3

Icefalki

Icefalki


14477
11
11403
Ich finde es schön, das mit deinen lieben Kindern. Hast du gut hingekriegt.

Das mit deiner Einsamkeit in deiner Ehe kann ich nachvollziehen. Und ich denke, da bist du gedanklich noch nicht ganz ran an dieses Thema. Letztendlich hast du dich "arrangiert".

Das bedeutet aber auch ein bisschen "halb" "dazwischen". Ich denke, das macht deine Ambivalenz aus. Und zieht dich dann natürlich auch runter, wenn es deinem Mann nicht gut geht.

Der Gedanke, ihn nicht mehr zu haben, wenn auch nur "halb", triggert dich.

Sind nur so meine Gedanken zu deinem Thema "depressiv" , was aber in keinem Fall in Richtung von klarer Entscheidung gehen sollte.

Evtl. reicht es ja aus, diesen Zustand bewusst zu akzeptieren, was dann etwas mehr Klarheit in deine Gefühle bringt. Ich mach das auch manchmal, wenn ich merke, dass ich jetzt wieder mal gewisse Stressfaktoren aushalten soll. Sobald ich mich bewusst damit auseinandersetzte, kapiere ich es dann, bzw. akzeptiere ich es, dass man nicht immer den perfekten Weg gehen kann und ja, mich das eben dann auch mal runterzieht.

Dadurch ist die Situation wieder bewusst erkannt und bewusst entschieden.

Hoffe, dass ich das irgendwie verständlich ausgedrückt habe.

02.02.2016 22:40 • #21


Finja


5718
162
6
@ icefalki

Danke für deine netten Worte. Irgendwie gehts mir etwas besser, naja habe auch gestern meine Spritze bekommen. Und meine Giraffe für meinen Enkel fast fertig gehäkelt.

Ja das könnte hinkommen. Werde das wohl weiter so akzepteiren müssen, dass es mich auch mal runterzieht. Ich meine, ansonsten komme ich ja ganz gut klar oder war ich ganz gut klargekommen.

Denke auch, dass ich es mit meinen Kindern ganz gut hingekregt habe. Sie zeigen mir auch oft, das sie mich lieben und das ist für mich ein sehr wertvolles Geschenk. Was Wertvolleres gibt es für mich nicht. Ich zeige es ihnen auch und bin sehr dankbar, dass ich sie habe und verdammt stolz auf sie.

Herzliche Grüße

03.02.2016 06:13 • #22


Finja


5718
162
6
Meine Stimmung schwankte heute wieder. Aber ich habe heute wieder was für mich getan. Zweimal Entspannungsübungen und Atemübung und vormittags und nachmittags rausgegangen. Mitunter bekam ich was niedliches für meinen Enkel an Kleidung und für meine Nichte, die demnächst ein Baby erwartet. Danach war ich erstmal nach Hause gegangen. Dann dachte ich mir, ich gehe heute mal essen und habe mich gefreut, mich überwunden zu haben. Es war ganz schön, auch wenn ich allein war. Auf dem Nachhauseweg ergab es sich dann noch, dass ich mir eine neue Hose und ein T-Shirt geakuft hatte, weil ich was brauchte und es mir gefiel. Dann kamen mir irgendwie wieder die Tränen. Mein M. rief mich am Abend an und ich freute mich. Und ich fragte ihn, wie es ihm ginge. Gut, meinte er. Dann fragte er mich das Gleiche und ich sagte ihm, dass ich traurig war,w eil ich mir Gedanken um ihn machte. Er meinte, ich solle mir nicht so viele Gedanken machen...

Bald ist ja mein letzter Termin bei meiner Therapeutin. Sie überlässt es mir, ob ich ihn wahrnehme oder nicht. Ich werde ihn auf jedem Fall wahrnehmen, weil ich mich ja auch ordentlich von ihr verabschieden möchte. Sie sagte letztens, als ich sie darauf ansprach, das ich normalerweise keine Therapie mehr bräuchte. Wie seht ihr denn das? Ich bin mir ein wenig unsicher und ehrlich gesagt, graut es mir ein wenig vor dem Therapieende, vor dem Abschied. Auch deshalb musste ich heute weinen. Mir ist schon klar, dass Therapie auch mal zu Ende geht...

Gsetern hatte ich so komische Gedanken, dass es vielleicht besser wäre, wenn ich nicht mehr auf dieser Welt wäre... Kennt ihr auch sowas manchmal?

Morgen kommt mein Sohn, was ja auch schön ist...

Liebe Grüße
Finja

03.02.2016 18:35 • #23


Icefalki

Icefalki


14477
11
11403
Liebe Finja, auch dein Therapieende wird dich runterziehen. Hatte man doch immer diese "Sicherheit" im Hinterkopf.

Aber, jetzt wartest du das mal ganz gelassen ab, sollte sich eine massive Verschlechterung einstellen, dann musst du halt wieder eine neue Therapie beantragen.

Und freu dich auf deinen Sohn. Und wenn man mal so blöde Gedanken hat, lass die dann wieder ziehen.

Ganz im Geheimen unter uns Betschwestern, manchmal dachte ich auch, naja, wenn's dann soweit ist, dann ist auch gut.

Wie gesagt, lass diese Gedanken auch wieder ziehen. Ich denke, wenn die dunkle Jahreszeit vorüber geht, wird die Stimmung automatisch auch wieder besser.

03.02.2016 18:48 • #24


Finja


5718
162
6
Danke icefalki,

du hast wahrscheinlich recht. Und ja, das hab eich mir auch schon gesagt, wenn es mir schlechter geht, das ich dann erneut Therapie beantragen werde. Denn meine Therapeutin ist ja schon seit einiger Zeit im Ruhestand. Ich war aber immer gerne hingegangen, weil mir die Gespräche viel gegeben hatten.

Ja, ich möchte mich auf meinen Sohn freuen, habe aber Angst, dass ich dann weinen muss, obwohl das ja auch okay wäre...

Naja hoffe ich mal, dass meine Stimmung sich wieder bessert.

Nochmals DANKE, dass du mir zuhörst...

LG Finja

03.02.2016 19:11 • #25


Icefalki

Icefalki


14477
11
11403
Meine Liebe, jederzeit und gerne, das weißt du doch.

Und wenn du weinen musst, dann weine eben, und das gleiche gilt beim Lachen.

Und schau dir deinen Sohn mal richtig an, das hast du hingekriegt. Vergisst man gerne.

03.02.2016 19:17 • #26


Finja


5718
162
6
Mach ich. Ich werde uns morgen ein schönes Abendessen zubreiten, wenn er kommt.

03.02.2016 19:29 • #27


waage

waage


5673
2724
Hallo liebe Finja,

gehts dir besser? Ich kann deine Gedanken gut nachempfinden, ich denke das ist normal...und gehört dazu.
Nur wir bewerten das anders und sind darüber besorgt.
Ich finde es toll das du doch alles ganz gut hinbekommst...und deine Kinder zu dir halten. Schön das du alleine essen gegangen bist, kann nicht jeder...Mach weiterhin viele schöne Dinge für dich, denn davon brauchen wir doch eine ganze Menge. Das baut uns doch auch auf...

Und wenn du wieder eine Therapie brauchst, ist das auch nicht schlimm. Bin auch seit drei Jahren dran...und es wird sicher auch noch was länger dauern. Ich habe es für mich akzeptiert.

Wünsche dir einen schönen Abend mit deinem Sohn....

Liebe Grüße Waage

04.02.2016 17:57 • #28


Finja


5718
162
6
Danke liebe waage. Ja heute fühle ich mich schon besser. Versuche ich weiter dranzubleiben, was Schönes zu machen, alles nach meinen Möglichkeiten. Und hast ja auch recht damit, das es nicht schlimm ist, wenn ich doch nochmal Therapie bräuchte.

Mein Sohn war schon am Nachmittag da, was mich auch sehr gefreut hatte. Wir haben sogar lachen müssen über was witziges, haben aber auch über ernste Dinge geredet. Jedenfalls war´s ganz toll, dass er da war. Und heute vormittag war ich ja unterwegs und da rief mich auch meine Tochter an, denn ich werde die nächsten zwei Wochen bei ihr sein und meinem Enkel.

Dir auch einen schönen Abend und euch anderen hier.

Liebe Grüße
Finja

04.02.2016 20:47 • #29


Icefalki

Icefalki


14477
11
11403
Und schon scheint wieder die Sonne. Siehst du liebe Finja, wer solche tolle Kinder hat, der hat was im Leben hinbekommen. Das zählt.

Viel Spaß und Freude bei deiner Tochter und dem Enkele.

04.02.2016 22:42 • #30


Finja


5718
162
6
Danke dir auch, liebe icefalki. Ich werde meinen PC mitnehmen und immer mal reinschauen nachts. Ansonsten wünsche ich euch ein schönes Wochenende.

LG Finja

05.02.2016 06:11 • #31


waage

waage


5673
2724
Morgen liebe finja,


wünsche dir/ euch ein schönes WE und eine gute Zeit mit Tochter und Enkel...das wird sicher schön und eine gute Abwechslung für dich.

L.G. Waage

05.02.2016 09:01 • #32


Finja


5718
162
6
Denke ich auch, danke liebe waage und schön, dass ihr da seid.

05.02.2016 11:13 • #33


Finja


5718
162
6
Mein Enkel ist jetzt vier Monate jung und so süss. Ich könnte ihn nur knuddeln und jetzt fängst er schon schön an zu erzählen. Und was auch ganz toll ist, wir haben gestern Abend noch einen Spaziergang unternommen alle zusammen. Dann habe ich ihm noch ein Liedchen vorgesungen und was vorgelesen, dann war er so müde und war im Bettchen eingeschlafen. Das ist wirklich eine schöne Abwechslung mal wieder. Meine Tochter und auch der Papa gehen so liebevoll mit dem Spätzchen um und das ist ganz prima. Übrigens meinte ja damals die Hebamme zu den Kindern, die sie in den ersten Wochen betreute, dass sie lange nicht solche entspannten jungen Eltern gehabt hätte. Das spricht doch echt für sie. Ich würde ja am liebsten mehr meine Tochter unterstützen und für meinen Enkel da sein, aber sie wohnen leider etwas weiter weg und da kann ich nicht immer so da sein, wie ich gerne sein würde...

Aber jetzt genieße ich erstmal die Zeit und ich muss sagen, ich fühle mich gleich besser.

Herzliche Grüße
Finja

06.02.2016 06:51 • #34


waage

waage


5673
2724
Hallo iiebe finja,

schön zu lesen, was du schreibst..freut mich total für dich..daß es dir besser geht .

Das die beiden so entspannt sind.. daß ist doch optimal für deinen Enkel..wünsche dir viel Spaß und genieß die Zeit mit deinen Lieben

L.G. Waage

06.02.2016 13:41 • #35


Icefalki

Icefalki


14477
11
11403
Ist das schön. Genieße die Zeit. Ich freu mich für dich.

06.02.2016 15:50 • #36


Finja


5718
162
6
Ja waage, finde ich auch, danke euch Beiden. Werde ich machen.

LG Finja

07.02.2016 03:31 • #37


JHB1978


8
Ich hab auch so manche Komische Sachen. Bei mir mischt sich das Mit leichter Hypochondrie.
Seit 3 Jahren leide ich unter Müdigkeit und Antriebslosigkeit. Damals fing das an mit einer Leberwert erhöhung. und dann zuviel Google. Dann alles OK und vor einem Jahr überall Muskelzucken bis heute. Ich google = ALS = Kopf aus.
Naja zuckt nun seit einem Jahr ohne mehr beschwerden vermutlich Psyche.

Dann Seit X Jahen teils Starke Nacken und Schulter Verspannungen.
Welches wohl auch durch die schmerzen zu leichten Depressionen führt. Dazu habe ich ein kleines Prolaktinom welches mit einem Parkinsonmittel behandelt wird. Ich wieder Google = Parkinson
Dann Habe ich gelesen das es meist mit einer Richstörung beginnt. Und Promt habe ich es getestet. Orregano, Kaffe Leder Parrfüm etc. fast nichts gerochen.

Kann die Psyche auch den Geruchsinn so schnell ausschalten. Durch wieder aufflammende Hypochondrie oder Depri?

07.02.2016 20:21 • #38


Icefalki

Icefalki


14477
11
11403
JHB, ich denke, du bist im falsche Thread reingerutscht.

Denke, dass du im ALS Thread schreiben wolltest.

Und ja, die Psyche kann alles verstrubbeln.

07.02.2016 22:38 • #39


Finja


5718
162
6
Ich könnte den Kleinen nur knuddeln. Es strengt mich aber auch etwas an, will ja auch nichts falsch machen. Denn gestern war ich ein paar Stunden mit meinem Enkel ein alleine. Habe ihn gewickelt und das Fläschchen gegeben und gespielt. Meine T. meinte, ich hätte das ganz toll hemacht, was mich auch sehr freut.

LG Finja

09.02.2016 00:51 • #40




Univ.-Prof. Dr. med. Isabella Heuser

Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag