Pfeil rechts

Hallo zusammen,

ich brauche gerade mal eure Hilfe.

Ich bin momentan erkältet und hatte vor einigen Tagen, nach 2 Jahren, mal wieder eine Augenmigräne dh eine reine Aura ohne anschließende Kopfschmerzen.

Seitdem sind meine Sehstörungen die ich generell habe wieder schlimmer geworden ( sie waren fast weg) und gerade eben hatte ich das Gefühl mein Gesicht wird taub und dadurch habe ich sofort eine Panikattacke bekommen.

Was ist bloß los?Meint ihr es steckt etwas schlimmes dahinter, weil die Sehstörungen auch wieder seit der Aura präsenter sind?

Bin gerade alleine und habe Angst

Liebe Grüße

05.11.2016 19:12 • 09.11.2016 #1


12 Antworten ↓


Die Migräne mit Aura hab ich auch.

Manche Jahre ist es weg..dann kommt es wieder....dann einmal im Jahr.

In meiner letzten Schwangerschaft hatte ich dann plötzlich täglich Sehstörungen....hab mir dann auch echt sorgen gemacht und bin zum Neurologen....der schrieb eeg und verhielt sich dann noch etwas seltsam...sodaß ich echte Panik bekam.

Er sagte,es sei "nur "Migräne,was mich dann ja auch beruhigt hat..ich dachte natürlich an einen Hirntumor..weil ich es plötzlich fast durchgängig hatte...

Er verschrieb Mass. der hws...das hat sehr gutgetan...oft ist es hormonell bedingt...manche Frauen reagieren bei Östrogenabfall mit Migräne,manche vertragen zuviel Östrogen nicht...auch Verspannungen im nacken und hws können Migräne begünstigen.....heizungsluft...usw

06.11.2016 11:56 • #2



Nach Aura plötzlich wieder Panikattacken

x 3


Witzig, dass Du das Schreibst, Schimmerchen. Ich hatte am Freitag zum zweiten Mal, das erste Mal war vor drei Jahren, eine Auramigräne. Und ich drehe seither auch am Rad. Hier im Forum standen auch irgendwie so gruselige Sachen. Nimmst Du die Pille? Ich habe jetzt seit neuestem gehört bei Auramigräne darf man nicht? Nun frage ich mich: Wenn ich das erst zwei Mal hatte und sonst nie, zähle ich dann als Migräniker oder ist das nur mal so passiert?

07.11.2016 15:00 • #3


Hallo Lechatnoir hallo liebe Püppi

Ach Püppi, dass gibts doch nicht, dass du auch diese blöde Augenmigräne hast...

Tut mir leid, dass ich euch beiden jetzt erst antworte aber die letzten Tage waren irgendwie drubbelig.

Püppi hast du auch noch dauerhafte Sehstörungen, unabhängig von der Aura?
Ich verhüte schon seit einigen Jahren hormonfrei.
Man sagt zwar, dass Migränepatienten keine Pille nehmen sollen aber das kommt ja auch immer auf den Einzelfall an. Vielleicht sprichst du mal mit deinem Arzt drüber?

Lechatnoir ja Mass. würden mir Momentan wohl gut tun, ich bin ziemlich gestresst....und ein Zusammenhang zu den Hormonschwankungen während des Zyklus trifft bei mir auch zu.

09.11.2016 10:36 • #4


Ich habe gestern mit meinem Therapeuten gesprochen, er ist auch Neurologe. Er hat gesagt, man soll es als Zeichen sehen, dass man sich ein bisschen Ruhe gönnen sollte. Mehr soll man nicht reininterpretieren.

Ich habe eigentlich mit Migräne garnichts zu tun. Deshalb ordnet er es auch bei mir nicht als "Augenmigräne", sondern isoliert als Flimmerskotom ein.

09.11.2016 10:45 • #5


Schlaflose
Ich hatte bisher auch zweima lnur die Aura ohne Migräne. Es war beides Mal in einer extremen Stresssituation. Die Pille habe ich nie genommen.

09.11.2016 12:21 • #6


Eine Freundin von mir hatte mal schlimme Sehstörungen..schwarz vor Augen sogar manchmal..bei ihr war es eine Blockade in der hws

09.11.2016 12:48 • #7


Schlaflose
Zitat von lechatnoir:
Eine Freundin von mir hatte mal schlimme Sehstörungen..schwarz vor Augen sogar manchmal..bei ihr war es eine Blockade in der hws


Das ist aber völlig anderes als Aura.

09.11.2016 14:27 • #8


Zitat von Schlaflose:
Zitat von lechatnoir:
Eine Freundin von mir hatte mal schlimme Sehstörungen..schwarz vor Augen sogar manchmal..bei ihr war es eine Blockade in der hws


Das ist aber völlig anderes als Aura.



Eine Aura kann sich vielfältig äußern...

Ich habe auch Sehstörungen..als Aura..bevor der Kopfschmerz kommt.
(Migräne)

Bei ihr kam aber kein Kopfschmerz.

09.11.2016 15:05 • #9


Schlaflose
Eine klassische Aura mit Flimmerskotom, das sich kreisförmig mit Zacken von der Mitte aus nach außen vergrößert und nach 20-30 Minuten ganz abwandert, wird dadurch ausgelöst, dass sich die Blutgefäße in der Netzhaut verkrampfen. Das hat nichts mit Blockaden in der HWS zu tun.

09.11.2016 15:16 • #10


Nicht jede Aura ist gleich....

Und Migräne auch.

09.11.2016 15:21 • #11


Schlaflose
Ich glaube, du willst nicht verstehen, was ich meine.

09.11.2016 15:25 • #12


Ist mir auch ehrlich gesagt schnurzpiep...dann flackerts bei dir halt...bei andern gibt es Schatten im Blick.

09.11.2016 15:35 • #13



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel