Pfeil rechts
9

Aber die Lumbalpunktion wird trotzdem noch gemacht?

12.08.2015 16:12 • #21


Ja morgen.
Auf einmal hab ich wieder Bedenken bekommen....

12.08.2015 16:15 • #22



Wirklich MS?

x 3


Mh verstehe ich aber auch nicht....wenn doch überhaupt kein MS-Verdacht besteht, warum besteht der Arzt dann trotzdem weiter auf die Lumbalpunktion?

12.08.2015 19:56 • #23


jessiiii
Ich denke das ist nur reine Routine um es 100 pro auszuschließen.
Um es vollkommen ausschließlich zu können muss man diese Lumbalpunktion machen .
Hab auch Angst vor MS ...

12.08.2015 20:05 • #24


Genauso ist es.

Bei der Lumbalpunktion wird eine kleine Nadel in den Rückenmarkskanal gestochen und Rückenmarksflüssigkeit bzw. Hirnflüssigkeit entnommen. Diese Flüssigkeit wird auch Liquor genannt.

Im Gegensatz zu Blutuntersuchungen, die bei Multipler Sklerose nur beschränkt weiterhelfen, findet sich im Liquor fast immer ein auffälliger Befund, wenn eine Multiple Sklerose vorliegt. So sind bestimmte Abwehrzellen in der Rückenmarksflüssigkeit bei 95% der Betroffenen erhöht.

Beweisend für Multiple Sklerose ist allerdings auch diese Untersuchung nicht. Dennoch wird sie bei unklaren Befunden häufig empfohlen.

12.08.2015 20:55 • #25


Irgendwie ist mir alles viel zu schwammig.
Heute sollte ein MRT der HWS gemacht werden, aber der Arzt meinte weil MRT Gehirn alles so weit gut ist und ich kein MS oder so habe, würde man das nicht brauchen. Aber warum? Vielleicht habe ich ja genau da die Probleme oder?

Die Lubalpunktion soll gemacht werden und eine Infektion mit Bakterien/Viren (zB Zeckenbiss) auszuschliessen. Das hat der mir auch vor den ganzen Untersuchungen gesagt.

Naja wie ich sagte und normal für ein Hypochonder ist, man gibt sich nicht damit zufrieden und hinterfragt den Arzt.

13.08.2015 07:08 • #26


Zitat:
Naja wie ich sagte und normal für ein Hypochonder ist, man gibt sich nicht damit zufrieden und hinterfragt den Arzt.


Teilweises Hinterfragen ist doch nichts Schlechtes, im Gegenteil, aber genau hier hättest du den Arzt deine Bedenken bezüglich deiner WS äußern müssen

13.08.2015 07:13 • #27


Ja das stimmt schon.
Auf der anderen Seite kann ich mich so wie es jetzt ist zufrieden geben.

Ich bin so zwiegespalten.
Aber ein Arzt darf doch nichts verschweigen also wenn da was gewesen wäre hätte er das gesagt oder?

13.08.2015 07:18 • #28


Das ist korrekt, erstens hat er nichts davon, wenn er dir was verschweigen würde und zweitens darf er es nicht.
Also sei beruhigt und nimm es mal so hin, versuche dich damit zu identifizieren, dass du gesund bist, ist doch schön so

13.08.2015 07:20 • #29


Ja dast stimmt wohl.

Ich könnte auch ein Versuchskaninchen für den Assistenzarzt sein damit der das auch mal gemacht hat.

13.08.2015 07:30 • #30


alles Gute dir für die Punktion

13.08.2015 07:37 • #31


....und danach schön flach liegen und so wenig wie möglich aufstehen!

13.08.2015 09:54 • #32


Also um 13 uhr soll die Punktion gemacht werden.
Ich möchte noch heute wieder nachhause gehen. Meint ihr ich muss eine Nacht länger bleiben oder darf ich gehen? Wie wird das normalerweise gemacht?

13.08.2015 12:18 • #33


Denke schon, dass du bis morgen bleiben musst, danach ist unbedingt Bettruhe angesagt

13.08.2015 12:24 • #34


Die Punktion fand vor 3 h statt.
Nach der ärztlichen Kontrolle darf ich am Abend nach hause gehen.

Im Moment habe ich mäßige Rückenschmerzen.

Danke für eure Beiträge!

13.08.2015 17:11 • #35


mattes
Ich würde bis morgen bleiben. 12-24 Std. liegen ist danach angesagt sonst treten Kopfschmerzen auf die haben es in sich. Kommt dadurch das der Druck des Hirnwassers sich regulieren muß.

13.08.2015 17:32 • #36


Dann alles Gute bei der Heimreise

13.08.2015 17:40 • #37

Sponsor-Mitgliedschaft

Ich wurde 4/5 Stunden später Heim geschickt.
Alles ist so weit so gut. Toitoitoi

Die ersten Ergebnisse sehen auch gut aus meinten sie! )

14.08.2015 06:17 • #38


Zitat von Mistake:
Dann wäre alles wie früher und ich wäre glücklich.


Na der Satz ist Spitze und kommt mir sowas von Bekannt vor

14.08.2015 06:45 • #39


Zitat von püppi123:
Mh verstehe ich aber auch nicht....wenn doch überhaupt kein MS-Verdacht besteht, warum besteht der Arzt dann trotzdem weiter auf die Lumbalpunktion?



Das verstehe ich auch nicht, bringt wahrscheinlich Geld ein.
Zumal so eine Punktion nicht ungefährlich ist. niemals hätte ich die machen lassen.
Bei mir war auch der Verdacht auf eine MS, durch das MRT. mein Arzt wollte eine machen, aber
ich habe abgelehnt.

Der Abendschein

14.08.2015 06:50 • #40



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel