Pfeil rechts
21

Railway
Zitat von Hilfesuchende01:
@Lischen Danke für deine Worte, wie ging es bei dir weiter? Ich weiß dass es falsch ist den Fokus auf die Partnersuche zu lenken, ich habe ...

Du legst deinen Fokus echt viel zu wenig auf dich. Wie sieht es bei dir mit selbstliebe aus? Sei ehrlich!

30.06.2021 07:09 • #21


Zitat von Hilfesuchende01:
@Lischen Danke für deine Worte, wie ging es bei dir weiter? Ich weiß dass es falsch ist den Fokus auf die Partnersuche zu lenken, ich habe ...

Ich hatte diese zwei Beziehungen, die eine viele Jahre, die andere etwa zwei, momentan lebe ich allein. Seit der letzten Trennung ist bisher bei mir nicht das Bedürfnis zurück gekehrt einen neuen Partner zu haben. Vor der letzten Beziehung wollte ich unbedingt wieder eine. Ich kann nicht sagen ob sich das nochmal ändern wird. Bezüglich Kindern konnte ich mir immer beides vorstellen, mit und auch ohne Kind zu leben. Aber im Laufe der letzten Jahre hab ich bemerkt das ich nicht wirklich einen Kinderwunsch habe. Das nimmt natürlich schon Druck raus und sieht bei Freundinnen anders aus, die ü35 sind, ohne Partner und sich ein Kind wünschen.

30.06.2021 08:35 • x 2 #22



Angst sich nicht zu verlieben/Alles dreht sich nur um Männer

x 3


@Railway Naja es geht so, mittelmäßig...

30.06.2021 08:41 • #23


Railway
Daran solltest du auch arbeiten. Ich glaube, du willst unbedingt einen Partner, weil er dir das Glück in dein Leben bringen soll. Aber jeder ist für sein eigenes Glück verantwortlich. Wenn du mit dir im Reinen bist, dann kommt auch der richtige Mann.

30.06.2021 08:49 • x 1 #24


zukunft-2021
Zitat von Railway:
Daran solltest du auch arbeiten. Ich glaube, du willst unbedingt einen Partner, weil er dir das Glück in dein Leben bringen soll. Aber jeder ist für sein eigenes Glück verantwortlich. Wenn du mit dir im Reinen bist, dann kommt auch der richtige Mann.

Das ist wahr, man muß offen und ehrlich sein, um eine neue Beziehung ein zu gehen

01.07.2021 14:09 • #25


silverleaf
Ich denke auch, dass Du das Problem vielleicht von der falschen Seite angehst.

Vielleicht solltest Du den Fokus erstmal darauf legen, Dich selber kennenzulernen. Was Du so beschreibst, klingt, als sei da irgendwie eine Leere in Dir, die aber nichts mit dem fehlenden Partner zu tun hat, sondern eher mit dem fehlenden Kontakt/ Zugang zu Dir selber.

Es wirkt auf mich, als hättest Du keine innere Verbindung zu Deinen eigentlichen Bedürfnissen. Wenn Du daran arbeiten würdest und den Druck aus der Partnersuche herausnehmen würdest, indem Du da einfach mal ne Pause einlegst, ergibt sich vielleicht etwas, ohne dass Du darauf hinarbeitest. Eine gute Beziehung basiert ja zum Teil auch auf gemeinsamen Interessen und Vorstellungen, ich kenne mehr Paare, die sich bei Aktivitäten oder im Job kennengelernt haben, als Paare, die sich durch konkrete Partnersuche ohne gemeinsame Basis kennengelernt haben. Lerne die Leute vielleicht erstmal druckfrei kennen, ohne Dich gleich bei den ersten Treffen zu fragen, ob das der Partner fürs Leben sein könnte. Verbring' erst einfach mal zwanglos Zeit mit ihnen.

Deine Therapeutin könnte Dir bestimmt dabei helfen, Deine Interessen herauszufinden, auch wenn es erstmal schwerfällt, und dann solltest Du einfach Dein Leben leben. Dabei triffst Du auf andere Menschen und lernst ganz druckfrei neue Leute kennen, und vielleicht ist dann zufällig der künftige Partner dabei, aber das sollte nicht der Fokus der Aktivität sein.

Und vor allem: Verbring' vielleicht erst einmal wirklich Zeit mit Dir selber, finde heraus, wer Du eigentlich bist, was Du möchtest und wo Deine Interessen und Bedürfnisse liegen und lebe Dein Leben, ohne Dich so sehr auf die Partnersuche zu fokussieren.

Wenn Du keinen Zugang zu Deinen Interessen und Bedürfnissen hast, wird es bestimmt auch schwierig, einen wirklich passenden Partner zu finden.

Ich möchte jetzt nicht den etwas abgedroschenen Spruch rausholen: Nur, wer sich selber liebt, kann auch von anderen geliebt werden, weil ich den insgesamt etwas schwierig finde, aber es steckt ein wahrer Kern darin.
Wenn Du Dich selber nicht wirklich kennst/fühlst, wirst Du imho auch Schwierigkeiten haben, herauszufinden, ob Du den Partner liebst bzw. was Du für ihn empfindest.

LG Silver

01.07.2021 23:37 • x 3 #26


Mylenix
Ich denke es ist okay, sich verstärkt auf etwas zu konzentrieren, Gefühle sollte man eben nicht unterdrücken, Bedürftnisse und Wünsche, alles was uns Nahe liegt. So wie ich verstehe denke ich, dass es an sich schon okay für dich ist sich nicht zu verlieben, nur wird man nunmal immer älter und möchte leben und fühlen, statt den Alltag nur jeden Tag alleine durchlaufen zu lassen, auf immer dieselbe öde Art und Weise, ohne es mit Jemanden teilen zu können, ich denke die Angst liegt darin keine Änderung bringen zu können. Dabei ist dann aber auch oft die Frage was für ein Mann erwartet wird, wird ein Mann erwartet, der mehr gibt und hat als du selber hast und geben kannst? Ich denke es sollte nicht so schwer sein einen Mann zu finden wenn du dich gerne verliebst, denn viele Männer tun das nämlich auch gerne, ich finde es für beide Geschlechter aber unheimlich wichtig dabei einfach nur man selbst zu sein, nicht nur das zu tun was Andere von einem wollen, dementsprechend nicht die Ansprüche zu hoch drehen, sonst müssen wieder Andere erfüllen was du gerne willst, fühle dich genauso Wertvoll wie dein gegenüber und genauso wichtig. Das Wort verlieben interpretiere ich manchmal als so eine Art der Anhimmelung, Jemanden höher stellen als man selbst, wer das Wort oft benutzt tut das möglicherweise gerne, funktioniert in der Regel nicht gut wenn man nicht enttäuscht werden will, es ist also keine Sache von wegen konzentrier dich auf etwas Anderes sondern ich denke hier gilt es mit sich selbst lernen umzugehen, sich von Außen zu betrachten und natürlich seinen eigenen Gefühlen, Selbstwertschätzung lernen und natürlich auch das allerwichtigste: Begebe dich in Gruppen von Menschen bei denen du das Gefühl hast, dort gehörst du hin und mit denen fühle ich mich wohl, am besten natürlich in der realen Welt, nicht im Internet. Ich bin kein Psychologe, keine Frau und auch kein Dating Experte (Die tun nämlich auch oft nur was Frauen WOLLEN, ohne dabei sie selbst noch zu sein), es sind nur meine Gedankengänge die ich mitteilen möchte, auch wenn es sich so anhört als wüsste ich es exakt, nö aber vielleicht macht es ja auch für Andere Sinn und für dich vorallem.

01.08.2021 14:51 • x 1 #27


Mylenix
Zitat von Hilfesuchende01:
ch habe tatsächlich keine Hobbys oder Sachen die mir Spaß machen.

Da würde mich gerade mal interessieren ob du jetzt auch keine Interessen hast oder nur keine Hobbys? Das sind für mich verschiedenen Dinge, und Hobbys aussüben kann durchaus Aufgrund von Depressionen und schweren psychischen Konflikten beeinträchtigt sein.

01.08.2021 14:57 • #28


@Mylenix Danke für deine Antwort so kann man das ganze mal aus einem anderen Blickwinkel sehen. Mittlerweile habe ich eine paar Kleinigkeiten gefunden die mir Freude machen und ein paar Ziele gefunden die ich erreichen möchte.

02.08.2021 09:22 • #29


@silverleaf

Danke auch dir für deine Antwort, mittlerweile habe ich ein paar Sachen gefunden die mir Spaß machen bzw Ziele auf die ich mich konzentrieren kann.
Das Thema mit den Männern gehe ich jetzt langsamer an ich sehe es als lockeres treffen...ich versuche es zumindest.

02.08.2021 09:25 • #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler