Pfeil rechts

Engelchen22
Tja dafür das es mir die letzte woche und auch davor eigentlich gut ging nach meiner Darmentzündung die meiner Meinung nach Magen oder Darm Krebs gewesen ist , hat mich die Angst wieder voll im Griff
Angefangen hat es in der Nacht von Montag zu Dienstag ... Wach geworden mit unwohlsein und kurz darauf übelkeit und erbrechen... Der flotte heinrich kam dann auch schnell dazu und ich war mir ganz sicher das ich mir Magen darm zugezogen habe. Soweit sogut nach einem Tag war die Sache dann gegessen allerdings kam der Hunger nicht wirklich wieder und Übelkeit plagt mich bis heute durchgehend Da auch keiner ausser mir krank war kam dann langsam die Panik wieder hoch das es wohl doch Krebs in Magen oder Darm sein wird. Ja ab und an habe ich dann mal helle Momente wo ich mir selber sage "Sei nicht blöd so jung bekommt man so eine Krebs art nicht!" Aber einmal gegoogelt und zack findet man auch junge betroffene Ich weiss ich sollte mir dafür warscheinlich selber die Hände grün und Blau hauen
Nun sitze ich hier wieder mit Angst vor Krebs und schließe innerlich schon fast ab und achte auf jedes zwicken im magen und darm

08.03.2015 13:44 • 08.03.2015 #1


7 Antworten ↓


betty2003
Ja,Dr Google ist keine gute Idee....Ich google auch immer wieder, weil ich
zurzeit Atemnot habe. ( hab die brustwirbel eingeklemmt)
Zu deinen Beschwerden: Ich bin mir sicher,dass du dir eine Grippe oder einfach
eine Magenverstimmung eingefangen hast. Oder es ist echt nervlich,weil du dich
soviel mit diesem Thema beschäftigst. Auf jedenfall ist es sicher nichts schlimmes.

Ich kann gut reden,habe selbst auch meine ängste.Aber wie gesagt, dass hört sich
nach einer Grippe an.

08.03.2015 17:57 • #2



Und wieder nimmt die Angst vor Krankheiten überhand

x 3


Zitat von Engelchen22:
Tja dafür das es mir die letzte woche und auch davor eigentlich gut ging nach meiner Darmentzündung die meiner Meinung nach Magen oder Darm Krebs gewesen ist , hat mich die Angst wieder voll im Griff
Angefangen hat es in der Nacht von Montag zu Dienstag ... Wach geworden mit unwohlsein und kurz darauf übelkeit und erbrechen... Der flotte heinrich kam dann auch schnell dazu und ich war mir ganz sicher das ich mir Magen darm zugezogen habe. Soweit sogut nach einem Tag war die Sache dann gegessen allerdings kam der Hunger nicht wirklich wieder und Übelkeit plagt mich bis heute durchgehend Da auch keiner ausser mir krank war kam dann langsam die Panik wieder hoch das es wohl doch Krebs in Magen oder Darm sein wird. Ja ab und an habe ich dann mal helle Momente wo ich mir selber sage "Sei nicht blöd so jung bekommt man so eine Krebs art nicht!" Aber einmal gegoogelt und zack findet man auch junge betroffene Ich weiss ich sollte mir dafür warscheinlich selber die Hände grün und Blau hauen
Nun sitze ich hier wieder mit Angst vor Krebs und schließe innerlich schon fast ab und achte auf jedes zwicken im magen und darm


Hallo,

Also Krebs ist das sicher keiner
Das wäre ein schleichender Beginn über Wochen und Monate und nicht über Nacht
Eine Viruserkrankung wäre möglich und in deinem Fall speziell Noroviren.
Die sind zur Zeit auch viel *unterwegs* und man kann sich relativ einfach anstecken.
Wenn das bis Dienstag/Mittwoch nicht besser wird am besten nochmal zum Arzt gehen.
Gerade bei länger anhaltendem Durchfall kann man viel Wasser und Kalium verlieren und das kann dann schon gefährlich werden wenn man da nicht entsprechend gegensteuert.

LG

08.03.2015 20:12 • #3


Engelchen22
Ne Durchfall und erbrechen ist seit dienstag abend weg das mit der übelkeit und den schmerzen im bauch hatte ich schon seit Januar .... Dann meinte ein doc das is ne darmentzündung worauf es antibiotikum gab ... dann wars paar wochen gut mit der übelkeit bzw nur noch selten und nu nach der nacht is alles wieder voll da :/

08.03.2015 20:33 • #4


Icefalki
Engelchen, vielleicht ist es eine Gastritis. Lass das einfach abklären. Die Ärzte machen es sich manchmal einfach..an Krebs denke ich garantiert nicht.

08.03.2015 20:51 • #5


@Engelchen,

was es ist kann hir keiner von uns sagen, und Vermutungen bringen dich auch nicht weiter.
Du kannst es nur durch deinen Doc, abklären lassen. Denn er weiß was zu tun ist, das sage ich dir aus eigener Erfahrung. Krebs ist es nicht bei dir nicht.

08.03.2015 21:10 • #6


Engelchen22
Danke euch für die Antworten
Ja warscheinlich habt ihr recht das es kein Krebs ist. Aber das will irgendwie nicht in meinen Kopf rein (Der Gedanke an Krebs ist für Hypochonder einfach zu verlockend)

08.03.2015 21:14 • #7


das Problem haben wir fast alle hir, die darunter leiden.
Heute ist es der Krebs morgen wieder ein anderer, so ist es bei einen Hypochonder nun mahl.

08.03.2015 21:23 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel