Pfeil rechts

Seit mein Ostheopath mich eingerenkt hat, habe ich jede Nacht starke Hitze in der Brust, zittern am ganzen Körper und das Gefühl, dass mein Körper total schwach ist.
Am ersten Tag des Einrenkens musste ich mich hinlegen und als ich aufwachte war mein Kreislauf total unten. Ich zitterte am ganzen Körper.
Ich rief nochmal dort an, aber mir wurde gesagt, dass die Symptome nicht vom einrenken sein können.
Am Tag darauf bekam ich meine erste Panikatacke. Seitdem sind die Nächte der Horror. Ich fühle mich als hätte ich 40 Grad Fieber. Aber das Thermometer zeigt 36,5. ich zittere innerlich und habe das Gefühl meine Muskulatur kann mich nicht mehr tragen. Starke Hitze in der Brust.
Ständig Panik. So kenne ich mich überhaupt nicht.
Zuerst dachten wir die Panik käme davon, dass ich schon so lange krank bin.
Aber beim genauen rekonstruieren viel uns auf, dass ich all diese Symthome erst habe seit dem Einrenken der Brustwirbelsäule.
Da mein Osthephath leider in Urlaub ist, habe ich schon in Erwägung gezogen ins Krankenhaus zu fahren.
( aber wegen der Infektionsgefahr, soll ich mich laut Hausarzt ja nicht in die Nähe von Kranken begeben)
Ich weiß auch nicht was ich erklären soll beim Arzt.
Ich habe Angst dass die mich dann nochmal zurück renken möchten
Ich bin Nervlich am Ende. Mein Mann denkt ich bilde mir die Symthome ein.
Hatte Jemand sowas schonmal und kann mir raten was ich jetzt tun soll?

04.03.2015 08:40 • 05.03.2015 #1


2 Antworten ↓


Hallo,

Die haben auch recht denn solche Symptome kommen nicht vom einrenken
Wenn da wirklich etwas schief gelaufen wäre,hättest du als erstes wohl Probleme mit dem Bewegungsapperat: Gefühlsstörungen,Taubheit in Armen oder Beinen,Lähmungen.
Panik ist eine reine Kopfsache da kann dir dein Hausarzt oder Osteopath leider nicht helfen.
Du solltest am besten einen Termin für eine Psychotherapie vereinbaren.

04.03.2015 11:10 • #2


Hallo Faultier, danke für deine Antwort.
Ich war gestern nochmal beim Chiropraktiker, weil das Zittern so heftig wurde, dass ich immer mehr Panik bekam.
Und was soll ich sagen, es hat geholfen
Das Zittern in der rechten Hand ist ganz weg und das in der Linken viel weniger.
Er sagte, es waren so viele Wirbel gegeneinander verschoben, dass meine Nerven wohl erstmal eine Weile brauchen sich zu erholen. Er hat auch nicht gerenkt, sondern nur erstmal gelockert.
Ich hatte nach zwei Monaten liegen auch noch rund 5 Kilo abgenommen. Und hatte davor schon leichtes Untergewicht.
Jetzt ist meine Rückenmuskulatur ganz weg.
Werde das Problem jetzt mit Krankengymnastik und natürlich auch mit einem Psychologen angehen, da ich ja offensichtlich stark nervlich angegriffen bin.

05.03.2015 07:06 • #3




Dr. Matthias Nagel