» »


201829.07




1
1
Hallo,

ich leide seitca 3 Monaten an einer erektilen Dysfunktion. gesundheitlich ist nun alles abgeklärt worden. Physisch ist alles ok. Nun habe ich auf https://www.ed-magazin.de/ gelesen, dass die ED auch psychische Ursachen haben kann. Eigentlich habe ich keine psychischen Probleme, würde das aber gerne abklären lassen. Wo wendet man sich denn am Besten hin? Direkt zum Psychiater? hat da jemand Erfahrungen?

LG

Auf das Thema antworten


869
13
522
  29.07.2018 02:31  
Du bist weiblich und hast eine erektile Dysfunktion?
Seltsam oder?

Danke4xDanke


509
1
Bayern
662
  29.07.2018 02:53  
Vielleicht hast Du da auf Deinem Profil was falsch eingestellt.



13718
6
Steiermark/Österreich
22612
  29.07.2018 07:07  
Patrizia1964 hat geschrieben:
Du bist weiblich und hast eine erektile Dysfunktion?
Seltsam oder?

vielleicht Hermaphrodit, wer weiß? Ist ja trotz allem ein Tabuthema.
Nkruma hat geschrieben:
Eigentlich habe ich keine psychischen Probleme,

Eigentlich ist immer so ein gutes Wort....

Danke1xDanke

Univ.-Prof. Dr. med. Isabella Heuser

« Umstellung cymbalta auf citaloprm Berührungsempfindliche Haut wer kennts » 

Auf das Thema antworten  4 Beiträge 

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Depressionen


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Psychische Probleme angeboren?

» Agoraphobie & Panikattacken

26

1442

15.08.2015

Schilddrüsenunterfunktion & psychische Probleme

» Angst vor Krankheiten

4

754

05.12.2016

L-Tryptophan gegen psychische Probleme

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

9

9192

20.05.2015

Euer Weg in und aus der Einsamkeit / psychische Probleme?

» Einsamkeit & Alleinsein

33

2866

02.07.2013

Psychische Probleme wegen Bettwanzen

» Kummerforum für Sorgen & Probleme

9

1364

19.10.2016


» Mehr verwandte Fragen anzeigen