Pfeil rechts
5

Lina111
Hallo ihr Lieben.

Ich habe Depression und mir passiert es in letzter Zeit oft,dass wenn ich etwas schreibe manche wörter vergesse zu schreiben .
Mir macht das total Angst da ich diesem Zusammenhang nur was gelesen habe,dass es mit psyschose zu tun haben kann.
Und ich habe ja eh Angst,dass ich das bekommen könnte
Also kennt das jemand von euch villeicht auch im Zusammenhang mit Depression und Angst?

Liebe Grüße Lina

29.07.2017 13:27 • 29.07.2017 #1


7 Antworten ↓


The_Nexus_Bloom
Mir ist das vor einiger Zeit bei mir auch mal aufgefallen. Hab auch Depressionen und Ängste. Mach dir da mal keine Sorgen... Hab mal einen bekannten Psychologen gefragt, der meinte, das sei gar nichts. Solange es nicht extrem ist, glaub ich nicht, dass das irgendwas Schlimmes sein kann.

29.07.2017 13:55 • x 1 #2



Beim schreiben wörter auslassen

x 3


Kann es nicht einfach sein, dass du, da du sicher wesendlich schneller denken als schreiben kannst, in Gedanken einfach nur schon im nächsten Satz bist und deshalb der derzeitige nicht so fehlerfrei wird? Das passiert haufenweise Leuten.

29.07.2017 13:57 • x 1 #3


Lina111
Danke für eure schnellen Antworten
@The_Nexus_Bloom
Ja ich hatte das als Kind immer mal oder heute auch noch,dass ich Buchstabe vergesse,Nur mir gestern ganz stark dass mit den ganzen Wörtern aufgefallen als ich ein Gedicht für eine Karte schreiben wollte in besonders schöner Schrift.
Aber es beruhigt mich, dass ich da nicht alleine bin.

@Volvagia
Ja das kann auch sein;denn eben wollte ich hier im Forum auch jemand antworten und bei dem Text ist es mir 4-5 mal passiert.ich glaube ich bin dann immer schon gedanklich beim nächsten Wort ohne dass ich das vorherige geschrieben habe..
Mir fällt das dann immer hinterher auf und korrigiere ich es.

Danke euch 2 Liebe Grüße

29.07.2017 14:14 • #4


Gerd1965
Durch eine Depression und Angsterkrankung kommt das immer wieder mal vor.
Das hat damit zu tun, dass der Mensch dadurch auch Konzentrationsstörungen hat.
Jedoch kommst du selbst drauf und korrigierst und ergänzt die fehlenden Wörter.

Ich würde mir da keinen Kopf machen, je mehr dass du darauf achtest, umso unsicherer wirst du werden.

29.07.2017 14:30 • x 1 #5


Lina111
Zitat von Gerd52:
Durch eine Depression und Angsterkrankung kommt das immer wieder mal vor.
Das hat damit zu tun, dass der Mensch dadurch auch Konzentrationsstörungen hat.
Jedoch kommst du selbst drauf und korrigierst und ergänzt die fehlenden Wörter.

Ich würde mir da keinen Kopf machen, je mehr dass du darauf achtest, umso unsicherer wirst du werden.


Danke Gerd52

29.07.2017 15:13 • #6


Schlaflose
Wenn ich hier im Forum schreibe, passiert mir das auch ständig, weil ich nicht so schnell tippen kann, wie ich denke. Ich habe keine Depressionen und meine Ängste beschränken sich auf soziale Situationen. Unter Konzentrationsstörungen leide ich auch nicht.

29.07.2017 16:36 • x 1 #7


petrus57
Bei mir ist es manchmal so, dass ich was anderes schreibe als ich denke. Anstatt "die" tippe ich "dich". etc.

29.07.2017 17:18 • x 1 #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Univ.-Prof. Dr. med. Isabella Heuser