23

Barney


24
1
7
Zitat von Gaulin:
Dann gönne es dir


Hab keinen Urlaub mehr - muss auch so gehen.
Es muss ja einen Weg geben, während dem Alltag mit den richtigen Gedanken zu arbeiten bzw. zu lernen, wie es richtig geht.

Was meintest du denn speziell mit "falschen Glaubenssätzen"?

30.07.2019 08:02 • #41


Barney


24
1
7
Hallo Zusammen,
seit dem letzten Beitrag habe ich in den letzten Tagen wirklich probiert herauszufinden, wie ich durch den Austausch hier klarkomme. Es hat auch eine Weile ganz gut geklappt. Leider, ich habe keine Ahnung wie und warum, hat mein Hirn plötzlich wieder angefangen alles anzuzweifeln und in Frage zu stellen. Und das Schlimmste: Ich habe wieder wie besessen nach den vermeintlichen "Fehlern" bei meiner Freundin gesucht und diese auch gefunden. Es ist wirklich zum Mäuse melken.
Ich wünschte so sehr ich könnte zum einen endlich mal verstehen was hier los ist und zum anderen einfach mal diese "blöden Stellen" akzeptieren.

VIelleicht kann mir hier nochmals jemand einen guten Rat geben oder vielleicht ist inzwischen jemand anders auf diesen Thread gestoßen, der schon ähnliches durchgemacht hat.

Lieben Dank schon mal.

05.08.2019 13:25 • #42


Gaulin

Gaulin


301
1
218
Hey Barney,
Ich empfehle dir mal das Buch "das Kind in dir muss Heimat finden" zu lesen. Mir hilft es sehr und es ist für jeden geeignet, dazu muss man nicht psychisch erkrankt sein.
Hilft enorm beim Umdenken. Dort findest du auch die Antwort auf deine Frage, was ich mit "falschen" Glaubenssätzen meine.
Alles Gute...
Liebe Grüße
Gaulin

05.08.2019 15:02 • x 1 #43


Barney


24
1
7
Zitat von Gaulin:
Hey Barney,Ich empfehle dir mal das Buch "das Kind in dir muss Heimat finden" zu lesen. Mir hilft es sehr und es ist für jeden geeignet, dazu muss man nicht psychisch erkrankt sein.Hilft enorm beim Umdenken. Dort findest du auch die Antwort auf deine Frage, was ich mit "falschen" Glaubenssätzen meine.Alles Gute...Liebe Grüße Gaulin


Hallo Gaulin. Vielen Dank für deinen Tipp, das mache ich glatt. Du bist also der Ansicht, dass ich nicht verrückt bin?
Sorry, das klingt jetzt blöd... Aber manchmal ist das echt die einzige Erklärung, die ich noch habe

Liebe Grüße

05.08.2019 16:06 • x 1 #44


Gaulin

Gaulin


301
1
218
Zitat von Barney:
Hallo Gaulin. Vielen Dank für deinen Tipp, das mache ich glatt. Du bist also der Ansicht, dass ich nicht verrückt bin?
Sorry, das klingt jetzt blöd... Aber manchmal ist das echt die einzige Erklärung, die ich noch habe


Um Gottes Willen Nein! Du bist doch nicht verrückt! Wie definierst du denn "verrückt sein"?
Es hat alles seine Gründe/Ursachen. Das hat nix mit verrückt sein zu tun.

05.08.2019 19:05 • x 1 #45


Barney


24
1
7
Zitat von Gaulin:
Um Gottes Willen Nein! Du bist doch nicht verrückt! Wie definierst du denn "verrückt sein"?Es hat alles seine Gründe/Ursachen. Das hat nix mit verrückt sein zu tun.


Danke, dass du das so vehement abtust. Für mich fühlt es sich aber trotzdem unerklärlich an, so über meine Freundin zu denken. Ehrlich gesagt tut es ziemlich weh und ich hasse mich dafür, dass ich sie nicht einfach immer so wunderbar sehen kann, wie sie ist

05.08.2019 22:02 • x 1 #46


Gaulin

Gaulin


301
1
218
Zitat von Barney:
Danke, dass du das so vehement abtust. Für mich fühlt es sich aber trotzdem unerklärlich an, so über meine Freundin zu denken. Ehrlich gesagt tut es ziemlich weh und ich hasse mich dafür, dass ich sie nicht einfach immer so wunderbar sehen kann, wie sie ist


Daran kannst du ja arbeiten...

