Pfeil rechts

Guten Abend,

irgendwie hat mich meine Angst seit längerem wieder richtig gefangen.
Seit fast drei Monaten geht es dahin und wird eher immer blöder.
Angefangen hat es mit Sensibilitätsstörungen in Händen und Beinen,
Unruhe, Konzentrationsschwierigkeiten, Zittern.

Nun ist es so, dass ich zusätzlich noch voll den Druck an der Stirn habe.
Genau über den Augen aber auch darunter bis zu den Wangen.
Als würde es spannen. Richtig Erkältet wo etwas runter kommt bin ich nicht.
Da kommen dann gleich Ängste vor Krankheiten. MIr kommt auch vor ich
bin nicht so klar vom Kopf hier wie sonst. Als hätte man eine Latte an der Stirn fixiert.
Leider ziehe ich mich durch die Sympthome immer mehr zurück.
Habe Angst unter die Leute zu gehen - kam aber schlagartig.
Morgen habe ich eine MRT Untersuchung wegen den Sensibilitätsstörungen
und habe jetzt schon bammel nicht ruhig liegen zu können weil ja ich immer irgendwas merke.
War heute noch beim Hausarzt. Wegen meinem nichtschlafen bekomme ich Trittico ein 1/3
und ab Morgen noch Escitalopram 5 mg. Ich habe Angst nichts mehr genießen zu können,
die Kontrolle zu verlieren. Nur noch in Angst zu leben und immer den Tod zu fürchten.
Auch mein Kreislauf ist zur Zeit nie so toll und der Schwindel dazu.
Denk mir oft kann es schon nur die Psyche sein.
Jahrelange Verhaltenstherapie umsonst? Hilft da vl Hypniose?

lg Tom

06.12.2017 22:00 • 07.12.2017 #1


13 Antworten ↓


Hallo Tom,

ich leide auch unter Sensibilitätssstörungen und kann deine Sorge durchaus verstehen. Ich denke, dass du morgen beruhigt sein wirst, wenn du im MRT warst.
Versuche dir keine Gedanken bzgl. deiner Unruhe zu machen - solltest du dich bewegen, werden sie dir bestimmt entsprechende Maßnahmen anbieten.
Ob Hypnose eine Möglichkeit für dich ist, wirst du herausfinden müssen - mir hat es nicht geholfen.

Liebe Grüße und alles Gute für morgen!

06.12.2017 22:03 • #2



Ständiger Kreislauf - Druck an Stirn, Sensibilitätsst

x 3


Zitat von Hoffnungsschimmer:
Hallo Tom,

ich leide auch unter Sensibilitätssstörungen und kann deine Sorge durchaus verstehen. Ich denke, dass du morgen beruhigt sein wirst, wenn du im MRT warst.
Versuche dir keine Gedanken bzgl. deiner Unruhe zu machen - solltest du dich bewegen, werden sie dir bestimmt entsprechende Maßnahmen anbieten.
Ob Hypnose eine Möglichkeit für dich ist, wirst du herausfinden müssen - mir hat es nicht geholfen.

Liebe Grüße und alles Gute für morgen!


DANKE dir .
Naja bin nie so überzeugt von den Medikamenten, denn die Grundprobleme lösen Sie ja nicht.
Was mich einfach gerade stört ist diese Angst dass es wer merkt, dass es mir nicht gut geht, dann immer
die Angst zu sterben und Leute zu verlieren.
DANKE für deinen Erfahrungsbericht.
Wielange hast du dass schon und was machst du dagegen?

06.12.2017 22:12 • #3


Dass es dir nicht gut geht wissen sie eh, sonst wärst du nicht dort den Gedanken kannst du also beiseite schieben.

Bei mir sind die Missempfindungen vorwiegend im Gesicht. Mein Hausarzt vermutet es ist stressbedingt. Ich habe in 2 Wochen einen Termin beim Neurologen.
Bei dir treten die Sensibilitätssstörungen in den Händen und den Füßen auf?

06.12.2017 22:27 • #4


Bei mir sind es Hände, Beine und die Lippe.
Kommt dir oft vor als wär die Lippe taub oder das Gefühl in Händen und Beinen so komisch
verändert. Wie leicht. Aber auch zittrig zum Teil.
Hatte aber auch schon im Gesicht bzw. Kopf gefühl als würden Käfer krabbln.

Bin gespannt was der Neurologe bei dir sagt.
Hast du eine Einschränkung dadurch?

06.12.2017 22:34 • #5


Ja genau, bei mir ist es auch die Lippe. Also die linke Oberlippe und der Bereich drum herum. Das komische ist, dass es sich wie taub anfühlt aber wenn ich es anfasse, spüre ich das und ich kann es auch bewegen. Zusätzlich habe ich ab und zu das Gefühl, mir gehört der linke Arm nicht richtig, bzw als wäre der Trizeps weg.
Ist das bei dir ähnlich?
Ich habe nur Einschränkungen durch die Angst, die dadurch ausgelöst wird.

06.12.2017 22:38 • #6


Nur durch die Angst - dass reicht eh schon .
Bei mir sind es meist mehrer Sympthome - entweder Senisbilitätsstörungen, Probleme mitn Bauch, dann wieder beim Kopf, dann VErspannt oder spühre niedrigen Blutdruck und linkn Arm. Meist ein Kreislauf - kaum ist eines erledigt kommt das nächste damit es ja nicht fad wird.
Bei mir ist es eher die gesamte Lippe.

Was genau geht dir durch den Kopf wenn du dass hast?

06.12.2017 23:05 • #7


Ist denn bei dir der komplette Mund betroffen oder nur Ober - oder Unterlippe?
Bist du denn zwischendurch auch symptomfrei?

Ich versuche mich dann abzulenken und much nicht zu stark von meinen Gedanken beeinflussen zu lassen.

07.12.2017 07:36 • #8


Mir komt vor es sind beide Lippen. Wobei ich dass auch nicht ständig habe.
Meine Sympthome wechseln immer schön. Aber irgendwas spühr ich immer fast mhm.
Zwischenzeitlich wars mal besser aber heuer wieder extrem.

Glaub mein Kopf is zu stark. Der denkt zu viel.

07.12.2017 16:29 • #9


Was ist denn bei deinem MRT herausgekommen?

07.12.2017 18:13 • #10


Nu nix. Hab zwar CD bekommen aber Befund kommt sicher erst Dienstag.
Mich nervt zur Zeit eigentlich am meistn der Kopf. Des Gefühl...als sieht ma ned so gut....Kopfweh...Druck...und Benommen deppert.
Wie gehts dir?

07.12.2017 18:53 • #11


Das ist immer blöd, wenn man ohne Gespräch wieder weggeschickt wird und auf den Termin beim überweisenden Arzt warten muss.

Das mit dem nicht richtig sehen können habe ich auch. Beschreib mal bitte, wie es bei dir ist.

07.12.2017 19:00 • #12


Mir kommt vor als sehe ich schon alles nur nicht so hell alles dunkler oft mit so ner leichtn Eintrübung links. Weiters kommt mir vor als wär ich ferngesteuert. Es wirkt alles so komisch fast unreal.

07.12.2017 19:06 • #13


Ich kenne das ganz genauso! Seit Jahren habe ich das immer wieder. Das letzte Mal war ich vor 2 Jahren im MRT und es wurde nichts gefunden.

07.12.2017 19:20 • #14



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel