Pfeil rechts
15

Ich möchte mal etwas los werden, da ich mich nur noch verrückt mache...
Angefangen hat alles vor circa 3 Wochen mit Halsschmerzen im rachenbereich und kehlkopfhöhe, zu dem war/ist meine Nase morgens immer dicht, nach der Nutzung von Nasenspray ist diese den gesamten Tag wieder frei. Die Halsschmerzen sind wieder weg. Jetzt habe ich seit 8-9 Tagen Schmerzen im nasennebenhöhlenbereich. Vor allem Stirnschmerzen und zum Abend hin meistens einen Druck bei der augenbraue. Meine Augen Schmerzen auch teilweise, als wären mir Adern im Auge geplatzt, ist aber nicht so. Wenn ich mich nach vorne beuge, steigt der Druck im Kopf meistens. Mein Hausarzt meint, es sei eine nasennebenhöhlenentzündung und mein Zahnarzt auch. (Manche Zähne tun weh, 3 Stück müssen auch gemacht werden.) Nehme jetzt seit 4-5 Tagen ein Antibiotika (clindamycinhydrochlorid), seitdem habe ich Durchfall. Diese Kopfschmerzen z.T. auch stechend und Augen Schmerzen mit diesem Druck an der augenbraue, machen mich wirklich verrückt. Ich habe so Angst davor, einen Hirntumor zu haben,dass ich auch nicht mehr schlafen kann. Gerade merke ich auch wieder einen Schmerz rechts Links an meiner Nase.
Was ich noch dazu sagen sollte ist, dass meine körperhaltung ziemlich schlecht ist, habe jetzt vor 3 Wochen mit dem Rauchen aufgehört und vor 2 Wochen mit Canna. abgeschlossen. Es macht mich alles so wahnsinnig

08.01.2019 18:57 • 11.01.2019 x 1 #1


19 Antworten ↓


Hallo!
Deine Symptome passen doch 100%ig auf eine nebenhöhlenentzündung. Mir tun bei einer NHE auch die Zähne weh, kann dann kaum kauen.
Ich kann dir empfehlen zu inhalieren. Mir hilft am besten gelomyrthol, aber nicht schlucken, sondern die Kapseln aufstechen und mit dem Öl, das drinnen Ist, inhalieren.
Außerdem viiiel trinken, das verflüssigt den schleim und erleichtert das ablaufen.
Liebe grüße und gute Besserung

08.01.2019 20:14 • x 1 #2



Schmerzen in den Nasennebenhöhlen - Hirntumor Symptom?

x 3


Sipka
Ich denke dass die Probleme sind keine Symptome von Hirntumor sondern wirklich Nasennebenhöhlenentzündung.
Mir helfen Antibiotika bei NN Entz. meist nicht, gar nicht schnell.
Viel, viel trinken und vielleicht kannst du Sinupret probieren ( bei mir hilft es sehr gut ).

08.01.2019 20:17 • x 1 #3


Buddy_1207
Zitat von cobaiin67:
Mein Hausarzt meint, es sei eine nasennebenhöhlenentzündung


Womit dein Arzt 100% recht hat. Du solltest das behandeln lassen weil es sonst 1. sehr schmerzhaft und 2. chronisch werden kann.

08.01.2019 20:54 • x 1 #4


NIEaufgeben
Also nach Symptomen die für eine Hirntumor sprechen hören die sich nicht an .....ich hatte das selbe wie du diesen Sommer und währe an den schmerzen fast durchgedreht..lass es behandeln und in ein paar Tagen ist der Spuk vorbei....alles gute

09.01.2019 09:37 • x 1 #5


Das sind typiache Symptome einer Nasennebenhöhlenentzündung. Aber ganz sicher kein Tumor.

09.01.2019 11:59 • x 1 #6


NIEaufgeben
Und,ist bei dir wieder alles in Ordnung?liebe Grüsse

11.01.2019 11:47 • x 1 #7


Buddy_1207
Zitat von Ewigeangst:
Und,ist bei dir wieder alles in Ordnung?liebe Grüsse


Ja, es wird von Tag zu Tag besser, danke der Nachfrage
Letzte Nacht konnte ich das erste Mal ohne Mirta durchschlafen.

Was machen deine Magenschmerzen?

11.01.2019 12:29 • x 1 #8


NIEaufgeben
Meine Magenschmerzen sind immer schön present..aber im Moment habe ich mehr mit meiner Migräne zu kämpfen so ein doller Schmerz...Gott sei Dank habe ich es nicht mehr ganz so oft wie früher

11.01.2019 12:35 • #9


Buddy_1207
Zitat von Ewigeangst:
Meine Magenschmerzen sind immer schön present..aber im Moment habe ich mehr mit meiner Migräne zu kämpfen so ein doller Schmerz...Gott sei Dank habe ich es nicht mehr ganz so oft wie früher


Oh je, gute Besserung

11.01.2019 12:46 • x 1 #10


Snowlight
100 % kein Hirntumor Gott sei dank .

Meine Mutter hatte ihn . Ich weiß welche Symptome da waren !


Alles gute dir

11.01.2019 19:05 • x 2 #11


NIEaufgeben
Zitat von Snowlight:
100 % kein Hirntumor Gott sei dank .

Meine Mutter hatte ihn . Ich weiß welche Symptome da waren !


Alles gute dir

Ich hoffe deiner Mama geht es jetzt wieder gut....alles gute

11.01.2019 19:07 • #12


Clinda ist ein sehr starkes Antibiotikum. Ich empfehle dir sehr im Anschluss eine Kur mit Omniflora zu machen! Das wird deinem Magen/Darm sehr sehr gut tun und auch dem Immunsystem.

11.01.2019 19:10 • #13


Snowlight
Hallo Eweigangst,


Sie hat es geschafft jetzt ist sie im Himmel.

11.01.2019 19:11 • x 1 #14


NIEaufgeben
Zitat von Snowlight:
Hallo Eweigangst,


Sie hat es geschafft jetzt ist sie im Himmel.

Das tut mir sehr leid....

11.01.2019 19:16 • #15


Snowlight
Es war ein langer Kampf...es war so schwer ... zumal wir kein Krebs in meiner Familie haben ..ein riesen Clan sind wir ... aber jetzt ist sie im Himmel ich tröste mich damit ... danke !

11.01.2019 19:19 • x 1 #16


Buddy_1207
Zitat von Snowlight:
Sie hat es geschafft jetzt ist sie im Himmel


Das tut mir sehr, sehr leid. Fühl dich mal umarmt.

11.01.2019 19:20 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Snowlight
Hallo Buddy


Dankeschön ...danke für eure Worte!

11.01.2019 19:23 • #18


Zitat von Snowlight:
Hallo Buddy


Dankeschön ...danke für eure Worte!

Gerne!

11.01.2019 19:24 • x 1 #19


Oh man.. das tut mir sehr leid. Ich hoffe du kannst nach vorne blicken. Alles gute euch allen!

11.01.2019 19:39 • x 1 #20



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel