Pfeil rechts
4

kopfloseshuhn
Liebe leute.
Ich habe heute ein altes Buch rausgekramt und wieder gelesen und ich kann es wirklich nur jedem empfehlen der Angst hat.
Dir zum Beispiel auch @yellow_belly oder auch dir, @emise
aber ihr seid mir nur spontan dazu eingefallen

lest mal Paul Coelho Veronika beschließt zu sterben

EIne wunderschöne Ode an das Leben. Und wie man seine Gedanken beiinflussen kann. Und wie man auch über das Leben denken kann.

Mir hats heute mal wieder wunderbar geholfen und ich fühl mich grad richtig gut..

24.03.2017 18:58 • 30.03.2017 x 1 #1


13 Antworten ↓


yellow_belly
Danke Du kopfloseshuhn,
hab mir mal die Zusammenfassung gelesen, es mir schon mal runtergeladen, aber lesen werde ich es wohl doch erst später.
Ich habe keine Angst vor dem Selbstmord, sondern davor, dass ich ihn überlebe.

24.03.2017 20:22 • #2



Bitte Lesen! Gutes Buch

x 3


kopfloseshuhn
Lass dich überraschen...es geht natürlich ums überleben und den neuen Wunsch zu leben. Ohne angst vor..... allem. Es geht um Freiheit

24.03.2017 20:24 • #3


yellow_belly
Was fällt mir dazu ein?

Hallo Schicksal,
vielen Dank für die Erfahrungen in der letzten Zeit.
Nimm jetzt Bitte den Rest und schenk es jemand anderen .... ich hab genug!

24.03.2017 20:37 • #4


yellow_belly
@kopfloseshuhn
na toll! Ich habe abgefangen und bin jetzt auf Seite 61, aber hättest du nicht dazu schreiben sollen, dass das keine Einschlaflektüre ist .
Wie bekomme ich jetzt meinen Kopf frei? Hoffentlich wird es wirklich besser. Erwähnte ich schon, das ich am Montag ein Vorgespräch in einer Psychosomatischen Klinik habe? Ich hoffe so sehr, dass der Bogen noch kommt. Im Moment ist es eher das Gegenteil.
I have guns in my haed ....

24.03.2017 22:23 • x 1 #5


kopfloseshuhn
Ohjeh tut mir leid. Es ist keine gute Nacht Geschichte! Zu spät du kopfloseshuhn....zu spät
Ja da hat man ordentlich was zum denken...
Find ich gut, dein vorhespräch. Psychosomatik ist auf jeden Fall schon mal die richtige richtung.
Ich werd am montag an dich denken und dir alle daumen drücken.
Was meinst du mit dem bogen?
Konntest du dann noch schlafen?
Liebste grüße

25.03.2017 07:28 • #6


yellow_belly
@kopfloseshuhn
Die Nacht war Dank Mirtazapin und einer Flasche Wein, dann doch noch ganz Okay. Ich bin nur jetzt schon gerade wieder ganz hippelig und dabei hab ich noch nicht mal einen Kaffee getrunken. Alleine die Vorstellung, irgendwo (jetzt die Übertreibung: im Ausland, wo dich keine versteht) ohnmächtig zu werden und dann im Krankenhaus ans Bett gefesselt aufzuwachen und keiner macht dich los. Der blanke Horror!
Ich meinte , dass das Buch - die Geschichte - noch den Bogen bekommt und besser wird.
Jetzt gibts Frühstück und dann lese ich weiter

25.03.2017 08:58 • #7


kopfloseshuhn
Jaja die Vorstellung. Also die Gefahr besteht echt nicht. Du darfst die Vorstellung echt ziehen lassen.
Du weißt doch, dass deine Phantasie es ist, die dich immer weiter in die Angst treibt?

Deine Phantasie könnte dich auch in schöne Gefilde bringen.

Und mein leben bringt mich heute in den Zoo. SChönes Wetter, los gehts.
Tschakka!

25.03.2017 09:06 • #8


yellow_belly
Dann einen schönen Zoobesuch und allen, aber besonders dir, einen schönen Sonnabend.

25.03.2017 09:08 • x 1 #9


kopfloseshuhn
Dir auch yellow!

25.03.2017 09:21 • #10


yellow_belly
Fertig und das kann man gern wörtlich nehmen, ich bin wirklich fertig, fix und ... Soll ich das noch kommentieren? Ich weiß es noch nicht, vielleicht lösche ich den Betrag aber noch vor dem Absenden.
Ich bin froh Heute, oder während des Lesens alleine gewesen zu sein. Ich finde mich in vielen der Charakteren wieder und bin einfach nur überwältigt von meinen Gefühlen und diese fanden ihren Weg über die Augen und in Form einiger aufkommenden PA (konnte ich aber aber erfolgreich abwenden). Ich fühle mich wie ein gaaaaaanz kleines Menschlein, von Mann ganz zu schweigen. So eine Achterbahnfahrt meiner Gefühle habe ich lange nicht mehr erlebt. Alles was bleibt ist doch die Hoffnung, das es irgendwann doch noch gut ausgehen könnte.
Leute lest dieses Buch nur, wenn ihr gerade stark seid, ist jedenfalls meine Meinung. Aber alles in allen ein wirklich gutes Buch mit so vieeeeeeel Gefühl

Ich bin fertig und muß jetzt sehen, wie ich meinen Kopf frei bekomme ...

25.03.2017 12:57 • #11


kopfloseshuhn
Hi yellow.
Ich hoffe, du hast den Kopf noch freibekommen!

Ich finde das Buch selbst gar nicht sooo hart.
denn es schreit nach positiven. Vielleicht kommt das aber erst beim zweiten Mal so richitg durch - wenn man das Ende kennt

Ich finde, es macht stark. Es schreit nach seid verrückt. seid anders. Und es ist mehr als nur in Ordnung. Passt euch nicht nur an. Denn damit geht ihr kaputt

und ich finde das eine wundervolle Botschaft.

25.03.2017 17:00 • #12


yellow_belly
@kopfloseshuhn und @all_die_anderen
mir das Heute beim Autofahren wieder durch den Kopf gegangen - klar ich hab sie auch nicht alle, mit 180 km/h über die Autobahn und an so was denken. Ich nenn das mal Routine. Bin ich der Einzige der das Buch gelesen hat? Was sagen denn die anderen - wenn es welche gibt - dazu, würde mich mal interessieren.
Ich wär dann soweit, wenn es helfen würde. Also für Insolin- oder Elektroschock, du weißt schon. Ich würde es ertragen, wenn es nur wirken würde. Ich will einfach nur raus aus diesem Kreis.

Ich have spirits in my haed

30.03.2017 20:03 • #13


kopfloseshuhn
Ähm yellow... du weißt schon, dass das dort als barbarische, wenig heilsame Dinge beschrieben werden?

Es geht doch eher darum, wie man sein Leben wiederfindet.
Du kommst aus dem Kreis raus, keine Sorge. Du bist doch schon auf dem besten Weg dahin!

drücker mal virtuell.

30.03.2017 20:05 • x 1 #14



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann