Pfeil rechts
1

Boz
Hallo Leute,

bin neu hier, bin 20 Jahre alt, wir haben grade Mitternacht und mein Herz macht das was er will und zwar Extra schlagen :////

Ich habe seit mehreren Monaten jeden Tag studenlang Herzstolpern und in der Minute ist es meistens 10-20 mal extraschläge, das ist so schlimm viele reden über ein paar extraschläge und ich komme mit 20 mal in einer Minute das verunsichert mich noch mehr und denke das ich vorhofflimmern oder Herzschwäche habe ((

Ich war letztens in der Notaufnahme weil ich einfach gehen musste konnte nicht mehr.

Ekg Ultraschall blutabnahme etc wurden gemacht es kam nix raus
Sie meinten es wäre normal, doch es war auf dem ekg klar zu erkennen, das ungefähr nach jedem 3/4 Herzschlag extraschlag kam und meinten das es bei mir am Tag bis zu 10000 mal extraschlag geben kann

Ich war froh das etwas zusehen war sonst hätten die gedacht das ich es einbilde oder zu sehr auf das Herz konzentiere
-ist aber nicht

Was mein Problem ist das es krass nervt und ich kb mehr habe damit zu leben weil mich das sehrrr belastet es stört mich einfach so sehr weine auch wenn ich nicht mehr kann

Ich habe schläfstorung gekriegt ich kann in der Nacht nicht einschlafen oder werde wegen den Schlägen wach Das Gefühl ist echt schlimm weil man nicht weisst wieso es so schlägt jeder würde sich sorgen machen

Hab in die letzten Wochen atemprobleme gekriegt weißt nicht ob es damit was zutun hat aber das belastet mich auch

Kann nicht mehr.

werde noch 24std und belastungsekg machen und warte darauf die ganze Zeit die Termine sind auch noch so spät

Was sagt ihr dazu Habt ihr auch solche Probleme?

13.01.2020 01:24 • 15.01.2020 #1


10 Antworten ↓


Ben1992
Bist du Sportler oder sportlich aktiv? In meiner sportlerzeit hatte ich auch einen Ruhepuls von unter 40, was das Herz dann macht ist einmal kraeftig pumpen um den Koerper mit Sauerstoff zu versorgen, vielleicht bemerkst du genau diesen Pump Abends im Bett, wenn dein Ruhepuls sehr niedrig ist. Wenn du eine Herzschwaeche haettest, waere das beim EKG rausgekommen..

Alles Gute!

13.01.2020 03:07 • #2


A


Vorhofflimmern oder Herzschwäche - wie unterscheiden?

x 3


Birke84
Hallo Boz,

versuch dich erstmal, ein wenig zu beruhigen, du bist ja untersucht worden in einer akuten Phase u. die Ärzte haben erstmal grundlegend festgestellt, dass alles ok ist, Vorhofflimmern oder Herzschwäche hätten Sie schon erkannt. Die Termine für 24h-EKG und Belastungs-EKG sind auch gemacht u. da bekommst du dann noch mehr Sicherheit. Dass die Termine so spät sind, kann dir vor Allem erstmal sagen, dass bei dir nichts Schlimmes am Herz vorliegt und es soll nur noch eine genauere weitere Abklärung gemacht werden.

Die völlig durcheinander Schlagen mit einer ES jeden 3. oder 4. Schlag kenne ich auch leider sehr gut u. ich kann auch gut nachvollziehen, wie viel Angst es dir macht. Man muss leider echt versuchen, damit zu leben bzw. klar zu kommen, je mehr man sich darüber aufregt oder in sich hineinhört, desto schlimmer wird es erstmal. Das scheint in der Anfangsphase, wenn es auftritt, erstmal unmöglich zu sein, aber glaub mir, es geht irgendwann!

Deine Atemprobleme kommen sicherlich daher, dass du innerlich glaubst, es stimmt etwas ganz und gar nicht mit deinem Herz und daher fängst du an, falsch bzw. anders zu atmen und so kommt es dir vor, als würdest du keine Luft kriegen. Das war bei mir in der akuten Phase vor einigen Jahren genauso, ich kam kaum die Treppe hoch u. laut Ärzten war aber alles längst ok.

13.01.2020 09:17 • #3


flow87
Zitat von Boz:
Hallo Leute,bin neu hier, bin 20 Jahre alt, wir haben grade Mitternacht und mein Herz macht das was er will und zwar Extra schlagen :////Ich habe seit mehreren Monaten jeden Tag studenlang Herzstolpern und in der Minute ist es meistens 10-20 mal extraschläge, das ist so schlimm viele reden über ein paar extraschläge und ich komme mit 20 mal in einer Minute das verunsichert mich noch mehr und denke das ich vorhofflimmern oder Herzschwäche habe ((Ich war letztens in der Notaufnahme weil ich einfach gehen musste konnte nicht mehr. Ekg Ultraschall blutabnahme etc wurden gemacht es kam ...


Hey, wie hier im Forum schon sehr oft gesagt, haben die meisten Leute die Herzstolperer haben, kein krankes Herz.
Es ist sogar so, dass meist jüngere Personen davon betroffen sind.
Natürlich wenn man soviele Extrasystolen wie du hast, ist es echt übel.
Mein Tipp an dich: Zuerst Kardiologisch alles abklären lassen, das bringt dir eine Sicherheit das nix ist.
Danach würde ich dir ganz klar ein Magnesium Präparat empfehlen, am besten das Magnesiocard 10mmol von Verla und dazu würde ich mich Kaliumreich ernähren. Du wirst sehen, das hilft sehr gut.
Ein Vorhofflimmern entsteht auch häufig bei gesunden Personen aber nur wenn man z.b ein Kaliummangel hat, Dro. nimmt oder Dehydriert ist. Das sieht man im EKG und man merkt es auch. Beim Vorhofflimmern ist der Puls meistens extrem hoch und unregelmässig und man fühlt sich extrem komisch.
Das mit der Luft ist eher durch die Psyche verursacht.

13.01.2020 09:49 • #4


L
Hey,

Ich kann dich sehr gut verstehen, seit 2,5 Jahren leide ich auch darunter. Mal fängt es erst am Nachmittag an um dann bis zum Morgen zu bleiben und wenn es ganz blöd läuft hält es bei mir Tage/Wochen an. Tlw. stolpert es bei jedem zweiten Schlag. Lzekg ergab 8.000 Extraschläge in 24/ Stunden... es bleibt ein mieses Gefühl, auch wenn ich mittlerweile weiß, dass es mich nicht umbringt! Zum Kardiologen zu gehen finde ich gut-und ansonsten-wenn alles ok ist, wovon ich fest ausgehe- mit psychotherapeutische Begleitung damit leben lernen.
Ganz liebe Grüße

14.01.2020 13:38 • #5


K
Hallo

hab seit Donnerstag auch wieder sehr viel Herzstolpern...seit heute kribbelt es noch ein bisschen im Gesicht...pyschisch geht es mir seit Tagen nicht mehr gut
War heute beim Arzt, ich merke bin wieder an einem Punkt wo es nicht mehr geht. .
Und mir geht seit Monaten nicht gut, aber jetzt ist es richtig schlimm geworden...

14.01.2020 18:36 • #6


Boz
Zitat von LeneS:
Hey,Ich kann dich sehr gut verstehen, seit 2,5 Jahren leide ich auch darunter. Mal fängt es erst am Nachmittag an um dann bis zum Morgen zu bleiben und wenn es ganz blöd läuft hält es bei mir Tage/Wochen an. Tlw. stolpert es bei jedem zweiten Schlag. Lzekg ergab 8.000 Extraschläge in 24/ Stunden... es bleibt ein mieses Gefühl, auch wenn ich mittlerweile weiß, dass es mich nicht umbringt! Zum Kardiologen zu gehen finde ich gut-und ansonsten-wenn alles ok ist, wovon ich fest ausgehe- mit psychotherapeutische Begleitung damit leben lernen. Ganz liebe Grüße


Hey, 8.000 Schläge hört sich schon viel an..
Spürst du sie dann oder wie äußert es sich bei dir ?
Ich werde mal einen Termin machen lassen beim psychologen bis man hier ein Termin kriegt dauert es mehrere Monate bis dahin hätte ich auch die kardio. Untersuchungen hinter mir..
Danke für deine Antwort
Viele Grüße

14.01.2020 23:12 • #7


Boz
Zitat von kirasa:
Hallohab seit Donnerstag auch wieder sehr viel Herzstolpern...seit heute kribbelt es noch ein bisschen im Gesicht...pyschisch geht es mir seit Tagen nicht mehr gut War heute beim Arzt, ich merke bin wieder an einem Punkt wo es nicht mehr geht. .Und mir geht seit Monaten nicht gut, aber jetzt ist es richtig schlimm geworden...


Danke für deine Antwort
Kamen deine herszstolper plötzlich und hast du ekg machen lassen ?
Mir geht es auch nicht gut vielleicht haben wir nicht genau die selben Probleme aber kann mir schon vorstellen wie man sich seelisch fühlt.. wenn du noch was zu sagen hast kannst du ruhig schreiben brauchen mehr Leute die einen Unterstützung

Saranghaeyo 3

14.01.2020 23:29 • x 1 #8


Robinson
Kennt jemand so ein spürbares dumpfes Klopfen mitten in der Brust?

15.01.2020 05:32 • #9


L
Hey Boz; ich spüre leider jeden einzelnen Stolperer. Allerdings sind sie nicht immer gleich von der Stärke her, ich vermute es hängt stark mit dem Blutdruck zusammen. Auch wenn es sich so anfühlt, man wird nicht daran sterben! Alles Gute für dich ! lg

15.01.2020 13:51 • #10


Birke84
Das Problem an sich ist vor Allem immer, dass tatsächlich jeder Einzelne die Herzstolperer anders wahrnimmt und unterschiedlich stark spürt... und ich glaube, es wird wohl Keinen geben, der sie als angenehm bezeichnen könnte.
Letztendlich entscheidet der Leidensdruck, wie oft man dann damit zum Arzt geht.
Man muss irgendwie damit und mit selbst dabei klar kommen u. sie nicht so ernst nehmen... oft einfach gesagt,
aber wenn sämtliche EKGs und Untersuchungen grünes Licht ergeben, dann muss der Kopf ran, das irgendwie
zu akzeptieren, damit es besser werden kann...

15.01.2020 14:56 • #11


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel