6

petrus57

petrus57

14432
158
8218
Seine Bücher behandeln meist kontrovers diskutierte Themen. Und der Ulmer Psychiater Manfred Spitzer heizt mit provokanten Thesen wie "Fernsehen macht dick, dumm und gewalttätig" oder "Computer erzeugen Demenz" die Diskussion auch gerne an. In seinem neuen Buch weist der ärztliche Direktor der Ulmer Klinik für Psychiatrie auf ein gesellschaftliches Problem hin: "Einsamkeit - die unerkannte Krankheit" lautet der Titel. Thomas Prinzler sprach mit Manfred Spitzer über sein neues Buch.

https://www.inforadio.de/programm/schem ... 47390.html

PS.
Da kann man sich das Interview auch anhören.

12.08.2018 09:57 • 04.09.2018 x 2 #1


3 Antworten ↓


Strudel12


Ich denke, das liegt vor allem daran, dass die meisten Leute nichts anderes im Kopf haben als in allen Lebenslagen miteinander zu konkurrieren, sich in Grund und Boden zu konkurrieren.

12.08.2018 10:16 • x 3 #2


Hotin

Hotin


8255
5
6434
Zitat von petrus57:
Seine Bücher behandeln meist kontrovers diskutierte Themen. Und der Ulmer Psychiater Manfred Spitzer heizt mit provokanten Thesen wie "Fernsehen macht dick, dumm und gewalttätig" oder "Computer erzeugen Demenz" die Diskussion auch gerne an. In seinem neuen Buch weist der ärztliche Direktor der Ulmer Klinik für Psychiatrie auf ein gesellschaftliches Problem hin: "Einsamkeit - die unerkannte Krankheit" lautet der Titel. Thomas Prinzler sprach mit Manfred Spitzer über sein neues Buch.

https://www.inforadio.de/programm/schem ... 47390.html

PS.
Da kann man sich das Interview auch anhören.


Gerade habe ich mir das Interview angehört. Vieles davon ist mir schon lange bekannt.
Toll finde ich, dass die Erkenntnisse endlich in der Wissenschaft nachgewiesen wurden.
Muss man eigentlich alles erst durch Forschung nachweisen, bevor irgendjemand wach wird?

04.09.2018 11:49 • #3


Entwickler

Entwickler


3150
26
1341
Zitat von Strudel12:
Ich denke, das liegt vor allem daran, dass die meisten Leute nichts anderes im Kopf haben als in allen Lebenslagen miteinander zu konkurrieren, sich in Grund und Boden zu konkurrieren.

Nach über der Hälfte meiner Lebensarbeitszeit bin ich zu dem Ergebnis gekommen, dass es nicht einfach Konkurrenz ist, sondern noch schlimmer: Es ist viel zu viel Gier in der Menschheit, und Gier ist bekanntlich eine Todsünde. Als Freiberufler habe ich Einblick, warum Manager so handeln wie sie es tun, und da tun sich wahre Abgründe auf. Erschwerend kommt eben dazu, dass sie für viele Menschen auch noch Vorbilder sind.

04.09.2018 20:31 • x 1 #4



Univ.-Prof. Dr. med. Isabella Heuser