 10:11  
Danke @Kupferglöckchen für die netten Worte, das tut mir gut.

Ich weiß, ich werde geliebt und gebraucht. Und ich hoffe ganz fest darauf, dass ich es schaffe, diese Situation hinter mich zu bringen. Darauf, dass sich irgendwo ein Licht zeigt, auf das ich zugehen kann. Ich glaube, dass dann auch meine Angst besser wird. Wenn ich nur dieses eine Problem lösen kann, für das es momentan noch keine Lösung gibt.



Univ.-Prof. Dr. med. Isabella Heuser

« Ausbildung und Depression Emotionale blockade? » 

Auf das Thema antworten  28 Beiträge  Zurück  1, 2

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Depressionen


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Unerträglich und Auswegslos

» Einsamkeit & Alleinsein

39

2625

14.07.2013

Situation mit der ich überfordert bin/ Auswegslos

» Kummerforum für Sorgen & Probleme

4

728

15.02.2015

Es wird schlimmer und Schlimmer.ohne Grund! Warum?

» Eifersucht Forum

9

6086

16.11.2011

Von Tag zu Tag schlimmer

» Zukunftsangst & generalisierte Angststörung

2

1075

15.09.2010

Schlimmer Rückfall

» Agoraphobie & Panikattacken

13

2177

04.09.2007


» Mehr verwandte Fragen anzeigen