05.08.2019 22:06 • x 1 #47


Flutterby


5
3
Für mich liest sich das, als wäre die Verliebtheit vorbei und du suchst nun unbewusst nach negativen Punkten an ihr. Vielleicht will dir dein Unterbwusstsein damit sagen, dass es mit euch vorbei ist bzw. sein sollte?
Was ist mit dem Altersunterschied? Sie ist gerade mal 21 und lebt bei den Eltern(?), du bist 30, ich schätze mit eigenem Haushalt, Einkommen? Vielleicht wäre eher eine Frau in deinem Alter, mit der eine Familiengründung in näherer Zukunft zu erreichen wäre, passen für dich?
Ich mutmaße jetzt einfach mal so rum, also bitte nicht sauer sein, wenn ich da vielleicht etwas zu schubladig denke...

Für eine funktionierende Partnerschaft nach der rosaroten Brille sind ja gemeinsame Interessen förderlich. Dass sie sportliche Aktivität ablehnt, während du daran interessiert bist, ist ja schon ein Manko. Was macht ihr denn sonst so zusammen?

17.08.2019 13:49 • #48


Barney


24
1
7
Zitat von Flutterby:
Für mich liest sich das, als wäre die Verliebtheit vorbei und du suchst nun unbewusst nach negativen Punkten an ihr. Vielleicht will dir dein Unterbwusstsein damit sagen, dass es mit euch vorbei ist bzw. sein sollte?Was ist mit dem Altersunterschied? Sie ist gerade mal 21 und lebt bei den Eltern(?), du bist 30, ich schätze mit eigenem Haushalt, Einkommen? Vielleicht wäre eher eine Frau in deinem Alter, mit der eine Familiengründung in näherer Zukunft zu erreichen wäre, passen für dich?Ich mutmaße jetzt einfach mal so rum, also bitte nicht sauer sein, wenn ich da vielleicht etwas zu schubladig denke...Für eine funktionierende Partnerschaft nach der rosaroten Brille sind ja gemeinsame Interessen förderlich. Dass sie sportliche Aktivität ablehnt, während du daran interessiert bist, ist ja schon ein Manko. Was macht ihr denn sonst so zusammen?


Vielen Dank für deine Antwort. Nein ich bin dir nicht böse. Tatsächlich ist mir ja der selbe Gedanke auch schon gekommen. Aber ich möchte nicht wirklich akzeptieren, dass es daran scheitern kann. Falls mein Unterbewusstsein tatsächlich so denken würden, wäre ich nicht selbiger Meinung. Auch wenn ich bezüglich der familiären Planung noch auf sie warten muss, ist das doch kein Grund?! Abgesehen davon möchte ich zwar eine Familie gründen, fühle mich jetzt aber selbst noch nicht ganz bereit dafür...

Dass die Verliebtheit abgeklungen ist und damit der Blick für die Fehler und das Negative geöffnet ist, sehe ich auch so, Ich möchte jedoch endlich gelassen an die Sache rangehen und mich deshalb nicht verrückt machen.

Uns verbindet vieles, auch abgesehen von den gemeinsamen Zukunftsplänen. Wir sind in den selben Vereinen aktiv und unternehmen auch gemeinsam Dinge, die uns beide interessieren. Natürlich steckt jeder etwas zurück, aber das ist doch normal.... Ich kann nicht erwarten, dass meine Partnerin zu 110% all die Filme, Serien, Bücher, Videospiele.... etc. toll findet, die auch ich mag.

Das alles sieht zumindest mein "hoffentlich" gesunder Menschenverstand so. Eventuell braucht mein Unterbewusstsein tatsächlich einen Ar., der ihm Gewissheit bringt. Wenn ich nur wüsste, wie?

19.08.2019 12:57 • x 1 #49



Dr. Reinhard Pichler


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag