» »

201806.03




264
16
14
«  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  »
Sie liegt schon und schläft neben mir :) und Entschuldigung an alle , für das unbelehrbare und für die Rechtschreibung.
Ich weis auch nicht was damit ist seid einem Jahr , ich habe vor einem Jahr mit WhatsApp angefangen mit Abkürzungen und jetzt vergesse ich immer die Bindewörter und mache so Fehler obwohl ich so gut war in deutsch .
Jemand eine Idee wie man das lernen und üben oder Kurs oder sowas ? Ist mir peinlich noch was was ich mal wieder nicht kann :(

Auf das Thema antworten


  06.03.2018 23:30  
Es ist ganz normal, dass du dir Sorgen machst. Wichtig ist nur echt sich da nicht rein zu steigern. Deine Tochter ist so jung, da werden Kinder krank. Und das gern auch kurz hintereinander. Als meine Tochter in den Kindergarten kam, war sie sage und schreibe 6 Wochen am Stück krank. Ich hatte mega Angst, die Kinderärztin sagte alles sei im Rahmen. Sie war Woche krank, 3 Tage gesund, dann wieder krank. So ging das wochenlang. Ein Virus nach dem anderen. Dann noch scharlach obendrauf. ..Immunsystem geschwächt und Virus hinterher. Sie ist von einem Infekt in den anderen gehüpft.

Und wenn du Sorge hast dann geh zu eurem Kinderarzt. Aber der wird auch nicht viel machen. Manche Infektionen müssen die Kids aussitzen. 38,8 ist keine Temperatur für den Notdienst.

Danke2xDanke




264
16
14
  06.03.2018 23:37  
Eigentlich bin ich da ganz locker außer heute kam mir komisch vor .
Bei ihr probiere ich alles also ich lasse sie machen und essen was sie will natürlich mit regeln sie wächst nicht ohne auf
Und ganz wichtig liebe und selbst liebe und Lob





264
16
14
  07.03.2018 01:25  
Geschlafen davor Tablette (22.20) genommen ,aufgewacht (unruhig ) und habe mich dann auf gesetzt hektisch .. handinnenflächen Jucken .. wieder mal .. allergischer Schock .. Panik ..

WAS PASSIERT BEIM ANAPHYLAKTISCHEN SCHOCK?
Der anaphylaktische Schock basiert auf ähnlichen Grundsätzen wie die Entstehung einer Allergie. Verantwortlich für die Allergie ist das Immunglobulin E, ein Antikörper, der an eine Mastzelle gebunden ist. In dieser Kombination erkennt das Immunglobulin E den Eindringling, während die Mastzelle ihn sofort vernichten und weitere Mediatorsubstanzen absondern kann, beispielsweise Histamin. Der anaphylaktische Schock tritt ein, wenn diese Mediatorsubstanzen in großen Mengen freigesetzt werden. Der Schock tritt üblicherweise nicht sofort bei Kontakt mit dem Allergen auf, sondern 6 bis 12 Stunden danach. Die Wände der Blutgefäße sind beim anaphylaktischen Schock durchlässiger und die Gefäße werden geweitet, während die Atemwege verengt werden.


Das aus der Seite :(

Allergie Tablette darf ich noch nicht nehmen weil es sein kann das ne qt Verlängerung gibt .. die soll nicht toll sein .. Panik pur

6-12 Stunden .(

7 von 20 Tabletten .. mein Mann hat das gleiche also Diagnose und nur 12 Tabletten verträgt die super .. ich es juckt so :(



49
1
RLP
29
  07.03.2018 08:09  
Emise, der steife Nacken kommt vom Scharlach, weil durch die Halsentzündung die Lymphknoten geschwollen sind. Das hatte meine Tochter damals auch ganz schlimm. Sie war zu der Zeit vier Jahre al und wir sind auch ins Krankenhaus gefahren, denn hier mitten im Wald sammelt man sich auch schonmal eine Zecke ein. Aber war alles ganz harmlos und der normale Krankheitsverlauf bei Scharlach. Du brauchst dir keine Sorgen zu machen.



2924
90
406
  07.03.2018 09:29  
Du sollst aufhören, dir irgendwelche Halb-Infos zusammenzugoogeln!
Du hast schon sieben Tabletten genommen! Wie kommst du drauf, dass Du von der achten dann plötzlich einen Schock bekommst?

Außerdem hatte ich dir ja auf nachfrage auch schon privat geschrieben, wie das dann aussähe! Und zwar nicht so, dass diene Handflächen ein bisschen jucken!

Danke1xDanke


4176
39
3235
  07.03.2018 10:33  
Ja das ist das Problem beim Halbwissen.
Die erste Seite schon wenn man googelt besagt das der SChock zweitverzögert kommt und dass man auch einen SChock auf Pollen haben kann. Genau das Zitat von Emise steht hier.

#Was faktisch einfach verkehrt ist.
Man sollte nicht jeder Seite im Internet vertrauen und schon gar nicht, wenn man eh übersteigerte Ängste hat - überhaupt so viel googeln.
Googeln ist schecht für die Gesundheit!

Ein Schock ist ein Schock.
und der kommt plötzlich.
Wenn ein Erdnussallergiker etwas davon zu sich nimmt, reagiert der sofort und unmittelbar. Und ja, das ist dann gefährlich.
Bei einer Insektenstichallergie KANN die Reaktion auch verzögert entstehen. Ist aber auch eher selten.

Bei Stress und Panik juckt es einen auch gerne mal und von manchen Antibiotika, ja da reagiert die haut auch schonmal mit. Aber das heißt noch ganz ganz lange nicht, dass man einen Schock bekommt.

Ich kenne diese ANgst. Auch ich habe viel viel ANgst vor einem Schock aber manches muss maneinfach realistisch sehen.
Leider kannst du das nicht.



2924
90
406
  07.03.2018 11:17  
Eben. Und bei einem Schock hat man direkt grauenvolle Nesselsucht, alles schwillt an und man verträgt nicht an einem Tag etwas und am nächsten kriegt man davon einen Schock.



4176
39
3235
  07.03.2018 12:00  
Naja kommt auch drauf an wie stark der SChock ist. Das hatja mehrere Stufen. Ich hatte vielleicht einmal einen all. Schock beim Haarefärben. Aber vielleicht auch nur eine Panikattacke. Das weiß heute niemand mehr. Aber Haare färben tu ich nicht mehr. Auf Anraten meines Allergologen.
Ich hatte damals nur kaltschweißigkeit, Herzklopfen, zittern. Ich hab dann ausgewaschen und versucht mich zu beruhigen. Damals hatte ichnicht so recht auf dem Schirm, was da passiert und Heute kann ich es nciht mehr ausenander halten.
Ich verstehe es also voll. Die Angst, dieses nicht auseinander halten können woher welche Symptome eigetnlich kommen.
Aber klar ist, selbst wenn man etwas nicht so gut verträgt, kippt mannoch lange nicht einfach tot um.

Ich verstehe es total, dass man das nicht auseinander halten kann. Wie auch. Auch ich frage mich dauernd wie man Panik von einem Schock unterscheiden können sollte. Aber ich glaube fest daran, dass man das dann intuitiv merkt und dass die Symptome dann unmissverständlich sind.





264
16
14
  07.03.2018 16:18  
War beim Arzt .. mit ihr und mir .. sie hat noch ne Erkältung dazu bekommen .. und noch eine Woche Antibiotika..
Ich war beim Arzt wegen dem Jucken und rot .. ich soll Antibiotikum lassen und keins mehr nehmen .. erstmal geheult das ich eins möchte ..weil ich kein Bock auf Komplikationen habe oder das es wiederkommt .. nein soll was pflanzliches nehmen gegen starke Nasennebenhöhlen Entzündung und Stirnhöhlen Entzündung .. Bronchitis ist eine Seite noch bisschen Rau also beim Abhören


« Angst vor Gebärmutterhalskrebs Suche jemand zum reden Schweiz Zürich » 

Auf das Thema antworten  96 Beiträge  Zurück  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Nächste

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Angst vor Krankheiten


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Angst vor Scharlach

» Angst vor Krankheiten

5

229

19.04.2016

Antibiotika

» Angst vor Krankheiten

92

6036

04.11.2011

antibiotika

» Angst vor Krankheiten

40

3666

15.11.2011

Citalopram und Antibiotika

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

8

4869

07.12.2013

Sodbrennen/Antibiotika

» Reizmagen, Reizdarm & Reizblase Forum

10

4215

31.03.2003





Angst & Panikattacken Forum