Da ich persönlich aufgrund meiner Hochsensibilität schon ewig alleine bin, würde ich gern wissen wie es bei so euch ausschaut, sofern ihr auch hochsensibel seid?

Es is nicht so, dass es mir an potentiellen Partnerinnen mangeln würde, nur stellt mich ne Beziehung mit einem "Normalo" emotional vor grosse Herausforderungen (Reizdarm inclusive xD). Man muss sich doch immer irgendwie auf eine Wellenlänge "einschwingen", da man meist der empathischere Teil von beiden is, was auf Dauer extrem anstrengend sein kann.

Wem kommt mein "Problem" bekannt vor und wie soll man die Partnersuche gestalten, man wird ja nicht jünger und wer bleibt schon gerne allein auf der Strecke. Gesellschaftlich herrscht scheinbar auch wenig Verständnis für hochsensible Menschen, ehr so ne Mentalität "komm stell dich ned so an, komm jammer ned rum".

Über eure Meinungen, bzw. Erfahrungen würd ich mich auf jeden Fall sehr freuen.

Lg Sebastian

02.06.2019 11:02 • 02.06.2019 #1


1 Antworten ↓

epsilon_minus
Gute Frage und in meinem Fall einfach zu beantworten: gar nicht. Ich hatte nie eine und werde ich auch nie. Allerdings habe ich das nicht nur meiner HS zu verdanken. Mit meiner schizoiden Persönlichkeitsstörung bin ich in einer Ambivalenz gefangen, in der meistens die totale Enthaltsamkeit Oberhand hat.

Früher hat das einen extremen Leidensdruck ausgelöst, inzwischen bin ich immer besser dabei, damit im Frieden zu sein!

02.06.2019 11:40 • #2





Dr. Reinhard Pichler