Pfeil rechts
21

Sunnyjudy
Hallo, ich habe seit über 1 Jahr, seit Beginn von Corona auch solches Kribbeln, Vibrieren in den Füßen, meistens nur rechts oder auch so ein Blubbern an anderen Körperstellen. Manchmal klopft es wie ein Herzschlag konstant. Manchmal nur ab und zu alle paar Stunden. Manchmal wochenlang, dann paar Tage Pause oder länger. Verstehe das überhaupt nicht. Im Moment puckert es an der rechten Fußinnenseite richtig doll und man kann sogar bisschen den Pulsschlag sehen. Manchmal pickt es auch am Körper auf einmal attock als hätte mich was gestochen. Selbst wenn ich entspannt Zuhause bin oder entspanntes basisches Fußbad mache ist es doll zu merken. Manchmal denke ich es ist endlich weg und dann kommt es wieder. Mein unterer Rücken bebt auch manchmal richtig.
Neurologe letztes Jahr fand nichts, trotz Ergebnisse von Nervenreiztests hätten etwas besser sein können.
Hat bei irgendjemand etwas geholfen?
Diese Symptome machen Angst und sollen aufhören
Durch Physio wurde es teilweise besser, ging 1x ganz weg, 2x wurde es dadurch wieder aktiviert wo es eigentlich endlich weg war.
Bin ratlos. Man denkt Fremdkörper arbeiten in einem oder Blut staut sich, oder Handy unter der Haut was vibriert, brummt, puckert... Stromschläge - Gefühl manchmal.
Das karibische Öl Oil of ojas mache ich oft rauf, oder davana, manchmal hilft es aber ich habe das Gefühl die URSACHE LIEGT IRGENDWO ANDERS ! Aber wo?

15.05.2021 16:05 • #21


H
Vielleicht hast du Durchblutungsstörungen....
Da du geschrieben hast das das Reiz Strom der Nervenbahnen nicht okay wäre würde ich nochmal beim Neurologen nachhaken.bei mir wurde Polyneuropathie im Dezember diagnostiziert...und keiner kommt aus den Puschen...woher es wohl kommt...habe weder Diabetes noch trinke ich Alk. was die häufigsten Ursachen dafür sind...also gib nicht auf und lasse es nochmal untersuchen...LG.

16.05.2021 16:32 • x 1 #22


A


Vibrieren im Fuss

x 3


Sunnyjudy
Danke Heidi für deine Nachricht und die aufbauenden Worte
Das ungewissene unangenehme auszuhalten ist auch wirklich eine Kunst !
Als Tipp für dich oder die anderen hier...
Bio Resonanz Test ist auch gut.
Da sieht man genau wo der Körper steht, wo zuviel zuwenig ist Dann bekommt man Tipps dazu...
Ich hatte Glück und in einem Laden an der Ostsee macht das jemand für weniger Geld als bei anderen Adressen.
Interessant das du Alk. ansprichst...
Denn der Neurolge hat mich gefragt pb ich viel trinke, dh.ein Verzicht eine Zeit lang könnte auch eine Änderung zeigen bei manchen Symptomen der anderen Schreiber hier
Dir auch weiterhin viel Vertrauen und Kraft für alles.
Ich ströme mich viel. Das nennt sich Jinshinjyutsu.
Hier die Seite für nur die Finger strömen:

Das hilft auch allgemein gegen so vieles!
In Coronazeiten gold wert... hilft bei psychischen physischen Problemen
Alles Liebe, Judith

16.05.2021 17:47 • #23


WayOut
@Meteora huhu, hast du mittlerweile schon was gefunden, was dir beim zucken bzw vibrieren hilft?

26.07.2022 18:43 • #24


WayOut
@Matchpoint hi, hast du da mittlerweile eine Lösung gefunden?

26.07.2022 18:46 • #25


B
Bei mir war es gegen dem Joggen. Ganz banal… wenn ich regelmäßig joggen gehe, geht es mit dem Summen/Vibrieren los…

26.07.2022 18:49 • x 1 #26


Meteora
Bei mir auch. Die ganze Restless-Legs-Problematik ist durch intensiven Sport aufgekommen. Mittlerweile habe ich das Vibrieren im Fuß nur noch selten. Geholfen haben mir nur Antidepressiva, manchmal Magnesium, aber vor allem Geduld. Das kommt nur phasenweise.

28.07.2022 18:02 • x 1 #27


C
Hallo zusammen, ich bin auf euren Thread aufmerksam geworden da ich seit 1 1/2 Wochen auch vibrierende Füße habe....ihr beschreibt das schon ganz gut, ist wie ein Vibrationsalarm vom Handy. Fühlt sich ein bisschen an wie wenn man leichten Strom berührt und dann wieder loslässt. Im linken Fuß ist es schlimmer als im rechten aber es ist auf jeden Fall beidseitig. Ich bin morgens damit aufgestanden und dachte ich hätte mich verlegen oder sowas.
Ein Taubheitsgefühl oder normales kribbeln wenn mal etwas eingeschlafen ist, ist es aber nicht.
Bin mir nicht sicher ob es sich lohnt damit zum Arzt zu gehen, Blutwerte waren vor 2 Monaten vollkommen in Ordnung.
War vor einem Jahr wegen eines Bandscheibenvorfalls in der Lendenwirbelsäule in Behandlung, Schmerzen habe ich keine mehr aber ist es evtl. darauf zurückzuführen?
Wie ist es bei euch ausgegangen?

30.10.2022 10:56 • x 1 #28


L
Das Vibrieren kommt von der Wirbelsäule genau genommen von der Hüft oder Beckenbereich. Ich habe das gleiche und bin jahrelang damit von Arzt zu Arzt gerannt. Niemand wusste was es ist. Nur der Chiropraktiker bei dem ich war hat es festgestellt. Seit dem er da rumhantiert hat, ist es besser geworden

30.10.2022 13:51 • x 2 #29


C
@Lizy vielen dank für deine schnelle Antwort.
Ich finde es erstaunlich was der Körper so zustande bringt....
Glaube ich warte erstmal ab was so passiert, das vibrieren nervt zwar über alles Maße....besonders wenn man zur Ruhe kommen will aber Angst macht es mir tatsächlich nicht so wirklich.

30.10.2022 15:48 • x 1 #30


C
Also dieses vibrieren ist wirklich nervtötend, ich habe eh schon Probleme mit dem Schlafen und nun habe ich gefühlt auch noch 2 Handys in den Füßen eingebaut. Hat irgendwer Tipps um das Problem wenigstens abzuschwächen?
Nehme seid ner Woche Vitamin B komplex und Magnesium aber das interessiert das vibrieren überhaupt nicht....
Wenn das an der Psyche liegt ist es das nervigste was der Kopf hervorbringen kann, glaube nicht, dass ich mir das einbilde.

03.11.2022 06:45 • #31


WayOut
Also ich hab weiterhin kein Rezept dagegen. Im Gegenteil, manchmal hab ich das mittlerweile im ganzen Körper.
Aber die Vermutung aller Ärzte liegt aktuell auf tiefliegende Verspannungen.

03.11.2022 18:20 • x 1 #32


Meteora
Calcium-, Eisen- oder Kaliummangel vielleicht? Oder Restless Legs Syndrom? Lass dich darauf vielleicht mal untersuchen. Ich hatte ungefähr zwei Jahre lang Restless Legs. Hilft es dir, wenn du dich viel bewegst?

04.11.2022 20:12 • x 1 #33


C
Also Bewegung lindert die Symptome auf jeden Fall deutlich, wahrscheinlich aber nur weil ich dann abgelenkt bin und das vibrieren nicht bemerke.
Besonders schlimm ist es Morgens und dann wieder Abends.
Ich werde Nachts tatsächlich auch davon wach. Das Vibrieren ändert sich manchmal im Takt, dann ist es mal für einige Minuten ganz verschwunden um dann irgendwann wieder anzufangen.
Im linken Fuß ist es definitiv stärker als im rechten.
Fängt Restless Legs so plötzlich an?
Vielleicht gehe ich nächste Woche doch einmal zu meinem Hausarzt und horche mal nach, es könnte evtl. mit meinem Bandscheibenvorfall im Lendenwirbel Bereich zu tun haben....

05.11.2022 10:16 • #34


Meteora
Also, bei mir ging es auch sehr plötzlich los. In der Zeit habe ich viel Sport gemacht und an einem Lauf teilgenommen. In der Nacht ging es dann los mit Einschlafzuckungen, bei denen für eine Woche Magnesium geholfen hat und dann ging es nur noch mit Tabletten. Ich will dir keine Angst machen, im Gegenteil. Ich habe erlebt, dass meine Restless Legs wieder verschwunden sind, obwohl alle sagten, es sei chronisch und würde noch schlimmer werden. Vielleicht hatte ich weniger Stress, auf jeden Fall löst Stress bei mir reihenweise physische Symptome aus (z.B. Zucken der Augenlider, Missempfindungen im Gesicht, Rückenschmerzen).
Restless Legs Syndrom findet, wie der Name schon sagt, v.a. in den Beinen statt, aber ich habe auch erlebt, dass es bis in den Fuß runter zog. Ich hatte hauptsächlich Zuckungen und auch das Vibrieren oder Ameisenlaufen. Bei RLS hilft Bewegung normalerweise, bei mir hat es die Symptome aber deutlich verstärkt. Ich bin froh, dass es dir hilft. Man kann Levodopa dagegen einnehmen, das wirkt aber nur 2 Stunden. Vielleicht würde ein schlafanstoßendes Antidepressivum helfen, das allgemein die Nerven beruhigt. Da gibt es sehr viele, sprich mal mit deinem Arzt darüber.

05.11.2022 19:51 • x 1 #35


A


x 4





Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel