Pfeil rechts
4

K
Moin Leute.
Ich schreibe euch weil ich seit gestern Nachmittag völlig banane bin und absolut groteske Angst vor bulbärer ALS habe. Werde mich auch sehr über mich selbst lustig machen gleich.
Bin seit über 20 Jahren Angsthase, fing mit BSE an.

Seit einer Woche bin ich endüberzeugt ALS zu haben. Wobei, bis gestern ca 16h wars noch ein Schlaganfall. Diffuse Symptomatik mit subjektiv empfundener Sprachstörung. Spoiler: Bin 41 und neige sowieso schon zu direkt-Somatisierung und natürlich hab ich Dr. Google befragt. So um 16h ging der Kloß im Hals los.

Diagnose von Dr. Google zu 100% GANZ KLAR: bulbäre ALS. Leichte (diskrete, diesbezüglicher Artikel wurde in einem anderen thread verlinkt) Sprachstörungen und Schluckbeschwerden, kann nur ALS sein.

Vielleicht könnt ihr mich beruhigen: Wenn ich mich konzentriere habe ich praktisch normale Sprache. Könnte bei ALS wahrscheinlich nicht mehr funktionieren oder? Weiß jemand, wie genau die Schluckbeschwerden bei ALS aussehen? Ist das überhaupt kloß im hals? Oder eher verschlucken? UND: Könnte das überhaupt direkt innerhalb von 24h gemeinsam auftreten?

Vielleicht hätte ich das auch eher nicht fragen sollen jetzt .

Und sorry für den neuen thread, es gibt schon ein dutzend andere, aber ihr kennt das ja, man sucht nach Beruhigung bevor ma völlig frei dreht.

08.02.2022 18:46 • 10.02.2022 #1


7 Antworten ↓


TheViper
Zitat von Kat64:
Moin Leute. Ich schreibe euch weil ich seit gestern Nachmittag völlig banane bin und absolut groteske Angst vor bulbärer ALS habe. Werde mich auch ...

Dr Google ist immer Tod, sorry ich verstehe nicht genau was du meinst. Weil du denkst es wäre was im Hals, gehst du davon aus das es ALS ist? Oder habe ich das falsch verstanden?

08.02.2022 19:18 • x 1 #2


A


Völlig irre Angst vor bulbärer ALS

x 3


K
Es beruhigt mich bissl dass man mich falsch verstehen kann.
Ich hab folgende Symptomatik: Kloß im Hals beim Schlucken, kribbelnde Zungenspitze und (subjektiv aber dafür deutlich empfundene) Sprachstörungen (lallen). Alle Bekannten sagen mir ich würde normal sprechen und ich denke Wieso strahlen die nicht dass ich offensichtlich lalle?

Diagnose zu 100% ALS (Achtung Witz: in meinem Kopf).

08.02.2022 19:21 • #3


TheViper
Zitat von Kat64:
Es beruhigt mich bissl dass man mich falsch verstehen kann. Ich hab folgende Symptomatik: Kloß im Hals beim Schlucken, kribbelnde ...

Also nur weil du diese Symptome hast, hast du trotzdem kein ALS. Du schreibst ja selber das es vor 16 Stunden noch ein Schlaganfall gewesen sein sollte. Deine psyche macht dir Probleme. Du könntest hier nicht so schreiben sonst.

08.02.2022 19:27 • x 1 #4


K
Danke lieber Viper, deine Antwort hilft schon sehr. Ich kann zwar Humor bewahren (hilft mir zu kompensieren), bin aber bei hypochondrischen Angstattacken dennoch innerlich immer zu 100% überzeugt doch krank zu sein.

Vorgestern hatte ich noch zu 100% einen Schlaganfall mit kognitiven Aussetzern...

08.02.2022 19:36 • #5


K
Okay, nach einer fast schlaflosen Nacht bin ich jetzt tatsächlich panisch überzeugt ALS zu haben.
Symptome:

schleppende Sprache (ch und sch können nicht mehr sauber ausgesprochen werden)
Zittern der Zunge in Ruhe
Zittern der Backen (habe dieses Symptom VOR dem Studium von Dr. Google bekommen und dann auch einen medizinischen Beitrag gefunden, der ganz klarstellt, dass es in Kombination mit den anderen bulbäre ALS ist)
Schluckstörungen
Zungenspitze taub halbseitig

Also 100% beginnende bulbäre ALS, die Kombination ist ausgeschlossen etwas anderes.

09.02.2022 06:23 • #6


S
Oh, das kommt mir bekannt vor. In meiner schlimmsten Phase vor ein paar Jahren, war es auch ALS, da unser Nachbar mit 42 daran erkrankte.

ABER: Sobald ich etwas anderes gefunden hatte, was mir grosse Sorgen machte, waren diese Symptome plötzlich weg. D.h. ich hatte nicht mehr das Gefühl zu lallen oder dass meine Zunge zuckt. Ich glaube, ich habe mich so auf das Sprechen konzentriert, dass ich mich verkrampft hatte.

10.02.2022 15:56 • x 1 #7


P
Zitat von Kat64:
Okay, nach einer fast schlaflosen Nacht bin ich jetzt tatsächlich panisch überzeugt ALS zu haben. Symptome: schleppende Sprache (ch und sch können ...


Das ist statistisch gesehen sehr unwahrscheinlich. Aber bevor du dich weiter reinsteigerst, würde ich das bei einem Neurologen abklären lassen.

10.02.2022 17:32 • x 1 #8





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel