Pfeil rechts

S
Was versprecht ihr euch davon und warm findet ihr das so toll und wichtig? Ich würde auch
nicht mit jemandem zusammen wohnen wollen. Diese ganze Nähe würde mir die Luft zum Atmen nehmen, ich würde mir verfolgt vorkommen und meiner Ruhe beraubt. Und diese Kompromisse, die eine Partnerschaft einfordert. Überhaupt dieses Gefühl, vergeben zu sein... wie kann das jemand ertragen? Schreit da nicht jede Zelle nach Freiheit? Ist Flirten nicht die Würze des Lebens? Wenn ich an jemanden gebunden wäre, würde sofort jede Lust auf Zärtlichkeit zu dem abhanden kommen. Warum macht ihr so etwas, eine Partnerschaft einzugehen??

04.08.2012 23:22 • 06.08.2012 #1


4 Antworten ↓


K
Guten Morgen Sommerbluete,

ich lebe schon sehr lange alleine und das hat wie alles im Leben schöne und schwere Seiten.
Ein geengt zu werden kann ich überhaupt nicht vertragen, dann geh ich flüchten.
Seit einem halben Jahr habe ich eine Beziehung, es ist meine erste Beziehung. Ich kann mir gut vorstellen das wir einmal zusammen leben werden. Wir haben viele gemeinsame Themen und jeder hat Freunde. Wir brauchen auch beide jeder unseren Freiraum. An jemand anders kleben finde ich nicht gut und ständig nur zusammen hängen auch nicht. Mein Freund sieht das auch so.
Mit einem Menschen gemeinsam durchs Leben zu gehen bedeutet für mich z.B. nicht mehr vor allem Schweren ganz allein zu stehen. Oder mit jemand zusammen schönes erleben und teilen. Gemeinsame Interessen leben und eigene. Offen über alles sprechen, auch über schweres. Zärtlichkeit und Nähe. So angenommen und geliebt zu werden wie ich bin.

Es grüßt herzlich kerze

05.08.2012 05:22 • #2


A


Warum Partnerschaft?

x 3


M
Hallo Sommerblüte,

als ich deinen Text las, wurde mir direkt klar, dass ich ganz anders bin.Ich kenne genügend Leute, die so sind wie Du, die sich eingeengt fühlen und lieber flirten.Das ist denke ich eine ganz normale Lebenseinstellung, aber ich denke man muss der Mensch für sein.Ich weiss,dass ich so nicht sein kann.

Was ich mir von einer Beziehung erhoffe? Gegenseitges Vertrauen, Treue, Spaß zu haben, zu kuscheln, jemanden haben, dem ma nalles erzählen kann...

Ich bin generell jemand,der viel Nähe braucht und auch einen Menschen, dem ich alles sagen kann.

Das Gefühl ' vergeben ' zu sein, das macht mir keine Angst.Das Wort 'vergeben' klingt komisch..als wäre man ..verkauft worden, so ist es ja aber nicht.Ich kann frei sein, kann tun was ich will.Was ich nicht tu, ist fremdgehen oder fremdflirten, genau wie er auch nciht.Das finde ich auch okay so, ich will und brauche das nicht.

Aber ich denke das ist normal,wenn man so denkt, kann sein,dass es sich noch ändern wird...

LG

05.08.2012 18:16 • #3


A
ach, flirten geht schon. ansonsten hats eben vor und nachteile. als solches allein ist man z.b. nie. kann gut und negativ sein.

05.08.2012 20:28 • #4


F
Zitat von Sommerbluete:
Was versprecht ihr euch davon und warm findet ihr das so toll und wichtig? Ich würde auch
nicht mit jemandem zusammen wohnen wollen. Diese ganze Nähe würde mir die Luft zum Atmen nehmen, ich würde mir verfolgt vorkommen und meiner Ruhe beraubt. Und diese Kompromisse, die eine Partnerschaft einfordert. Überhaupt dieses Gefühl, vergeben zu sein... wie kann das jemand ertragen? Schreit da nicht jede Zelle nach Freiheit? Ist Flirten nicht die Würze des Lebens? Wenn ich an jemanden gebunden wäre, würde sofort jede Lust auf Zärtlichkeit zu dem abhanden kommen. Warum macht ihr so etwas, eine Partnerschaft einzugehen??


Naja in erster Linie geht man eine Partnerschaft ein, weil man sich liebt. Dann will man vielleicht eine Familie gründen, so war es bei uns.

06.08.2012 16:14 • #5





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler