Pfeil rechts
1

Hallöchen
Also ich kann das total verstehen . Ich bin auch in einer ähnlich großen Hausarzt Praxis , da komme ich auch nie zu dem selben und keiner weiß so richtig bescheid .
Ich bin zwar nicht Diagnostizierter Hypochonder fühle mich aber so und dieser Wechsel macht mir auch oft zu schaffen.
Ich denke die neue Ärztin wollte einfach besonders gründlich sein .
Nicht jeder Arzt handelt gleich und sie scheint gerne auf Nummer sicher zu gehen und das finde ich auch eigentlich in Ordnung.
Kann aber verstehen das dass hin und her verunsichert !
Ganz bestimmt wird bei den Ergebnissen wie beim letzten Mal auch alles gut werden !

20.04.2020 01:01 • x 1 #21


Gründliche Ärztin.
Und es muss ja kein Hautkrebs sein, sondern könnte ein Muttermal sein, dass später mal zu welchem werden könnte. Jetzt ist es weg und wir sicher zu keinem Hautkrebs mehr.

Zitat von Bluelagoonaluna:
*Ich muss noch dazu sagen - ich habe dieses Muttermal schon seit einigen Jahren und auf den Bildern von vor 2 Jahren sah es ganz genauso aus wie jetzt vor der Entfernung. *


Das sollte Dich doch jetzt erstmal bis zum Laborergebnis beruhigen.
Man erkennt diese entarteten Muttermale meist selbst schon, weil sie nicht so wirklich zum Rest passen, anders und falsch aussehen. Deshalb ist es ja auch wichtig sich regelmäßig selbst zu beobachten und bei verdächtigen Auffälligkeiten damit zum Arzt zu gehen. Nicht umsonst sagen die Ärzte, dass es kein besseres Organ als die Haut für eine Krebsvorsorge gibt. Weil man alles genau sehen kann ohne bildgebende Verfahren wie Röntgen und CT.

20.04.2020 01:40 • x 1 #22




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel