Pfeil rechts
1

Hallo zusammen!

Leider gehen mir im Moment echt die Ideen aus. Ich habe seitdem mir am Wochenende was Leichtes auf den Kopf gefallen ist, ständig Kopfschmerzen. Mal mehr, mal weniger, mal an einer bestimmten Stelle, mal wieder über den kompletten Kopf verteilt. Ich war am Dienstag beim Arzt, der sagte es ist nichts, und hat mich wegen einer Angststörung zum Neurologen überwiesen. Dort habe ich am Dienstag einen Termin.

Jedenfalls war mir jetzt gestern auch ständig schwindlig und irgendwie komisch in meiner Wahrnehmung und zudem heiß und kalt. Ich habe heute und auch gestern schon jeweils eine ACC genommen, jedoch gehen die Kopfschmerzen nicht wirklich weg. Heute sitzt der Kopfschmerz sehr mittig und ich habe auch Druck im Kopf. Was soll ich tun? Bekomme ich einfach eine Erkältung oder drehe ich psychisch jetzt vollkommen durch? Soll ich jetzt zum 100. Mal zum Arzt gehen, der sagt, dass mir nichts fehlt?

Ich habe einfach so Angst, dass es tatsächlich was Ernstes ist und ich einfach nicht mehr bis Dienstag warten kann. Gleichzeitig möchte ich einfach aufhören an diese ganze Panikattacken-Sache zu denken, die mich seit ca. Mai 2015 in Atem hält. Jedesmal, wenn ich denke, es ist besser, dann kommt ein noch viel schlimmerer Rückfall und mein Freund und meine Familie können es alle auch schon nicht mehr hören. Ach ja: ich bin erst 21 Jahre alt und hatte davor noch nie Probleme mit Angst und sie kam auch aus heiterem Himmel.

Habt ihr ähnliche Erfahrungen oder könnt mir einen Rat geben?

Vielen, vielen Dank schon mal.

LoveBird

15.10.2015 13:45 • 16.10.2015 #1


10 Antworten ↓


Hallo!
Vielleicht hast du ne leichte Gehirnerschütterung. Das geht recht bald vorüber. Hatte ich auch schon 2 male. Da mir auch andauernd was auf die Birne fällt, habe ich mir schon überlegt, mir einen Helm auf zu setzen. Das war mir dann aber doch zu dumm.

15.10.2015 13:50 • #2



Ständige Kopfschmerzen - Angst zu sterben

x 3


Dragonlady_s
MathiasT damit machst du ihr jetzt bestimmt noch mehr Angst

Love, was ist dir denn auf dem Kopf gefallen und aus welcher Höhe?

15.10.2015 13:53 • #3


Das ist nicht meine Absicht. Eine Gehirnerschütterung ist nicht sonderlich tragisch.

15.10.2015 13:55 • #4


Dragonlady_s
Ja Mathias ich weiß, aber man weiß doch nie was man bei anderen damit auslöst.

15.10.2015 14:00 • x 1 #5


Ich weiß es klingt blöd: Wir haben zuhause unseren großen Apfelbaum geerntet und von ziemlich weit oben, ist mir ein Apfel direkt auf den Kopf gefallen.
Das war dann der Auslöser für die Panikattacke am Wochenende und für meine aktuelle Angst. Obwohl die Ärztin am Dienstag ja gemeint hat, es ist nichts.. aber wieso hab ich dann Kopfschmerzen?

PS: Danke für eure Antworten!

15.10.2015 14:11 • #6


Dragonlady_s
Zitat von LoveBird:
Ich weiß es klingt blöd: Wir haben zuhause unseren großen Apfelbaum geerntet und von ziemlich weit oben, ist mir ein Apfel direkt auf den Kopf gefallen.
Das war dann der Auslöser für die Panikattacke am Wochenende und für meine aktuelle Angst. Obwohl die Ärztin am Dienstag ja gemeint hat, es ist nichts.. aber wieso hab ich dann Kopfschmerzen?

PS: Danke für eure Antworten!



Sorry, ich musste ein wenig schmunzeln.

Kopfschmerzen kann man schon mal haben. Es kann auch mit deiner Angst und Verspannungen zu tun haben.
Ich habe sehr oft Kopfschmerzen.

Meiner Mutter zum Beispiel ist mal ein Balken auf den Kopf gefallen, und nichts schlimmes ist passiert.

Vielleicht nimmst du anstatt des acc mal was anderes. Lässt dich mal massieren usw.

Ich gehe stark davon aus, dass eine Ärztin Recht hat.

15.10.2015 14:15 • #7


Zitat von Dragonlady_s:
Sorry, ich musste ein wenig schmunzeln.


Ich auch!
Tschuldigung, lovebird.

15.10.2015 14:35 • #8


Das Schlimme ist ja, dass ich weiß, ihr habt alle recht. Und in einem Moment denke ich genauso und im nächsten drehe ich durch.

Wie schafft ihr es eure Attacken/Angst zu überwinden?

15.10.2015 14:54 • #9


Dragonlady_s
Zitat von LoveBird:
Das Schlimme ist ja, dass ich weiß, ihr habt alle recht. Und in einem Moment denke ich genauso und im nächsten drehe ich durch.

Wie schafft ihr es eure Attacken/Angst zu überwinden?


Ich persönlich habe aufgehört mich ständig derart in etwas reinzusteigern. Aufgehört auf jedes ziepen zu achten. Attacken über mich ergehen lassen. es wird von mal zu mal besser.

15.10.2015 17:07 • #10


Hallo,
Erstmal : du hast nichts schlimmes ! Ich tippe ebenfalls auf eine ganz ganz leichte Gehirnerschütterung in Kombi mit verspannungs- kopfschmerz wegen deiner angst.

Acc lass mal weg, hilft bei kopfschmerzen eher wenig, eher paracetamol oder Ibuprofen .

Ich persönlich stecke auch grad wieder in meinen ängsten. Am ehesten hilft mir Ablenkung . ZB Treffen mit Freunden. Während wir uns unterhalten grübele ich zwar sozusagen parallel weiter. Aber trotzdem hilft es noch am ehesten.
Und meine zweite Soforthilfe ist sport, da muss ich mich wenn ich grad in der angst stecke wirklich extrem zwingen ins fitnesscenter zu gehen. Das ist manchmal echt nicht einfach. Aber es hilft mir wirklich IMMER. Während dessen grübele ich kaum und nachher hält die Wirkung meist den ganzen Abend und den nächsten Tag an.
Und dann mach ich halt wieder was sportliches. So hab ich schon manche wirklich angstvolle Tage hä.bwegs überstanden.
Alles Liebe !

16.10.2015 08:24 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel