31

Zitat von Pseudonym 29:
Du hast das jetzt per Nachricht gemacht wenn ich das jetzt richtig verstanden habe oder?
Ich würde so ein Gespräch nur führen wenn man sich gegenüber sitzt.


Ja per Nachricht, weil er nicht über Gefühle reden kann. Er blickt dann total ab, ist genervt, rastet aus.

Ob ersichtlich hinter seiner Bindungsangst versteckt weiß ich nicht... ich weiß nur, dass er noch keine richtig lange, gute Beziehung geführt hat. Und seine Aussage er zieht sich dannzurück, um nicht verletzt zu werden klingt für mich sehr danach. Immer wenn es gut wird, dann zack...

Habe ihm gestern Abend noch mal geschrieben, weil ich mich wie sein wertloses Betthäschen fühle. Bislang kam nix, vielleicht ja im Laufe des Tages. Sein keine Gefühle kaufe ich ihm nicht ab.

Aber ich muss sagen...vor ein paar Monaten hätte mich dieserrückschlag extrem runter gezogen. Gestern ging es mir nicht so gut, aber heute geht es schon wieder. Er hat meine Liebe, wenn es denn überhaupt noch welche ist, überhaupt nicht verdient. Und wenn er wirklich sex mit mir gehabt haben sollte, obwohl er keine Gefühle hat aber genau weiß, dass ich welche habe...dann ist ereigentlich ein böser Mensch.

19.09.2018 05:44 • #21


Eism0nd
Du hast hier schon so viele gute Anregungen bekommen das ich mich denen nur anschließen kann.

Wenn er Dir nicht geben möchte was du willst dann kannst du ihn nicht zwingen. Es gibt noch so viele andere Männer da draußen die Dir gerne das geben werden was du möchtest und Dir helfen deine Ängste zu besiegen. Wenn er nicht einmal eine beziehung möchte wie soll das dann erst mit deinem Kinderwunsch werden? Such lieber nach einem Mann der das Lebensziel hat eine glückliche Partnerschaft mit Kindern zu führen. Diese Männer werden Dir dann auch keine Gründe für deine Verlustänsgte geben und sind offen über Gefühle zu sprechen.

19.09.2018 06:14 • #22



Hallo Clique,

Er hat Bindungsangst - eure Einschätzung

x 3#3


Du fragst nach einer Einschätzung.
Ich habe mir deinen Text sehr genau durchgelesen da ich rein von der Überschrift her unter einer ähnlichen Situation leide. Dennoch denke ich das Welten zwischen unseren Situationen liegen. Mein Partner ist sehr introvertiert...spricht ebenso ungern über eine gemeinsame Zukunft oder über seine Gefühle. Frage ich ihn jedoch was er empfindet sagt er mir das er mich lieb hat. Er will diese Beziehung. Für mich allerdings alles etwas schwer da ich oft die Bestätigung seiner Gefühle brauche....meiner Verlustangst sei Dank.
Er braucht für alles etwas mehr Zeit und hat dies auch von Beginn an offen kommuniziert. Jedoch stellte er zu keinem Zeitpunkt die Beziehung infrage. Meint er doch immer ich solle wissen was ich wolle da ich mit seiner Art nicht zurechtkomme.

Kommen wir aber zu dir. Natürlich haben einige Vorschreiber hier Recht...wir kennen euch nicht. Aber das liegt in einem Forum in der Natur der Sache und wäre dies ein Kriterium könnte man das alles hier auch gleich bleiben lassen. Wir können nur auf das eingehen was du uns mitteilst....und was soll ich sagen ? Mir stellen sich da die Nackenhaare auf.
Meiner Ansicht nach hat das nur bedingt etwas mit Bindungsangst zu tun...wenn überhaupt. Du stehst ihm zur Verfügung und das ist bequem. Du möchtest alte Fehler vermeiden und wirkst dadurch bedürftig . Das alles hat wohl auf kurz oder lang dazu geführt das er die Achtung vor dir verloren hat.
Er ist nicht eifersüchtig sondern möchte den Status quo beibehalten. Du kommst und gehst wie es ihm beliebt.
Hin und wieder wirft er dir einen Knochen hin ( Frühstück gemacht) um dich bei der Stange zu halten und weil er es in dem Moment so empfindet. Es ist aber keine Liebe. Wäre dem so hätte er keine andere Frau bei sich gehabt die eindeutig Interesse an ihm hat. Unabhängig ob da was lief oder nicht. Rein aus Respekt vor dir ein absolutes No-go.

Er sagt dir offen das er keine Gefühle hat ! Was willst du dann mit diesem Mann? Worauf wartest du ? Das durch deine ständige Verfügbarkeit seine Liebe zurückkehrt? Sofern sie jemals da war !
Wohl kaum ! Das du es ernst meinst musst du nicht mehr beweisen. Du musst ihn nicht von seiner Bindungsangst "heilen"....denn das will er gar nicht. Zumindest nicht von dir.
Du kommst zu ihm und er entscheidet ob du bleiben darfst! Wie tief willst du noch sinken?

Hör auf ständig Entschuldigungen zu suchen und Kleinigkeiten so zu bewerten als hätte er soeben die Romantik neu erfunden.
Nimm das letzte bisschen Stolz das dir noch geblieben ist und lauf !
Ich weiß wie schwer das ist...im.Moment und auch die ersten Tage und eventuell auch Wochen...aber es ist der einzige Weg den ich für dich sehe. Steh es durch....den diese Zeit geht vorrüber...das was du im Moment durchleidest geht nicht vorbei. Vielmehr gehst du daran kaputt.

Ich sehe meine Beziehung gerade wieder in einem ganz anderen Licht. Natürlich leide ich auch oft darunter das er so wenig kommuniziert und generell weniger gibt....aber kein Vergleich was dieser Mann dir da antut!

Bleib stark !

19.09.2018 06:59 • x 2 #23


Rosenroth_
Du hast ja jetzt auch schon einiges selbst formuliert und scheinst auf einem guten Weg zu sein.

Klar, darf man nicht immer die bindungsängstlichen Partner verteufeln. Sie haben oft nicht ohne Grund diesen Standpunkt. Viele lernen erst im Verlauf, eine gute Beziehung zu führen und empathisch zu werden. (Empathie ist fast so ein Beziehungskriterium für mich. Wenn es dauerhaft daran hakt, würde ich genauer hingucken)

Die Frage: Muss er das bei dir lernen und du hast eine gewisse Lebensaufgabe (sodass die Familiengründung in den Hintergrund rückt) oder findest du vielleicht jemanden, der dich natürlicherweise, jetzt, so wie du bist, schätzt und liebt?

Nicht, dass es immer so laufen muss, aber ich kenne ein Paar, bei dem er so eine Bindungsangst-Problematik hatte, sich hat zu einem Kind überreden lassen, sich dann distanziert hat und quasi gar nicht bei dessen Erziehung geholfen hat. Er hatte dann in der Mitte seines Lebens viele andere Frauengeschichten und als es ihm schlagartig gesundheitlich schlechter ging, kam er zurück und hat sich von seiner Frau pflegen lassen, bis er starb. Die Frau hat das sicher aus eigenen Stücken mitgemacht, eine Beziehung ist sicher auch ein freiwilliges Hingeben, bei dem man sich selbst zurücknimmt, aber mir wäre das einfach zu wenig in der Balance.

Solange man ständig Nähe und Distanz verhandelt, kann man nicht wachsen. Und es warten genug spannende Herausforderungen auf ein Paar, das seine Liebe lebendig halten und weitergeben will.

19.09.2018 09:19 • x 1 #24


Pseudonym 29
Zitat von Clique:

Ja per Nachricht, weil er nicht über Gefühle reden kann. Er blickt dann total ab, ist genervt, rastet aus.

Ob ersichtlich hinter seiner Bindungsangst versteckt weiß ich nicht... ich weiß nur, dass er noch keine richtig lange, gute Beziehung geführt hat. Und seine Aussage er zieht sich dannzurück, um nicht verletzt zu werden klingt für mich sehr danach. Immer wenn es gut wird, dann zack...

Habe ihm gestern Abend noch mal geschrieben, weil ich mich wie sein wertloses Betthäschen fühle. Bislang kam nix, vielleicht ja im Laufe des Tages. Sein keine Gefühle kaufe ich ihm nicht ab.

Aber ich muss sagen...vor ein paar Monaten hätte mich dieserrückschlag extrem runter gezogen. Gestern ging es mir nicht so gut, aber heute geht es schon wieder. Er hat meine Liebe, wenn es denn überhaupt noch welche ist, überhaupt nicht verdient. Und wenn er wirklich sex mit mir gehabt haben sollte, obwohl er keine Gefühle hat aber genau weiß, dass ich welche habe...dann ist ereigentlich ein böser Mensch.


Ich denke du hast deine Entscheidung, zumindest im Kopf, schon getroffen.
Sei mutig und zieh das durch.
Wenn man über sowas wie die Beziehung nicht Reden kann und er auch schon gesagt das da keine Gefühle sind, ist er es nicht wert weiter darüber zu reden.

Auch ich hab einen Partner, wie eine Vorrednern von mir (hab mir jetzt den Namen nicht gemerkt und kanns auch gerade nicht einsehen) der sich schwer tut seine Gefühle zu sagen. Trotzdem gibt er mir das Gefühl geliebt zu werden... mehr als jemals ein Mann zu vor. Ja und er bemüht sich... sehr sogar. Mittlerweile kann er mir die drei Worte "Ich liebe dich" sagen obwohl das vorher ein Problem war

19.09.2018 11:58 • x 2 #25


Liebe Clique,
Danke dass du deine Gefühle teilst. Ich kann dich sehr gut verstehen. Hatte 8 Monate eine Beziehung mit einem bindungsunfähigem Mann. Er hat vor 2 Monaten dann (nachdem ich es vorher schon mal probiert habe) Schluss gemacht. Die Beziehung war die Hölle, hat mich an die Grenzen des Machbaren gebracht. Habe kaum noch gegessen, alles drehte sich nur um ihn, wieviel Zeit er denn dieses Wochenende für mich übrig haben würde (er entschied sich immer sehr spontan, daß wir uns nur alle 2 Wochen für eine Nacht sehen sollten). Ich habe sowas vorher noch nie erlebt und musste dann durch Recherche im Internet rausfinden, daß es diese Krankheit überhaupt gibt. Es gibt 2 gute Bücher, die du dir besorgen solltest. 'Jein' v. Stefanie Stahl, und 'So nah und doch so fern' v. Julia Sokol. Vielleicht findest du dein Problem dort wieder. Es läuft in beiden Büchern darauf hinaus, daß in Wahrheit kein Weg daran vorbei führt die Beziehung zu beenden. Ich weiß das willst du grad gar nicht hören. Das ist die schlimmste Angst. Aber jede Minute die du weiter drin bleibst raubt dir den Verstand. Du hast es verdient geliebt zu werden und gut behandelt zu werden. Er kann beides mit hoher Wahrscheinlichkeit einfach nicht. Ich hatte 8 Wochen Liebeskummer, aber lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. Ich habe viel gelernt über mich, über meine Verlustängste. Ich spüre das Leben sehr intensiv gerade, das ist doch was positives. Wir sind für dich da ---- egal wie du dich entscheidest. Ich drück dich ganz fest und wünsche dir Mut und Kraft für deinen Weg.

lg aus Wien

26.09.2018 14:56 • x 1 #26


06.03.2020 15:00 • #27


survivor3
Hallo,
nach 2 Monaten Bekanntschaft kann noch keiner wissen ,ob es sich um Liebe/Beziehung handelt oder nur um eine Affaire.
Das zeigt sich erst mit der Zeit.
Aber im Hormonrausch sieht eh alles erstmal ganz anders aus.
Vielleicht wuerde es dir besser tun dich nicht mehr mit dem Leben deines EX zu beschaeftigen....?

06.03.2020 15:59 • x 2 #28




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler