Pfeil rechts

Hey leute, erstmal etwas zu mir ich bin 24 jahre alt und lebe seit 2 jahren alleine, davor habe ich bei meiner Mutter gelebt. Sie hat mich jedoch rausgeschmissen da sie es sich nicht ansehen konnte das ich immer nur zuhause bin.

Aktuell fühle ich mich sehr einsam ich hab nicht wirklich freunde eher nur arbeitskollegen mit denen ich in der pause etwas rede. Ich mache eigentlich nichts anderes als fernsehn, arbeiten und schlafen. Ich bin sehr schüchtern und traue mich nicht wirklich alleine raus zu gehen ich brauche manchmal mehrere stunden um nur aufzustehen und mich zu überwinden einkaufen zu gehen, aktuell bin ich sogar so antriebslos das ich nur noch alle 2-3 tage etwas esse, ich hab auch nicht wirklich ein hungergefühl nach 3 tagen denke ich mir jedoch das zumindest eine kleinigkeit in meinen Magen muss. ich habe vor 2 jahren alle meine Freunde verloren da ich mich mit meinem besten Freund gestritten hab und er überall gerüchte rum erzählt hat, 2 tage später wollte niemand mehr von mir was hören, da habe ich dann auch gemerkt das es keine freunde waren sondern sich nur mit mir abgegben haben weil ich mit meinem besten freund befreundet war. letztes jahr verlor ich meine freundin da sie mich mehrmals betrogen hat (fernbeziehung man sieht sich ja nicht immer, war ihre Aussage) jetzt seit einem jahr habe ich nicht einmal menschlichen kontakt gehabt keine umarmung oder sonstiges ich fühl mich in dieser welt falsch und ungewollt als ob ich hier nicht reinpassen würde und ich versuche ja jedem den ich kenne glücklich zu machen und zu helfen dies wird jedoch immer nur ausgenutzt ich weiß einfach nicht mehr weiter und ich weiß nicht wie ich menschen kennenlernen soll über was soll ich den mit anderen reden ich hab nichts Interessantes an mir ich sitze den ganzen tag depressiv zuhause rum oder bin am Arbeiten.

10.04.2020 14:20 • 19.04.2020 #1


6 Antworten ↓


Grüße dich,dann wäre es sinnvoll zunächst etwas gegen deine Depressionen zu unternehmen dies ist der erste Schritt,man muss bei der Wurzel anfangen!
Medikamente parallel zu einer Therapie denn es ist wichtig ,dass was dich an deinem Leben stört in kleinen Schritten zu ändern oder zu lernen damit umzugehen.
Dieses wird dir eventuell mit Unterstützung eines Therapeuten gelingen der dir dann auch die nächsten Schritte erklären wird. Liebe Grüße

10.04.2020 15:23 • #2



Einsamkeit, depressionen brauche einen Rat

x 3


Menno hab dir einen langen Text geschrieben aber der ist weg ...aber kurz :arbeite an dir selber und setz dich an erster Stelle bevor du anderen gefallen willst -das strahlt eher Unterwürfigkeit statt Sicherheit aus. Lern dich und deine Eigenarten besser kennen auch mit therapeutischer Hilfe und dein energielevel ist niedrig und nur mit Aktivität aus Dauer wirst du dein energielevel damit auch deine Ausstrahlung verbessern können .mach Dir miniziele zb du isst ab nächster Woche regelmäßiger und Lotse für dich deine Interessen aus: was kannst du statt Fernsehen anderes machen ? Spazieren gehen ,bewegen, lesen, Internet Foren ,vhs Kurse ,Vereine ?

10.04.2020 15:27 • #3


Calima
Du hast ein ganz großes Plus: Du arbeitest. Das heißt, du bist in der Lage, selbstständig für deinen Unterhalt zu sorgen und dich dazu aufzuraffen, regelmäßig deinem Job nachzugehen.

Das mag zwar auf den ersten Blick nicht so wahnsinnig spannend klingen, aber es ist eine Fähigkeit, die viele andere Menschen, die mit Depressionen und Ängsten zu kämpfen haben, nicht (mehr) haben.

Ebenfalls gut: Du magst Menschen, bist freundlich zu ihnen und sehnst dich nach menschlicher Nähe. Das zeigt, dass deine sozialen Impulse normal funktionieren, und dir letzten Endes nur die Wege fehlen, diese auch auszuleben.

Ein Großteil deines Lebens verläuft sehr passiv, und da du darunter leidest, bleibt nur ein Weg da raus: Du musst etwas verändern. Von alleine passiert da nix. Und natürlich ist deine Form der Freizeitgestaltung auch durchaus bequem. Wenn du willst, dass dein Leben lebendiger wird, musst du raus aus deiner Komfortzone.

Eine Idee wäre, erst mal Beschäftigungen zu finden, auf die du Lust hast. Auf nichts Lust haben, gilt nicht . Ohne Aufraffen keine Besserung.

Und: Dass du mit deinen Freunden Pech hattest ist blöd, aber es ist auch ziemlich normal. Keiner kann gut leiden, wenn Menschen, denen man vertraut hat, sich abwenden. Nutzt aber nichts, das als Grund zu nehmen, fortan keine sozialen Risiken mehr eingehen zu wollen. Zumindest nicht, wenn man nicht als Schweigemönch seine Tage verbringen möchte.

Und ja: Es wird unbequem. Und möglicherweise brauchst du therapeutische Unterstützung - aber auch zu der muss man sich aufraffen. Der Weg zu etwas Neuem führt aber nur darüber, das Alte zu verlassen.

10.04.2020 15:50 • #4


Darcyless
Zitat von Oemer:
Ich mache eigentlich nichts anderes als fernsehn, arbeiten und schlafen

Damit unterscheidest du dich nicht großartig von dem Großteil der deutschen Bevölkerung, also keine Sorge!
Zitat von Oemer:
jetzt seit einem jahr habe ich nicht einmal menschlichen kontakt gehabt keine umarmung oder sonstiges ich fühl mich in dieser welt falsch und ungewollt als ob ich hier nicht reinpassen würde

Das tut mir sehr leid. Du fühlst dich sehr einsam. Ich kenne dieses Gefühl aus den zeiten in denen ich allein gelebt habe. ich hatte da auch nie hunger weil mir einfach die gemeinschaft gefehlt hatte, allein essen fand ich einfach doof und so hatte ich auch nie hunger und auch nie antrieb zum einkaufen.

ich hab den eindruck dir fehlen ganz dringend sozialkontakte. der mensch ist ein soziales wesen. du bist einfach zu einsam, hast keine nähe und wärme.
nun dafür gibt es verschiedene möglichkeiten. was sind deine interessen? es gibt für fast alle themen hobbies, vereine, foren und möglichkeiten menschen kennenzulernen.
oder mal ganz blöd gesagt, wieso gehst du nicht auf ein paar dating- / kennenlern-apps? suchst online nach einem sport- oder freizeitpartner? sowas geht heute durch das WWW auf so viele arten. es gibt facebook-gruppen und ebay kleinanzeigen. ich habe z.B. einen ganz netten freundeskreis über ebay gefunden!
Zitat von Oemer:
sitze den ganzen tag depressiv zuhause rum oder bin am Arbeiten.

was arbeitest du denn? das ist doch schon mal ein interessantes gesprächsthema, über das man sich unterhalten kann.
wie Calima schon sagte bist du schon vielen voraus, wenn du trotz deiner Depression psychisch noch in der Lage bist zu arbeiten. Das ist stark! Und darauf kannst du sehr stolz sein!

10.04.2020 16:00 • #5


Erstmal vielen dank für die netten Worte. Aktuell arbeite ich in einem call center als technichscher support.
Hobnys habe ich nicht wirklich, früher habe ich gerne gezockt aber darauf habe ich irgendwie auch keine lust mehr. Ich hab schon viele vereine ausprobiert ich war eine zeit lang beim Turnen, Fechten, schwimmen und beim Kickboxen. Ich hab mein glück mit Dating Apps bereits ausprobiert bekomme es aber nicht hin das sich jemand mit mir treffen will, ich lerne die leute lieber persönlich kennen da ich beim chatten nicht wirklich gesprächig bin. Bei den Apps kommt es mir auch so vor als ob die meisten nur nach einer schnellen nummer suchen dafür bin ich nicht der Mensch. Wisst ihr ob es allgemein etwas gibt wo sich fremde menschen treffen und dann gemeinsam Aktivitäten unternehmen?

10.04.2020 17:18 • #6


Zitat von Oemer:
Erstmal vielen dank für die netten Worte. Aktuell arbeite ich in einem call center als technichscher support. Hobnys habe ich nicht wirklich, früher habe ich gerne gezockt aber darauf habe ich irgendwie auch keine lust mehr. Ich hab schon viele vereine ausprobiert ich war eine zeit lang beim Turnen, Fechten, schwimmen und beim Kickboxen. Ich hab mein glück mit Dating Apps bereits ausprobiert bekomme es aber nicht hin das sich jemand mit mir treffen will, ich lerne die leute lieber persönlich kennen da ich beim chatten nicht wirklich gesprächig bin. Bei den Apps kommt es mir auch so vor als ob die meisten nur nach einer schnellen nummer suchen dafür bin ich nicht der Mensch. Wisst ihr ob es allgemein etwas gibt wo sich fremde menschen treffen und dann gemeinsam Aktivitäten unternehmen?


Hallo Oemer
Ich würde dir erstmal die klassischen Ratschläge geben und falls du diese schon mal probiert hast sollte man das Thema vielleicht etwas spezifizieren. Was genau du dir für ein Umfeld wünschst zB. Und was für Interessen du gerne wieder aufleben möchtest. Wieso bist du nicht mehr in den Vereinen aktiv? Sollte doch viele Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme bieten. Ansonsten könnte eine Selbsthilfegruppe vielleicht helfen. Es ist ähnlich wie ein Forum nur dass du dich persönlich mit den Leuten austauschen kannst. Wie stehst du zu einer Psychotherapie? Was das Thema Dating angeht kann ich leider nicht helfen. Ansonsten schau mal ob es bei dir in der Nähe Freizeitaktivitäten gibt wie zB Brettspielabende. Oder Zockertreffen oä.

Alles Gute LG

19.04.2020 16:44 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Univ.-Prof. Dr. med. Isabella Heuser