Pfeil rechts

MentaleDispersion
http://www.netdoktor.de/Krankheiten/Meniere-Krankheit/

Hallo Leute

Habe mir grad mal dieses Krankheutsbild angeschaut und festgestellt, dass ich auch oft diesen plötzlich auftretenden Schwindel habe. Kann natürlich auch alles Einbildung sein, so wie das halt immer ist, wenn man Symptomatiken im Internet liest. Hab bisher aber noch nicht von so einer Krankheit gehört und passt teils gut zu meinen Schwindel-Symptomen. Naja, vielleicht hilft das hier ja jemandem weiter. Man weiß ja nie..

15.10.2010 19:26 • 19.10.2010 #1


MentaleDispersion
Zitat:
Betroffene sollten sich ausführlich über die Menière-Krankheit informieren und mit ihrem Arzt einige Verhaltensmaßregeln ausarbeiten. Schränken Sie Ihren Nikotin-, Alk. und Kaffeekonsum ein und wappnen Sie sich mit Entspannungsübungen (Autogenes Training, Progressive Muselentspannung) gegen den Stress.

Sehr wichtig ist auch eine psychologische Betreuung und Behandlung. Menière-Patienten sind aufgrund der plötzlich einsetzenden Schwindelanfälle entsprechend verängstigt. Aus Sorge vor Anfällen in der Öffentlichkeit kann die Menière-Krankheit zur Vernachlässigung der sozialen Kontakte führen. Es drohen Vereinsamung, Unsicherheit und weitere Ängste oder Depressionen.

15.10.2010 19:27 • #2


A


Menière-Krankheit

x 3


K
Sei mir nicht böse wenn ich das jetzt schreibe, aber wenn Du den Schwindel erst im Zusammenhang mit den PA´s bekommen hast dann ist es zu 99% kein Morbus Meniére. Wenn Du es doch glaubst dann geh zum HNO Arzt, der kann Dir definitiv sagen ob Du das hast oder nicht. Ich habe auch des öfteren diesen Drehschwindel. Aber im Zusammenhang mit meiner AUsbildung habe ich schon Patienten mit Morbus Meniére gesehen und denen geht´s ziehmlich dreckig.

15.10.2010 19:32 • #3


MentaleDispersion
Natürlich bin ich dir nicht böse Bei mir tritt der Schwindel im Zusammenhang mit Panick auf, aber manchmal tritt auch erst ein leichter Schwindel auf und dann kommt die Panick, also quasi umgedreht.

EDIT: Aber trotzdem danke für deine Antwort

15.10.2010 19:36 • #4


L
weiß jetzt nicht ob das so klug ist wenn du den leuten hier die auch schwindel haben damit jetzt vielleicht angst machst !
es gibt hier welche die eeeeeendlich aufgehört haben so ne sachen zu googeln und du stellst das hier rein
nur gut das ich nicht unter schwindel leide sonst hätt ich jetzt wieder ein problem

16.10.2010 07:29 • #5


K
Mein Schwindel ist auch manchmal nur so da, aber ich mache mir keine Gedanken darüber ob ich totkrank o.Ä. wäre weil ich weiß, dass es nunmal eine Erscheinung im Zusammenhang mit den PA#s ist. Und dem Vorredner kann ich nur zustimmen, solche Einträge machen manchem PA Patienten noch mehr ANgst als sie eh schon haben.

17.10.2010 17:26 • #6


MentaleDispersion
Hey Lotti

Ich will hier auch niemandem Angst machen ... Das ist wohl das Letzte, was ich will !! Aber wenn es von euch so aufgefasst wird, dann lassen wir das Thema halt ruhen.

18.10.2010 19:18 • #7


A
hallo,
bezogen auf Morbus Menière sollte man an der Stelle thematisch den Bogen zu einer viel harmloseren Erkrankung schlagen, bevor jemand angstvoll an Menière denkt, nur weil ihn gelegentlich ein Schwindel erfasst. Diese Erkrankung heißt:

der benigne paroxysmale Lagerungsschwindel.

Den habe ich. Solche Attaken kommen in Phasen und lassen sich durch bestimmte Lagerungstechniken beheben. Meine letzte Phase war allerdings mit 6 Wochen Dauer schon sehr lang, da sie ansonsten meist nach 7-10 Tagen vorbei sind. Für mich ist in diesen Phasen wichtig, trotzdem raus zu gehen. Ich mache dann aber alles nur wirklich ganz langsam. Die erste Erfahrung damit hatte ich mit 16. Zwischendrin gab es auch jahrelang keine Phase. Wichtig ist, es mit ärztlichem Geleit abzuklären.

Heute schmunzel ich, wenn so eine Phase beginnt und denke dann: na toll, wieder kostenlose Achterbahnfahrten, die ich gar nicht gebucht habe.


Menière hingegen ist eine wirklich ernsthafte Erkrankung, die am Ende den unwiederbringlichen Hörverlust zur Folge hat. Wer Zweifel hegt, sollte immer einen Arzt aufsuchen. Man kann das heutzutage wirklich gut untersuchen-also keine Bange.

Liebe Grüsse

19.10.2010 12:08 • #8





Dr. Hans Morschitzky